Archiv für Dezember 25th, 2013

Dezember 25th, 2013

WDR 5 Redezeit: Einsatzstress zu Weihnachten (Sendung vom 24.12.13)

Gast: Klaus Scherer, Journalist u. Autor, Moderation: Achim Schmitz-Forte © WDR 2013

Share
Dezember 25th, 2013

Arktis-Serie: «Heute zieht hier kein Eis mehr vorbei»

Das Eis in der Arktis schmilzt mit weitreichenden Folgen für Mensch und Tier. Wie sich die Arktis verändert, erlebt Meereisforscher Hajo Eicken aus Fairbanks, Alaska jeden Tag. Ivana Pribakovic hat mit ihm gesprochen.Der Geophysiker der Universität Fairbanks beobachtet seit 15 Jahren die Veränderungen vor Ort. In dieser Zeit hat Eicken erlebt, wie das Eis im Norden Alaskas während dem Sommer verschwunden ist. «Heute zieht hier in den warmen Monaten kein Eis mehr vorbei. Tiere verloren damit eine Plattform, um ins Meer zu steigen», sagt der Meereisforscher im Gespräch. Das Problem spitze sich zu: Der freie Ozean absorbiere deutlich mehr Sonnenlicht als das Eis, was die Eisschmelze vorantreibe.

Share
Dezember 25th, 2013

«Religion soll sich nach dem Leben richten, nicht nach Gesetzen»

Jesus und Mohammed treffen sich im Himmel an einer Bar und reden. Über einander und über ihre Glauben. Eine Art Weihnachtsgeschichte. Autor ist der reformierte Pfarrer und Religionslehrer Josef Hochstrasser. Er ist Gast von Susanne Brunner.«Der Dialog zwischen den Religionen ist entscheidend, um den Frieden zu wahren», sagt Hochstrasser zu seinem Buch. Denn alle Religionen hätten das gleiche Ziel: Die Aufgaben des Lebens zu meistern, nicht die der Gesetze. «Da ist es zweitranging, nach welchen religiösen Grundsätzen man lebt.»Hochstrasser war als junger Mann Schweizer Gardist im Vatikan und danach katholischer Priester. Dann heiratete er und bekam von der Kirche ein Berufsverbot. Er wurde Fabrikarbeiter, studierte reformierte Theologie und wurde dann reformierter Pfarrer und Religionslehrer.Das Buch: «Einwurf. Jesus und Mohammed im Gespräch». Josef Hochstrasser. Rüegger Verlag, Zürich/Chur 2013.

Share
Dezember 25th, 2013

Am Tisch mit Ilija Trojanow, "Menschenfreund"

Der Schriftsteller und Publizist kritisiert seit Jahren, dass der Staat unter dem Deckmantel der Terrorabwehr immer weiter in die Privatsphäre seiner Bürger eindringt. Er warnt vor dem Verlust der bürgerlichen Rechte und spricht über die Auswüchse der spätkapitalistischen Gesellschaft.

Share