Archiv für Juli 29th, 2014

Juli 29th, 2014

Cerebral Ballzy

In der Beschreibung der Band Celebral Ballzy heißt es charmant über die fünf Männer aus Brooklyn: sie sind geboren und aufgewachsen im Arschloch von New York – interessant. Wenn es darum geht, dass es im Allerwertesten hoch her geht, könnte der Geburtsort von Celebral Ballzy passen. Denn die fünf Musiker machen ordentlich Alarm.

Share
Juli 29th, 2014

Gaza-Krieg – Hamas kann "eigentlich nur gewinnen"

Israelische Soldaten an der Grenze zum Gaza-Streifen. Der Psychologe Carlo Strenger hat wenig Hoffnung auf eine Deeskalation im Gaza-Konflikt. Vielmehr drohe die Gefahr, dass auf beiden Seiten die Extremisten die Oberhand gewinnen.

www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Juli 29th, 2014

WDR 5 Redezeit: mit Michael Reimann: Weltmusik ist ein Schlüssel zur Seele (Sendung vom 26.07.14)

Gast: Michael Reimann, Musiker, Moderation: Thomas Koch © WDR 2014

Share
Juli 29th, 2014

WDR 5 Redezeit: mit Susanne Vehlow: "Manche mögen Reis" (Sendung vom 28.07.14)

Gast: Susanne Vehlow, Autorin, Sport- u. Englischlehrerin, Moderation: Achim Schmitz-Forte © WDR 2014

Share
Juli 29th, 2014

Jürgen Trittin (Grüne) zu neuen EU-Sanktionen gegen Russland

Interview mit Pascal Fournier | Im SWR-Tagesgespräch mit Pascal Fournier verteidigt Grünen-Außenexperte Trittin die jüngsten EU-Sanktionsbeschlüsse gegen Russland. Für eine Beilegung der Ukraine-Krise müsse die russische Führung dazu gebracht werden, ihren Ankündigungen nun auch Taten folgen zu lassen.

Share
Juli 29th, 2014

SWR1 Leute Live mit Dieter Wedel am 27.07.14

Seine Wutausbrüche sind berüchtigt, seine Liebe zum Film grenzenlos: Dieter Wedel ist einer der wenigen Regisseure, die es geschafft haben, bekannter zu sein als viele Schauspieler. Nach 13 Jahren verabschiedet er sich jetzt als Intendant der Nibelungenfe | Seine Wutausbrüche sind berüchtigt, seine Liebe zum Film grenzenlos: Dieter Wedel ist einer der wenigen Regisseure, die es geschafft haben, bekannter zu sein als viele Schauspieler. Nach 13 Jahren verabschiedet er sich jetzt als Intendant der Nibelungenfestspiele mit „Hebbels Nibelungen – Born this way“.

Share
Juli 29th, 2014

Frido Mann, Theologe und Psychoanalytiker

Er ist Musikwissenschaftler, Theologe, Psychologe, Psychoanalytiker und Schriftsteller – und er ist Teil der berühmten Mann’schen Familiendynastie: Frido Mann war der Lieblingsenkel von Thomas Mann und ein ungeliebtes Kind. Von den Eltern alleingelassen, wuchs er bei den Großeltern und in Internaten auf. Mit der Familie Mann und ihren vielen Tabus musste er radikal brechen, um seinen eigenen Weg gehen zu können. Und auch seine zweite Heimat, die katholische Kirche, verließ er – aus Protest gegen den Papst und dessen Toleranz gegenüber den Piusbrüdern.

Share
Juli 29th, 2014

Peter Lenk, Bildhauer

Er lebt am Bodensee und ist das Enfant terrible der deutschen Bildhauerei. Die Skulpturen von Peter Lenk sind satirisch, provokatisch – und schlagzeilenträchtig. Die „Schwäbischen Floßfahrer“ standen unter dem Motto „Wir wollen in Frieden weiterfressen“. Der Bonner „Dionysos im Fettnäpfchen“ war eine Anspielung auf Helmut Kohl. Und dann gibt es noch seine Skulptur am Berliner taz-Gebäude, im Volksmund „Pimmel über Berlin“ genannt. Lenks pragmatisches Fazit: „Die Deutschen sind tolerant genug, meine Provokationen zu ertragen und zu verstehen.“

