Archiv für Januar, 2014

31. Januar 2014

Filippo Lombardi – Steuerstreit + Grenzgängerabkommen mit Italien

In Bern verhandeln die Schweiz und Italien in Sachen Steuerstreit. In diese Verhandlungen platzt nun eine Forderung aus dem Tessin: der Kanton will das Grenzgängerabkommen mit Italien kündigen. Der langjährige Tessiner Ständerat Filippo Lombardi ist in Bern dabei – und Gast von Susanne Brunner.In Bundesbern geben sich italienische Minister die Klinke in die Hand: Nach dem Verkehrsminister Anfang Woche ist nun Italiens Wirtschaftsminister im Bundeshaus. Er will an das unversteuerte Geld seiner Landsleute herankommen, das in der Schweiz lagern soll. Und als ob diese Verhandlungen nicht schon schwierig genug wären, fordert nun auch der Kanton Tessin lautstark Gehör: Am Mittwoch hat der Tessiner Grosse Rat eine Standesinitiative der FDP gutgeheissen, die vom Bundesrat die Kündigung des Grenzgängerabkommens mit Italien fordert. Filippo Lombardi ist immer dabei, wenn Gespräche zwischen der Schweiz und Italien stattfinden, und als Vizepräsident der Delegation für die Beziehungen zum italienischen Parlament kennt er auch Italiens Probleme.

Share
31. Januar 2014

WDR 5 Tischgespräch: Knut Elstermann (29.01.2014)

Knut Elstermann im Gespräch mit Volker Schaeffer – Moderation: Lothar Lenz © WDR 2014

Share
31. Januar 2014

WDR 5 Redezeit: mit Mano Khalil (Sendung vom 30.01.14)

Studiogast: Mano Khalil, Regisseur; Moderator: Ralph Erdenberger © WDR 2014

Share
31. Januar 2014

1LIVE – Talk: Von Fäusten und Frieden – Talk mit Hamid Rahimi (29.01.2014)

Vom Kriegsopfer zum Verbrecher, vom Drogenabhängigen zum Leistungssportler, vom Flüchtling zum Friedenskämper: Der Profiboxer Hamid Rahimi ist zu Gast im 1LIVE Talk, spricht über den Weg von Drogen zur Boxkarriere und wie er seinen Frieden gefunden hat. © WDR 2014

Share
31. Januar 2014

Anton Hofreiter (Bd.90/Die Grünen), Fraktionschef, über Pläne zur Energiewende

Interview mit Uwe Lueb | Im SWR-Tagesgespräch mit Uwe Lueb kritisierte der Grünen-Spitzenpolitiker die Pläne von Energieminister Gabriel als „hoch problematisch“ – statt Windkraft liefen Braunkohlekraftwerke.

Share
Tags:
31. Januar 2014

Volker Ullrich, Historiker

Der 30. Januar 1933 ist der Tag der Machtergreifung. Hier begann das tausendjährige Reich, das zwölf Jahre später in Trümmern und einer weltweiten Katastrophe endete. Der Journalist und Historiker Volker Ullrich beschäftigt sich seit langem mit der Zeit des Nationalsozialismus und den Verbrechen der Nazis. Jetzt hat Ullrich den ersten Teil seiner Hitler-Biografie veröffentlicht. Er beschreibt die Jahre des Aufstiegs und zeigt Hitler nicht als Monster, sondern als Meister der Verführung und Verstellung.

Share
31. Januar 2014

Adam Green

Auch wenn man es ihm auf den ersten Blick nicht ansieht, der mittlerweile 32jährige New Yorker Adam Green gilt als Rebell. Er hält nichts von üblichen Konventionen und Regeln in seinem künstlerischen Schaffen, das neben der Musik auch Fotografie, Malerei, Film und Lyrik einschließt. In den späten 1990ern gehörte Green im Duo mit Kimya Dawson unter dem Label The Moldy Peaches zum New Yorker Underground und ab 2002 konzentrierte er sich verstärkt auf seine Solo-Karriere, die mittlerweile beachtliche sieben Alben hervorgebracht hat, darunter auch eine Duett-Platte mit der kalifornischen Sängerin und Multiinstrumentalistin Binki Shapiro im vergangenen Jahr. Derzeit ist Adam Green auf Acoustic Tour durch Deutschland, heute Abend steht er im Babylon Mitte auf der Bühne.

Share
Tags:
31. Januar 2014

Antoine Monot Jr.

Die Mutter Schauspielerin, der Vater Dirigent und Komponist – da musste der gebürtige Rheinbacher doch selbst zum Künstler werden. Mit 7 ging es auf ein Waldorf-Internat bei Fulda, mit 15 nach Zürich an die Schauspielschule. Dort fliegt er raus, studiert später Regie und arbeitet doch auch vor der Kamera in Filmen wie „Absolute Giganten“, „Das Experiment“ oder „Schutzengel“. Monot sitzt im Vorstand des Bundesverbandes der Film- und Fernsehzuschauer und setzt sich seit langem für die Belange seiner Kollegen ein.

Share
31. Januar 2014

Keanu Reeves in "47 Ronin"

Das ganz große Kino bei NDR 2: Franziska Lessel hat Keanu Reeves zum neuen Film „47 Ronin“ interviewt.

Share
31. Januar 2014

Am Tisch mit mit Jürgen Domian, "Nacht-Talker"

Ist er nun Zuhörer, Beichtvater, Therapeut oder Journalist? Er ist von allem ein bisschen was. In seiner gleichnamigen WDR-Sendung geht es um Krisen, Krankheiten und immer wieder um Sex und Tod.

