Archiv für Mai, 2014

31. Mai 2014

Rolf Niederhauser und die «Seltsame Schleife»

Die Solothurner Literaturtage sind seit 1979 das Schaufenster der Schweizer Literatur. Einer der Mitbegründer von damals kommt jetzt zurück – mit einem neuen Buch: Rolf Niederhauser. Er ist Gast von Urs Siegrist.Rolf Niederhauser hat mehr als 20 Jahre lang kein Buch mehr veröffentlicht, nun ist sein neuer Roman «Seltsame Schleife» erschienen. Eine Schleife ist schon das Buch selbst: Zuerst liest man 370 Seiten normal von vorn nach hinten, jeweils die rechte Seite – und dann: Buch umdrehen und noch einmal 370 Seiten retour. Wieso diese Schleife? Wie schwierig ist es, einen solch dicken Roman zu schreiben? Und warum meldet er sich jetzt zurück? Urs Siegrist trifft Rolf Niederhauser an den Solothurner Literaturtagen, in der Cantina del Vino.Das Buch:Rolf Niederhauser: «Die Schleife», Rotpunkt-Verlag, 2014

Share
31. Mai 2014

WDR 5 Redezeit: mit Albert Kitzler: Weise Wegweiser aus der Antike (Sendung vom 30.05.14)

Studiogast: Albert Kitzler, Philosoph, Moderation: Ralph Erdenberger © WDR 2014

Share
31. Mai 2014

1LIVE – Die Gäste: Stefan Raab zu Gast in 1LIVE

© WDR 2014

Share
31. Mai 2014

1LIVE – Die Gäste: Daniel Brühl und Denis Moschitto zu Gast in 1LIVE

© WDR 2014

Share
31. Mai 2014

Dieter Janecek (GRÜNE), Sprecher des Realo-Flügels der Bundestagsfraktion, zum "kleinen Parteitag"

Interview mit Rudolf Geissler | Im SWR-Tagesgespräch mit Rudolf Geissler hält Janecek grundlegende Veränderungen am steuerpolitischen Programm seiner Partei für unumgänglich.

Share
31. Mai 2014

SWR1 Leute mit Rupert Neudeck am 29.05.14

Rupert Neudeck ist Mitte Mai 75 geworden, und aktiv – das Alter ist offenbar ohne Bedeutung für ihn. Vor allem mit seiner Organisation „Grünhelme“ ist er an verschiedenen Stellen weltweit im Einsatz. Eine Organisation, die nicht einfach „nur“ Entwicklungs | Rupert Neudeck ist Mitte Mai 75 geworden, und aktiv – das Alter ist offenbar ohne Bedeutung für ihn. Vor allem mit seiner Organisation „Grünhelme“ ist er an verschiedenen Stellen weltweit im Einsatz. Eine Organisation, die nicht einfach „nur“ Entwicklungshilfe macht, sondern einen besonderen Wert legt auf Toleranz, Dialog und das mit größtmöglicher Unabhängigkeit von staatlicher Hilfe.

Share
31. Mai 2014

Laura Halding-Hoppenheit, Gastronomin

„Auszeichnung für einen Paradiesvogel“ – so titelte die Stuttgarter Zeitung, als Laura Halding-Hoppenheit das Bundesverdienstkreuz verliehen bekam. Laura Halding-Hoppenheit kommt aus Rumänien, lebt seit 40 Jahren in Stuttgart und ist „dreimal glücklich geschieden.“ Sie gilt als Mutter der Schwulen, weil sie gegen HIV kämpft und sich um AIDS-Kranke kümmert. Der Regisseur Rosa von Praunheim hat ihr mit dem Dokumentarfilm „Laura – das Juwel von Stuttgart“ ein Denkmal gesetzt.

Share
31. Mai 2014

Tilman Birr – Kabarettist, Autor und Lesebühnen-Gründer

Vor mehr als zehn Jahren hat der Kabarettist Tilman Birr die erste und bislang einzige Lesebühne in Frankfurt gegründet. Die Idee stammt aus Berlin, wo der Frankfurter heute lebt. Auf einer Lesebühne tragen Autoren witzige Texte und Geschichten vor, und das in einer ungezwungenen Kneipenatmosphäre.

Share
31. Mai 2014

Am Tisch mit Gisela May, "Brecht-Muse"

Seit 1942 steht sie als Schauspielerin auf der Bühne. 30 Jahre lang war sie die Mutter Courage am Berliner Ensemble, dessen Hausautor Bertolt Brecht sie immer die Treue gehalten hat.

Share
31. Mai 2014

Zu Gast: Kerstin Helfricht, Pianistin

Was ist eigentlich ein Rollenklavier – und was kann man damit machen? „Spiel (mit) der Maschine. Musikalische Medienpraxis in der Frühzeit von Phonographie, Reproduktionsklavier, Film und Radio“ heißt eine Tagung an der Frankfurter Goethe-Universität, die die verschiedenen Medien gemeinsam in den Blick nimmt. hr2 spricht mit der Pianistin Kerstin Helfricht über das Rollenklavier, seine Einsatzmöglichkeiten und seinen Wert als Dokument von Zeitgeschichte – und gibt einen Ausblick auf den Frankfurter Kongress.

