Archiv für Juli 5th, 2014

Juli 5th, 2014

Hartmut Fähndrich, Übersetzer arabischer Literatur und Kultur

Die brutale, radikale Isis-Miliz, die in Irak ein Kalifat ausgerufen hat, löst weltweit Entsetzen aus und zementiert Vorurteile gegenüber Muslimen. Hartmut Fähndrich, Übersetzer arabischer Literatur, kennt den Reflex. Er ist Gast von Susanne Brunner.«Die Spaltung der Muslime ist in der arabischen Literatur kaum Thema». Über 60 Werke der arabischen Literatur hat Hartmut Fähndrich auf Deutsch übersetzt und ist damit einer der bedeutendsten Übersetzer arabischer Werke im deutschen Sprachraum. Der 69jährige ETH-Dozent für Arabisch und Islamische Kulturgeschichte wurde für seine Übersetzungen mit diversen Preisen ausgezeichnet, und war beim Schweizer Lenos-Verlag Herausgeber der Reihe «Arabische Literatur bei Lenos».Was findet man in der arabischen Literatur über Religionskriege und radikale Fundamentalisten? Nur wenig: dafür viel über alltägliche Gewalt, Repression und Demütigung.Hartmut Fähndrich ist Gast von Susanne Brunner.

Share
Juli 5th, 2014

WDR 5 Redezeit: mit Holger Ehling: Fluch und Segen – das eBook (Sendung vom 04.07.14)

Gast: Holger Ehling, Buchmarktexperte, Moderation: Thomas Koch © WDR 2014

Share
Juli 5th, 2014

Rolf Pflücke, Korrespondent

Rolf Pflücke kennt Südamerika wie seine Westentasche – viele Jahre lang war er Fernsehkorrespondent und lebte in Rio de Janeiro. Seine Filmdokumentationen über Lateinamerika wurden mit vielen Preisen ausgezeichnet. Der gebürtige Bruchsaler lebt heute in Heidelberg und arbeitet ehrenamtlich als Koordinator für die Nicht-Regierungsorganisation Konvoi-der-Hoffnung in Westafrika, speziell in Burkina Faso. Dort engagiert sich Rolf Pflücke für Schulneubauten, Kleinkredite für Frauen und Öko-Herd-Kampagnen.

Share
Juli 5th, 2014

ANSA.

Der 1989 in Dresden geborene Ansa machte schon als Kind seinem Vater klar, dass er sich eher zum Schlagzeuger als zum Pianist berufen fühle. Später entdeckte er dann die Gitarre, begann Songs zu schreiben und verdiente das erste Geld am Bartresen. Mittlerweile ist Ansa auf dem besten Wege, sich als Rock’n’Roll Romantiker eine wachsende Fangemeinde zu erspielen. Unter dem Titel „Foto“ gibt es von ihm eine erste EP. Interview mit Ansa und Adi von ANSA.

Share
Juli 5th, 2014

BL’AST!

Die Wurzeln der kalifornischen Band BL’AST! reichen weit zurück in die 80er Jahre. Mit ihrem Debüt-Album „Power Of Expression“ lieferten sie 1985 bereits einen grandiosen Einstieg in die Metal, Hardcore und Punk Szene. Diesem Stil-Mix blieb BL’AST! trotz diverser personeller Veränderungen und gelegentlicher Unterbrechungen in der Band Chronik bis heute treu. Lange Zeit mussten sich die BL’AST!-Fans, zu denen auch ein gewisser Dave Grohl gehört, mit den ersten drei Alben aus den 80ern begnügen, bis Gitarrist Mike Neider ein paar mysteriöse Master Tapes zum Vorschein brachte. An den Mix der Tracks machte sich Dave Grohl in seinem Studio in LA und so kam es 2013 zum vierten Album „Blood“ dem inzwischen auch noch die Platte „Expression Of Power“ folgte. Wir sprachen mit Clifford Dinsmore…

Share
Juli 5th, 2014

George Ezra im Interview

Jede Woche hörst du Musikexpertin Sarah Wieser im Gespräch mit deinen Stars! Sie plaudert mit ihnen über private Dinge, Alltägliches aber natürlich auch über die neuesten Songs und Alben – diese Woche mit George Ezra!

