Archiv für August 21st, 2014

August 21st, 2014

Thomas Kratz, Arzt im Einsatz gegen die Ebola-Epidemie

Schon mehr als 1000 Todesopfer hat die Ebola-Epidemie in Westafrika gefordert, hauptsächlich in den Ländern Guinea, Liberia und Sierra Leone. Thomas Kratz ist Arzt in Berlin und stand schon mehrmals für die Organisation Médecins sans frontières im Einsatz. Er ist Gast von Iwan Lieberherr.Manchenorts eskaliert die Lage. In Liberias Hauptstadt Monrovia sind mindestens 17 Patienten aus einer Isolierstation geflohen. Eine aufgebrachte Menge hatte die zu einem Spital umfunktionierte Schule in einer Armen-Siedlung gestürmt und geplündert. Der Vorfall zeigt, dass in der Bevölkerung grosse Ängste vorhanden sind. Ärzte und Pflegekräfte, die alles versuchen, um den Infizierten zu helfen, gehen deshalb grosse Risiken ein.Ein solcher Helfer ist Thomas Kratz, Arzt in Berlin. Der 38jährige stand schon mehrmals für die Organisation Médecins sans frontières – Ärzte ohne Grenzen im Einsatz, soeben war er im Osten von Sierra Leone. Anfang Juni war er dort angekommen, also genau dann, als die Zahl der Ebola-Infizierten zu steigen begann. Seine Erlebnisse dort, seine Ängste, aber auch die grosse Genugtuung, wenn er Menschen helfen kann, schildert er im Gespräch mit Iwan Lieberherr.

Share
August 21st, 2014

WDR 5 Redezeit: mit Dagmar Bleu: Rente? Nein danke. Ab nach Südamerika! (Sendung vom 20.08.14)

Gast: Dagmar Bleu, pensionierte Lehrerin, Moderation: Ralph Erdenberger © WDR 2014

Share
August 21st, 2014

1LIVE – Talk: Fäuste und Frieden – Talk mit Hamid Rahimi (WDH vom 29.01.14)

Vom Kriegsopfer zum Verbrecher, vom Drogenabhängigen zum Leistungssportler, vom Flüchtling zum Friedenskämper: Der Profiboxer Hamid Rahimi ist zu Gast im 1LIVE Talk, spricht über den Weg von Drogen zur Boxkarriere und wie er seinen Frieden gefunden hat. © WDR 2014

Share
August 21st, 2014

Sven Marquardt, Fotograf und Türsteher

Er ist ein Mann der Widersprüche, der Provokation und der Klischees: Sven Marquardt gilt als der härteste Türsteher Berlins. Mit seinen unzähligen Piercings und Tattoos ist er ein nicht zu übersehendes Gesamtkunstwerk. Auf der anderen Seite ist Marquardt ein sensibler Künstler und ein herausragender Fotograf, der mit seinen Bildern Momente voller Melancholie und Zerbrechlichkeit einfängt. Jetzt ist die Autobiografie des Mannes erschienen, der als schwuler Punk in der DDR aufwuchs. Titel: „Die Nacht ist Leben“.

Share
August 21st, 2014

Die Höchste Eisenbahn beim Bergfunk Open Air

Zwei Tage lange gibt es auf dem Funkerberg in Königs Wusterhausen die volle Packung Musik mit Bands wie Vierkanttretlager, Abby, Budzillus, Das Niveau und auch der Höchsten Eisenbahn. Ihr aktuelles Album „Schau in den Lauf Hase“ ist voller Geschichten, die das Leben schreibt. Sex im Bienenstock, grün leuchtende Bäume oder Geständnisse ans eigene Tagebuch. Im Studio besuchten uns der Veranstalter des Bergfunk Open Airs, Ludwig Scheetz, und die Band „Die Höchste Eisenbahn“.

