Archiv für August, 2014

31. August 2014

Wohin steuert die Post?

Vor genau zwei Jahren übernahm Susanne Ruoff die Konzernleitung der Post. Die 56-jährige Managerin, die zuvor bei IBM und British Telecom gearbeitet hatte, sollte die Post ins digitale Zeitalter führen.Grosse Würfe in dieser Beziehung sind ihr in diesem Bereich aber noch nicht gelungen. Noch immer lebt die Post zu einem grossen Teil vom traditionellen Paket- und Briefgeschäft. Das Briefgeschäft wird jedoch ständig kleiner. Wie will sie also diesen Wegfall kompensieren? Wo steht die Post in fünf oder zehn Jahren? Susanne Ruoff stellt sich in der Samstagsrundschau den Fragen von Hans-Peter Künzi.

Share
31. August 2014

Gespräch mit der Schauspielerin Hanna Schygulla

Mit „Wach auf und träume“ hat die Multikünstlerin Hanna Schygulla die schönste Autobiografie des letzten Jahres veröffentlicht. Eine Zeitlang war Hanna Schygulla Fassbinders Muse. Die beiden haben sich auf der Schauspielschule kennen gelernt. Schygulla ist der Star seiner frühen Filme. Als die Gefahr besteht, von dem manischen Filmemacher erdrückt zu werden, verabschiedet sich Hanna Schygulla, um eigene Wege zu gehen. Später hat sie dann auch wieder mit ihm zusammen gearbeitet – unter anderem bei seinem erfolgreichsten Film „Die Ehe der Maria Braun“.

Share
31. August 2014

IdW mit Manfred Schmidt, Präsident des BAMF, zum Thema: Flüchtlingssituation

mit Rebecca Lüer | In Deutschland steigt die Zahl der Flüchtlinge seit vielen Monaten kontinuierlich an. Auch sogenannte Armutsmigranten zum Beispiel aus dem Westbalkan versuchen in zunehmender Zahl, in Deutschland Fuß zu fassen.
Nimmt Deutschland zu wenige syrische Flüchtlinge auf?
Was tut Deutschland für die vertriebenen Jesiden aus dem Nordirak?
Muss der Bund den Ländern finanziell mehr bei der Unterbringung von Asylbewerbern helfen?
Was muss die Politik tun, damit angesichts der steigenden Zahl von Asylbewerbern die Stimmung in der Bevölkerung nicht kippt, ähnlich wie in den 90er Jahren?

Share
31. August 2014

hr-iNFO Das Interview 30.08.2014

Share
31. August 2014

Büchergilde Gutenberg – Genossen fürs Buch finden

Bücherstapel liegen auf einem Verkaufstisch.Seit 90 Jahren besteht die Büchergilde Gutenberg. Zeit für Erneuerungen, meint Wolfgang Grätz, Buchhändler und Mitgesellschafter. Das Modell Buchgemeinschaft müsse sich der veränderten Leselandschaft anpassen.

www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

Share
31. August 2014

Bildende Kunst – "Duisburg hat eine Chance vergeben"

Holzkreuze erinnern in Duisburg am Ort des Loveparade-Unglücks an die Toten.Kunst sei eine gute Möglichkeit, Traumata zu verarbeiten, sagt Oliver Scheytt. Deshalb sei Duisburgs Absage zum Ausstellungsprojekt von Gregor Schneider zur „Loveparade“ eine falsche Entscheidung gewesen.

www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

Share
31. August 2014

Ukraine-Konflikt – "Uns fehlen die objektiven Informationen"

Ein prorussischer Soldat wacht nahe der ostukrainischen Stadt Donezk an einer Straße, auf der ein Flüchtlingskonvoi unterwegs war und beschossen wurde.Die OSZE habe zwar keine Belege für einen Einmarsch regulärer russischer Truppen in die Ukraine, sagt Thomas Greminger, der ständige OSZE-Vertreter der Schweiz. Allerdings habe die Organisation die Zahl der freiwilligen russischen Kämpfer unterschätzt.

www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

Share
31. August 2014

Schule – Spannendes für Erstleser

Eine Gruppe Schüler liest ein Buch.Die Schule beginnt und die Eltern der Erstklässler fragen sich, welche Bücher sie ihrem bald lesenden Nachwuchs in die Hand drücken sollen. Die Vorstandsvorsitzende des Arbeitskreises für Jugendliteratur, Stephanie Jentgens, hilft mit Tipps weiter.

www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

Share
31. August 2014

Ukraine-Krise – Atomanlagen akut gefährdet – nach Recherche-Reise

Autor: Döschner, Jürgen
Sendung: Interview

Share
31. August 2014

(Interview) Dauert IS-Terror noch 20 Jahre? Internationale Konferenz gefordert

Autor: Neumann, Peter Terrorismusexperte King’s College London
Sendung: Interview