Share
Juli 5th, 2014

Meinhard Miegel im Gespräch

Der Sozialwissenschaftler befragt von Brigitte Neumann.

Share
Juli 5th, 2014

Am Tisch mit Christoph Poschenrieder, "Wirklichkeitserfinder"

Der 1964 in den USA geborene und heute in München lebende Schriftsteller hat mit seinen drei Romanen „Die Welt ist im Kopf“, „Der Spiegelkasten“ und zuletzt „Das Sandkorn“ die Kritik für sich eingenommen.

Share
Juli 5th, 2014

Zu Gast: Martin Lücker, "30 Mintuen Orgel"

Er spielt heute zum 3000. Mal dieOrgel in der Frankfurter Katharinenkirche: Der Organist Martin Lücker, in seiner beliebten Reihe „30 Minuten Orgelmusik“ – kostenlose Hochkultur, die dauerhaft präsent ist mitten im Alltag der Frankfurter Hauptwache. Ausgebildet wurde Martin Lücker in Hannover und Wien. Einer Lehrtätigkeit an der Hochschule für Kirchenmusik in Herford folgten ein Dirigierstudium und drei Jahre als Korrepetitor und Kapellmeister in Detmold. Seit 1983 ist Martin Lücker Kantor und Organist in Frankfurt – und inzwischen ist er auch Professor für Orgel an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst. Im hr2-Kulturcafé gibt er Auskunft, was genau ihn an der Orgel fasziniert.

Moderation: Martin Maria Schwarz

Share
Juli 5th, 2014

Gerhard "Willi" Willmann, BAYERN 3-Sportexperte – 04.07.2014

„Am liebsten wär ich Spielerfrau!“ sagt Willi Willmann. Weil ihm das irgendwie nicht so recht gelingen wollte, ist er schließlich doch Sportjournalist geworden und gehört seit 2010 zum Team von BAYERN 3. „Am liebsten wär ich Spielerfrau!“ sagt Willi Willmann. Weil ihm das irgendwie nicht so recht gelingen wollte, ist er schließlich doch Sportjournalist geworden und gehört seit 2010 zum Team von BAYERN 3. Zusammen mit Thorsten Otto wird er das WM-Viertelfinalspiel Deutschland gegen Frankreich analysieren und nebenbei vielleicht auch verraten, warum er sich beim Kommentieren mal blaue Flecken geholt hat.

Share
Juli 5th, 2014

Gerlinde Ames, MS-Patientin – 04.07.2014

In der Weihnachtszeit geht die 23-jährige Gerlinde mit ihrer Schwester in Leutkirch in „die einzige Kneipe, die für junge Leute was zu bieten hatte“. Dort sieht sie ihn, den schwarzhäutigen Fremden. Liebe auf den ersten Blick? Moderation: Stephanie Heinzeller

Share
Juli 5th, 2014

Kinderarbeit – "Kinder, die in der Illegalität arbeiten, anerkennen"

Ein kleines Mädchen bei Maurerarbeiten. Der Schutz von Kindern vor Ausbeutung, Kriegen und Krankheit in den armen Ländern soll Schwerpunkt der Kinderrechtsorganisation Terre des Hommes sein.In Bolivien dürfen Kinder ab 10 Jahre künftig legal arbeiten. Die neue Regelung sei ein Erfolg der organisierten Kinderarbeiter, sagt Anja Dargatz, Leiterin des Büros der Friedrich-Ebert-Stiftung in Bolivien.

www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Juli 5th, 2014

Wissensvermittlung – Forschungsleiter: "Da steckt eine große Zukunft drin"

Der Ostflügel des Naturkundemuseums in Berlin.Der Leiter des Forschungsbereiches „Digitale Welt“ des Berliner Naturkundemuseums, Gregor Hagedorn, sieht in frei zugänglichen Datenbeständen von Kultureinrichtungen ein großes Potenzial moderner Wissensvermittlung.

www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

Share