Share
31. Mai 2014

Eurasische Wirtschaftsunion – "Keine Partner auf Augenhöhe"

Von links: Russlands Präsident Putin, Präsident Nazarbayev aus Kasachstan und Weißrusslands Präsident Lukashenko nach VertragsschlussDie Staatschefs aus Russland, Weißrussland und Kasachstan haben heute die Eurasische Wirtschaftsunion gegründet. Im Gegensatz zum Vorbild EU sei die Macht der Mitgliedstaaten aber ungleich verteilt, meint Kaukasus-Experte Uwe Halbach.

www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

Share
31. Mai 2014

Zu Gast: Maria Hauser, PR-Chefin des Stanglwirt – 30.05.2014

Maria Hauser ist Junior-Chefin vom luxuriösen Stanglwirt in Going am Wilden Kaiser, den sie zusammen mit ihren Geschwistern leitet. In dem Familienbetrieb geht es bodenständig zu, auch wenn sich die internationale Prominenz die Klinke in die Hand gibt. Die Geschichte des Unternehmens geht zurück bis ins 17. Jahrhundert. Seit Jahren sind viele Prominente zu Gast: Kronprinzessin Beatrix, die persische Kaiserin Soraya, Bing Crosby oder Hollywood-Star Clark Gable. Heute schätzen zum Beispiel die Klitscho-Brüder oder Matthias Schweighöfer das edle Biobauernhof-Ambiente. Bereits als Schülerin war Maria an Wochenenden und in den Ferien immer wieder im Hotel beschäftigt. Sie half den Zimmermädchen genauso wie den Köchen in der Patisserie. Ihre Großmutter prägte sie, die sie zu Dankbarkeit und zum Erhalt der Tradition erzog. Später studierte sie in Sydney an einer der besten Hotellerie-Hochschulen der Welt. In den USA übernahm sie eine leitende Funktion in einem Hotel in San Diego, organisierte Modeschauen mit 2.500 Besuchern und Society-Events mit 3.000 Gästen, unter ihnen Prominenz aus Hollywood, Wirtschaft und Politik. Gouverneur Arnold Schwarzenegger kennt sie daher bestens. 2006 kehrte Maria in ihre Tiroler Heimat zurück und stieg im heimischen Betrieb ein. “ Es ist es doch ein großartiges Glück, mit seiner Familie etwas gemeinsam bewirken zu können.“

Share
31. Mai 2014

In memoriam: Karlheinz Böhm, Schauspieler und Entwicklungshelfer – 01.06.2014

Der österreichische Schauspieler Karlheinz Böhm ist im Alter von 86 Jahren gestorben. In „Eins zu Eins. Der Talk“ war er im März 2008 zu Gast und lies sein Leben im Gespräch mit Sybille Giel Revue passieren. Moderation: Sybille Giel

Share
31. Mai 2014

Marjana Gaponenko, Schriftstellerin – 30.05.2014

Marjana Gaponenko, aufgewachsen in Odessa in den Zeiten der UdSSR. Und Literaturpreisträgerin: In Deutschland wurde sie mit dem Adelbert-von-Chamisso-Preis 2013 geehrt. Moderation: Daniela Arnu

Share
30. Mai 2014

Büchner-Preisträger Becker – "Einer der bedeutendsten deutschen Lyriker"

Der Autor Jürgen Becker sei zu Lebzeiten ein Klassiker geworden, kommentiert der Präsident der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung, Heinrich Detering, die Vergabe des Georg–Büchner-Preises 2014.

www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

Share
30. Mai 2014

Christine Westermann im Gespräch

Christine Westermann, Journalistin, Moderatorin und Buchautorin, zu Gast bei „Meyer-Burckhardts Frauengeschichten“.

Share
30. Mai 2014

Charlize Theron

Das ganz große Kino bei NDR 2: Franziska Lessel hat Charlize Theron zum neuen Film interviewt.

Share
30. Mai 2014

MDR FIGARO trifft … Dietrich Ehrenwerth

Dietrich Ehrenwerth ist Landeskirchenmusikdirektor in der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland. Was ihn am Gesang fasziniert, erzählt er im MDR FIGARO-Gespräch.

Share
30. Mai 2014

NSA-Untersuchungsausschuss – "Videoschalte reicht nicht aus"

Videokonferenz mit Edward Snowden (hier am 5. April 2014 in Chicago) Die Unmittelbarkeit der Beweiserhebung ist entscheidend, auch beim NSA-Untersuchungsausschuss, sagt Konstantin von Notz. Deshalb müsse Edward Snowden persönlich als Zeuge erscheinen, so der grüne Netzpolitiker.

www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

Share
30. Mai 2014

Katholikentag – Plädoyer gegen Lebensmittelverschwendung

Der Bundesminister für Ernährung und Landwirtschaft, Christian Schmidt (CSU), bei einer Konferenz in Rostock-WarnemündeBundesagrarminister Christian Schmidt (CSU) hat zu einem weniger verschwenderischen Umgang mit Lebensmitteln aufgerufen. Nur weil etwa das Haltbarkeitsdatum abgelaufen sei, könne etwas trotzdem noch gut sein, betonte er.

www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

Share