Share
30. August 2014

Monika Rühl, Direktorin Economiesuisse

Economiesuisse lädt zum «Tag der Wirtschaft». Partystimmung dürfte kaum aufkommen, denn spätestens seit dem Ja zur Zuwanderungsinitiative leidet der Wirtschaftsdachverband unter einer Glaubwürdigkeitskrise. Die neue Direktorin des Dachverbandes Economiesuisse Monika Rühl ist Gast bei Dominik Meier.«Wir müssen über Wirtschaftsfragen so reden, dass es die Menschen im Land verstehen», sagt Monika Rühl. Ab 1. September ist sie offiziell die neue Direktorin des Wirtschaftsdachverbandes Economiesuisse. Inoffiziell hat sie ihre Arbeit schon einige Tage früher begonnen. Es ist kein einfacher Job, den die 50jährige antritt. Unter anderem muss sie die Interessen der Wirtschaft vertreten, wenn es um die Umsetzung der Zuwanderungsinitiative geht: «Es ist wichtig, dass die Unternehmen weiterhin Flexibilität haben.» Es brauche aber auch neue Lösungen, zum Beispiel müsse man das Potential der Frauen auf dem Arbeitsmarkt besser nutzen. «Wir müssen Frauen dazu bringen, mehr zu arbeiten.»

Share
30. August 2014

WDR 5 Redezeit: mit Thomas Fischer: Die rechtspolitischen Ansichten eines Bundesrichters (Sendung vom 29.08.14)

Studiogast: Prof. Thomas Fischer, Vorsitzender Richter des 2. Senats des Bundesgerichtshofs in Karlsruhe, Moderation: Randi Crott © WDR 2014

Share
30. August 2014

1LIVE – Die Gäste: The Kooks zu Gast in 1LIVE

Seit ihrer Gründung 2004 ging es für „The Kooks“ rasant bergauf. Im September erscheint mit „Listen“ das vierte Album der Band. Die britischen Indie-Rocker waren zu Besuch in 1LIVE Plan B und haben uns ein kleines Akustik-Set gespielt. © WDR 2014

Share
30. August 2014

Gabriele Zimmer (LINKE), Fraktionschefin im Europäischen Parlament, zu EU-Gipfel und Ukraine

Interview mit Rudolf Geissler | Im SWR-Tagesgespräch mit Rudolf Geissler kritisiert Zimmer Russlands Vorgehen in der Ukraine, zeigt sich aber zugleich skeptisch gegenüber dem Sinn neuer Sanktionsbeschlüsse auf dem bevor stehenden EU-Gipfel.

Share
30. August 2014

Helene & Wolfgang Beltracchi, Kunstfälscher-Paar

Der Trick war simpel und überaus erfolgreich: Wolfgang Beltracchi fälschte Gemälde im Stil großer Meister, und Helene, seine Frau, erzählte den angesehensten Kunstexperten der Welt, sie habe die Werke von ihrem Großvater, einem leidenschaftlichen Kunstsammler, geerbt. Das ging lange gut, irgendwann flog der Schwindel auf. Wolfgang und Helene Beltracchi wurden zu sechs, bzw. vier Jahren Gefängnis verurteilt. Verhandelt wurden die Fälschungen von 14 Gemälden. Wolfgang Beltracchi schätzt, dass noch mehr als 200 seiner Fälschungen in Umlauf sind.

Share
30. August 2014

Sven Marquardt in der Hörbar Rust

Sven kommt ein halbes Jahr nach dem Mauerbau im Ost-Teil Berlins zur Welt. Er ist sieben, als sich seine Eltern trennen. Jetzt wird alles schwieriger und auch Sven bekommt Lust, ein schwieriger, widerspenstiger, auffälliger Mensch zu werden. Das ist nicht schwer als schwuler Iro-Punk im Arbeiter- und Bauernstaat.

Sven Marquardt lernt den Künstlerkreis um Helga Paris und Sybille Bergemann kennen und entdeckt die Fotografie und das Nachtleben für sich. Er arbeitet in legendären Clubs wie dem Suicide, Ostgut und – seit inzwischen zehn Jahren – als Boss des Türsteher-Teams im legendären Berghain.

Gerade hat er ein Buch über sein Leben veröffentlicht und diesen Sonntag ist Sven Marquardt zu Gast an der Hörbar Rust auf radioeins.

Share
30. August 2014

Fritz J. Raddatz im Gespräch

Fritz J. Raddatz erzählt im Gespräch vom Zerwürfnis mit Günter Grass, seiner Vorliebe für nobel gedeckte Tische und edlen Champagner, von Freundschaft und Enttäuschung.

Share
30. August 2014

Am Tisch mit Heinz Strunk, "Mucker"

Wenn man den Namen des Musikers, Humoristen und Schriftstellers hört, dann fällt einem vielleicht immer noch als Erstes der leicht absurde Satz ein: „Fleisch ist mein Gemüse“.

Share
30. August 2014

Gereon Klug Interview – 29.08.2014

Für viele der einzige Newsletter, den sie überhaupt lesen: Hans E. Plattes Briefe vom Plattenladen Hanseplatte in Hamburg. Gereon Klug schreibt witzig, anders, niemals plumpe Kaufaufforderungen. Das Best-Of erscheint nun als Buch.

Share
30. August 2014

Blumfeld im Interview – 29.08.2014

Sie hatten sich aufgelöst. Als ein junger Fan Jochen Distelmeyer auf der Straße ansprach: 20 Jahre „L’etat Et Moi“ – und nichts geplant?, war das die Initiatialzündung für eine Tour in Originalbesetzung. Ob sie nun weitermacht?

Share