Share
August 21st, 2014

Grant Hart

Die amerikanische Band Hüsker Dü war in den 80er Jahren das Non plus ultra in Sachen Post Punk. Bis heute läuft Fans ein Schauer über den Rücken, wenn der Name Hüsker Dü fällt. Eines der Gründungsmitglieder des Trios aus Minneapolis war Grant Hart. Co-Songwriter, Sänger und Schlagzeuger. Am Schlagzeug sitzt Gant Hart immer noch. Zur Zeit bei einem spannenden musikalischen Projekte namens stargaze. Dabei handelt es sich um ein Berliner Künstlerkollektiv aus klassischen Instrumentalisten, die alle über den Tellerrand der Klassik hinaus schauen und damit große Erfolge feiern. Ihr neuestes Projekt ist zusammen mit Grant Hart sein aktuelles Album „The argument“ live umzusetzen.

Share
August 21st, 2014

Am Tisch mit Vince Ebert, "Naturerklärer"

Er ist diplomierter Physiker, und er ist Kabarettist: Vince Ebert versucht, Wissenschaft unterhaltsam und verständlich an den Mann und an die Frau zu bringen und räumt dabei mit so manchem liebgewonnenen Vorurteil auf.

Share
August 21st, 2014

Zu Gast: Felix Krämer, Kurator, über Fotografie und Daguerreotypie

Zu Beginn noch von vielen als Mode belächelt, hat die Fotografie seither einen Siegeszug rund um die Welt angetreten. Entsprechend wird der 175. Jahrestag an vielen Orten begangen. Das Frankfurter Städel Museum zeigt bis zum 5. Oktober „Lichtbilder“: Fotografien aus der eigenen Sammlung von den Anfängen bis 1960.
Der Kurator der Ausstellung, Felix Krämer, Sammlungsleiter Kunst der Moderne im Städel, spricht mit Arne Kapitza über die Bedeutung der neuen Abbildungstechnik, den Siegeszug der Fotografie und darüber, wie uns das Fotografieren verändert hat.

Share
August 21st, 2014

Waffen für den Nord-Irak? – Debatte kratzt an der Oberfläche

Ein irakisch-kurdischer Peshmerga-Kämpfer spielt auf einem Musikinstrument in der Nähe des Checkpoints Aski kalak, 40 km westlich von Arbil, des Haupstadt der Autonomen Kudischen Region Nordirak. Aufgenommen am 14. August 2014.Die Diskussion um mögliche deutsche Waffen-Exporte in den Nord-Irak werfe eine Menge Fragen auf – nicht nur ethische, sondern auch ganz praktische, meint der Konfliktforscher Bernhard Moltmann. Schließlich könne man die Bundeswehr nicht einfach bitten, ihre Arsenale zu öffnen.

www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

Share
August 21st, 2014

Russischer Konvoi – "Ich habe Bauchschmerzen, das humanitäre Hilfe zu nennen"

Russischer Hilfskonvoi auf einem Feld nahe LuganskDer russische Konvoi an der Grenze zur Ukraine sollte unter die Führung des Internationalen Roten Kreuzes gestellt werden, fordert „Cap Anamur“-Gründer Rupert Neudeck. Andersfalls handele es sich bei der Aktion um eine Fortsetzung des Krieges mit anderen Mitteln.

www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

Share
August 21st, 2014

Trampende Quasselstrippe – Wie ein Roboter Kanada durchquerte

Er ist so groß wie ein sechsjähriger Junge, quatscht viel und hat Kanada per Anhalter durchquert. Das Experiment mit „hitchBOT“ bestätigte die These der Forscher von der Universität Toronto: Roboter können Menschen vertrauen.

www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

Share
August 21st, 2014

Umweltpolitik – Bärbel Höhn warnt vor "Verbotsdebatte"

Das Braunkohle-Kraftwerk der RWE in der Ortschaft Neurath.Der Klimawandel sei schon ein „schwieriges“ Thema, sagt die Grünen-Politikerin Bärbel Höhn. Die Ressourcen-Effizienz sei der Bevölkerung aber noch schwieriger zu vermitteln.

www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

Share
August 21st, 2014

175 Jahre Fotografie – "Geburtshelferin der abstrakten Kunst"

Heute feiert die Fotografie den 175. Geburtstag: Der Historiker Gerhard Paul erinnert anlässlich des Jubiläums an Fotos, die Geschichte gemacht haben – und erläutert, was die Entstehung der abstrakten Malerei mit der Erfindung des Fotoapparates zu tun hat.

www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

Share