Share
Juli 29th, 2014

Leute der Woche (KW 30 – 2014)

Mit dabei: Husamuddin Meyer (Islamwissenschaftler und Gefängnisseelsorger, will Radikale bekehren), Dr. Gert Mittring (Informatiker und Weltmeister im Kopfrechnen), Dr. Christoph J. Ahlers (klinischer Sexualpsychologe, behandelt auch Pädophile), Denis Goldberg (südafrikanischer Bürgerrechtler, saß mit Nelson Mandela im Gefängnis) und Peter Lenk, Bildhauer, provoziert mit Ironie

Share
Juli 29th, 2014

Am Tisch mit Wolfgang Krüger, "Freundschafts-Berater"

Der Berliner Psychotherapeut sagt, dass wir mehr Zeit in Freundschaften investieren müssen. Nach einem anstrengenden Alltag sind wir zwar oft noch in der Lage, ins Fitnessstudio zu gehen oder fernzusehen. Doch für die Gestaltung der Freundschaften fehlt uns meist die notwendige Kraft.

Share
Juli 29th, 2014

Hans-Joachim Heist, Schauspieler und Parodist – 28.07.2014

„Schreien Sie mich bitte nicht an.“ Mit diesem Satz wird Hans-Joachim Heist häufig angesprochen, seit er mit seiner Rolle „Gernot Hassknecht“ in der ZDF-Satiresendung „heute-show“ bekannt geworden ist. Mit der Figur des cholerischen und politisch nicht korrekten Fernsehnachrichten-Kommentators, der regelmäßig wortgewaltig und parteiübergreifend ausrastet, hat er offensichtlich einen Nerv getroffen: „Ich ermuntere die Leute dazu, sich aufzuregen. Das ist ja auch wichtig für das eigene Wohlbefinden.“ Dabei ist der 65-jährige Schauspieler und Parodist privat ganz anders als sein Alter Ego: „Ich bin ein ganz netter Mensch, überhaupt kein Choleriker sondern ganz ruhig. Ich bin eher der schüchterne Typ!“ Gemeinsamkeiten sieht der Hesse eher in einer seiner anderen Rollen: Heinz Erhardt. Ein Buch und die Filme des berühmten Komikers weckten bei Heist in seiner Kindheit den Wunsch, Schauspieler zu werden. Die Schauspielausbildung in Wiesbaden finanzierte er sich schließlich alsTaxifahrer. Heute ist der Vater von zwei Kindern auf diversen Theaterbühnen, vor der Kamera und mit seinen eigenen Soloprogrammen erfolgreich.

Share
Juli 29th, 2014

Judy Winter, Schauspielerin – 28.07.2014

Am 4. Januar ist sie 70 geworden: Judy Winter, die große Schauspielerin und Chanson-Sängerin, die sich nicht auf ein Genre festlegen lässt. Dafür ist sie auch viel zu spielverliebt. Im Februar war sie im ZDF-Film „Unzertrennlich“ zu sehen. Der Talk mit Judy Winter: ein weiteres Talkhighlight im Sommerradio von Bayern 2. Moderation: Stefan Parrisius

Share
Juli 29th, 2014

Debatte – SPD: Keine Sterbehilfe durch Vereine

Ein jüngerer Mensch umfasst das Armgelenk einer älteren Person, die im Krankenbett liegt.Sterbehilfe sollte nur durch einen behandelnden Arzt, zu dem ein jahrelanges Vertrauensverhältnis besteht, möglich sein. Vereine sollten nicht einbezogen werden, findet die SPD-Politikerin Christine Lambrecht.

www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Juli 29th, 2014

Gaza-Konflikt – Aus dem "Teufelskreis" ausbrechen

Ein bewaffneter israelischer Soldat steht neben brennenden Reifen während Auseinandersetzungen mit Palästinensern nahe einer jüdischen Siedlung bei Ramallah.Bomben auf Gaza, Raketenalarm in Tel Aviv – der Gaza-Konflikt eskaliert immer weiter. Die israelische Bildungsexpertin Anita Haviv will ihren Friedensoptimismus dennoch nicht aufgeben.

www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

Share