Share
31. Januar 2014

MDR FIGARO trifft … Britta Taddiken

Ab Februar predigt eine Frau von der Kanzel der Thomaskirche Leipzig. Britta Taddiken tritt die Nachfolge von Christian Wolff an. In „FIGARO trifft“ sprach sie über ihre Aufgaben.

Share
31. Januar 2014

Grosse Koalition – "Generalprobleme werden nicht angepackt"

Ältere Menschen in der Innenstadt.Der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftler Diether Döring, Leiter der Europäischen Akademie der Arbeit in der Universität Frankfurt am Main, hat die Rentenpläne der Großen Koalition kritisiert. Vor allem bemängelt er die fehlende Lobby für junge Menschen.

www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

Share
31. Januar 2014

Regierungserklärung – Richtungsbestimmung für die Politik

US-Präsident Barack Obama steht auf einer Bühne am Mikrophon, hinter ihm sind zwei US-Flaggen zu sehen. Er hält am 17. Januar 2014 in Washington eine Rede zur geplanten Reform der NSA.Während in den USA die Rede zur Lage der Nation eine Art politischer Absichtserklärung darstellt, dient die Regierungserklärung in Deutschland vor allem der Koalitionsdisziplin, meint der Politologe Christoph Haas.

www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

Share
31. Januar 2014

Forschung – Mit dem Handy gegen Handysucht

Ein E-Mail-Symbol ist auf dem Display eines iPhone zu sehen.Ständiges Schauen auf das Display, permanent im Netz sein: Wann die Grenze von exzessiver Smartphone-Nutzung zur Sucht überschritten ist, untersucht eine App der Uni Bonn. Die soll „eine Art digitale Waage“ sein, sagt Psychologe Christian Montag.

www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

Share
31. Januar 2014

Ukraine – Oligarchen haben "ihre Marionetten" in der Politik

A single protester stands behind a barricade of tires during another day of anti-government protest in Kiev, Ukraine, 28 January 2014. Ukraine's parliament in an extraordinary session on 28 January has repealed a series of laws that have been criticized as stifling dissent and free speech. Ukraine has seen violent protests since November 2013. The demonstrations have been led by pro-Europe activists angry that President Viktor Yanukovych had decided against an association agreement with the European Union in favour of closer relations with Russia.Viktor Timtschenko rechnet nicht mit einem schnellen Systemwechsel in der Ukraine. Selbst wenn es zu einem Machtwechsel komme, bleibe der Einfluss der Oligarchen bestehen, sagt der ukrainische Journalist.

www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Tags:
31. Januar 2014

Marius Jung, Entertainer und Coach – 30.01.2014

„Durch das Lachen öffnen wir unseren Kopf und können Nachdenken.“ Marius Jung ist Entertainer und hat ein satirisches Buch geschrieben, das er provokativ „Handbuch für Negerfreunde“ nennt. Marius Jung wuchs als dunkelhäutiges Kind weißer Eltern auf. In den 60er Jahren ein Tabu: erst als Jugendlicher klärten ihn die Eltern über seine Herkunft auf; seinen genetischen Vater traf er nur einmal in den USA. Heute weiß er, dass es wichtig war, seine eigene Geschichte zu verstehen, bevor er sie auf der Bühne und jetzt in seinem Buch thematisieren konnte. Mit 16 Jahren entdeckte er seine Leidenschaft für die Bühne. Durch Zufall landete er beim Kabarett und später bei der Comedy. Er gilt als der Begründer der Soulcomedy, wobei er zugibt, dass sich der Begriff noch nicht richtig durchgesetzt hat! Auf der Bühne überzeugt er mit seinem Humor, seiner tollen Stimme und schlagfertigen Art. Der 49-jährige Familienvater erzählt bei Thorsten Otto von alltäglichen Diskriminierungen und sagt: „Wir brauchen kein Mitleid, sondern lediglich die Einsicht, dass Farbenblindheit gesellschaftlich gesehen etwas Gutes ist!“

Share
31. Januar 2014

Burghart Klaussner, Schauspieler – 30.01.2014

Auch wenn „Das weiße Band“ keinen Oscar geholt hat, für Burghart Klaussner war die Rolle des strengen Pastors international der Durchbruch. Der Schauspieler eröffnet 2014 das Brechtfestival in Augsburg mit einer szenischen Lesung. Moderation: Norbert Joa

Share
31. Januar 2014

1LIVE – Die Gäste: Moderat (Sascha Ring, Gernot Bronsert und Sebastian Szary) (30.01.2014)

© WDR 2014

Share
30. Januar 2014

Forschung – Vom Kampf gegen vernachlässigte Krankheiten

Ein Junge schaut unter einem Moskitonetz hervor.Malaria, Aids oder Tuberkulose seien noch immer ein Problem in Afrika, sagt der Arzt Maximilian Gertler von „Ärzte ohne Grenzen“. Die Organisation vergibt heute den Memento-Preis für vernachlässigte Krankheiten.

www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

Share
30. Januar 2014

Datenschutz – Wenn der Fernseher zum Spion wird

Eine hübsche Hostess stellt ein Smart TV von LG vor, auf dem Bildschirm ist ein Mensch zu sehen, gemalt aus einsen und nullenWenn der Fernseher mit dem Internet verbunden ist, hat das Vorteile: Man kann seine Lieblingsfilme direkt streamen und im Netz surfen. Allerdings wird Gerät auch leicht zum Daten-Spion.

www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

Share