Archiv für Oktober 8th, 2013

Oktober 8th, 2013

WDR 5 Redezeit: Redezeit: Warum Integration mit Humor besser gelingt (Sendung vom 08.10.13)

Gast: Özgür Cebe, Comedian, Moderation: Randi Crott © WDR 2013

Share
Oktober 8th, 2013

WDR 2 MonTalk: Iris Berben (07.10.2013)

Ein voll besetzter Saal, ein restlos begeistertes Publikum beim WDR 2 MonTalk Live mit Iris Berben im Alten Wartesaal in Köln. Auf der Bühne eine entspannte, neugierige, nachdenkliche und äußerst unterhaltsame Iris Berben im Gespräch mit WDR 2 Moderatorin Gisela Steinhauer. © WDR 2013

Share
Tags:
Oktober 8th, 2013

Birgit Sippel (SPD), Innenexpertin im Europaparlament, zur EU-Flüchtlingspolitik

Interview mit Marion Theis | Im SWR-Tagesgespräch mit Marion Theis fordert Sippel die EU-Staaten auf, mehr Flüchtlinge aufzunehmen und sich um die Rettung von Menschenleben zu kümmern, statt Sonntagsreden zu halten.

Share
Oktober 8th, 2013

«In Brasilien sind viele Stimmen unterwegs»

Brasilien ist Ehrengast an der Frankfurter Buchmesse, die am Mittwoch ihre Tore öffnet. Der fünftgrösste Staat der Welt hat literarisch viel zu bieten. Eine Führung durch die brasilianische Literatur mit Michael Kegler. Er ist Gast von Susanne Brunner.Der 46-Jährige Michael Kegler ging als Kind in Brasilien zur Schule und arbeitet als freischaffender Übersetzer brasilianischer, angolanischer, mosambikanischer und portugiesischer Literatur in Hofheim, in der Nähe von Frankfurt am Main. An der Buchmesse hat er als Moderator und Übersetzer alle Hände voll zu tun, deshalb hat Susanne Brunner am Tag vor seinem Grosseinsatz mit ihm gesprochen.Gibt es denn eine brasilianische Erzählart, eine Art wie man sich in Brasilien Geschichten erzählt? Das sei sehr schwer zu sagen, erklärt Michael Kegler. «Es gibt nicht diese Richtung. Viele Stimmen sind unterwegs, die sehr unterschiedlich schreiben und aus unterschiedlichen Schichten kommen», so Kegler.

Share
Oktober 8th, 2013

Wolf-Dieter Storl, Ethnobotaniker

Er studierte Botanik und promovierte in Ethnologie. Er hätte eine große Karriere als Wissenschaftler machen können, aber er stieg aus: Wolf-Dieter Storl wollte ein anderes Leben führen. Er bereiste die Welt, lebte bei Indianern, in verschiedenen asiatischen Ländern und zwei Jahre in Indien. Er erforschte die heilenden Kräfte der Natur und versuchte, in Einklang mit dieser Natur zu leben. Inzwischen bewirtschaftet er einen einsamen Bergbauernhof im Allgäu und schreibt Bestseller. Sein jüngstes Buch ist Lebensprogramm und heißt „Der Selbstversorger“.

Share
Oktober 8th, 2013

Priggen: Wir haben zwei gute Angebote auf der Frauenseite – Grünen-Politiker aus NRW schaut …

Kerstin Andreae mit ihrem wirtschaftspolitischen Kurs und auch die Sozialpolitikerin Katrin Göring-Eckardt seien geeignet für die Grünen-Fraktionsspitze, sagt Reiner Priggen. Nicht die gesamte Führungsriege müsste ausgetauscht werden, verteidigt er Göring-Eckardts Kandidatur.

Deutschlandfunk, Informationen am Morgen
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Oktober 8th, 2013

Collien Ulmen-Fernandes zu Gast bei Tietjen talkt

Auf hübsches Sprechpüppchen hat sie keine Lust. Die Moderatorin und Schauspielerin entscheidet sich deshalb auch gern mal gegen einen Job und für ihr Baby.

Share
Oktober 8th, 2013

Zu Gast: David Oels, Literaturwissenschaftler

So wie man für die Bundesrepublik der 1960er Jahre von einer „Suhrkamp-Kultur“ sprach, müsste man für die 50er Jahre von einer „Rowohlt“-Kultur sprechen. Meint der Mainzer Literaturwissenschaftler David Oels. Er hat jetzt eine Geschichte des Rowohlt-Verlags von den 20er- bis 50er Jahren geschrieben. Bei Rowohlt erschienen die Werke von Simone de Beauvoir und Ernest Hemingway, und alle Welt kaufte Taschenbücher mit dem Aufdruck „ro-ro-ro“, „Rowohlts Rotations-Romane“. Verleger Ernst Rowohlt hatte in Diensten von Goebbels Propagandamaschine gestanden, aber er hatte seine jüdischen Autoren geschützt und sie unter Pseudonym weiter veröffentlichen lassen. Welche Tugenden braucht ein Verleger und welchen Einfluss haben Verlage wie Rowohlt heute auf das kulturelle Leben?

Share
Oktober 8th, 2013

Zu Gast: Mirjam Pressler, Kinderbuchautorin

Sie ist eine der wichtigsten und erfolgreichsten Kinder- und Jugendbuchautorinnen in Deutschland: Mirjam Pressler. Ihr gelingt etwas, dass nur wenige schaffen: Eine Sprache zu finden, mit der sie Jugendliche und Erwachsene gleichermaßen anspricht und berührt. In ihrem neuen Roman „Wer morgens lacht“ erzählt sie die Geschichte zweier ungleicher Schwestern, von denen eine plötzlich verschwindet.
Was hat sie zu dieser Geschichte inspiriert, warum sind es vor allem ernste Themen, die sie aufgreift und wie viel von ihr selbst steckt in ihren Büchern? Davon berichtet Mirjam Pressler.

Share
Oktober 8th, 2013

"Das Internet der Tiere könnte helfen, Umweltkatastrophen vorherzusehen" – 04.10.2013

Das Internet der Dinge ist schon fast ein alter Hut. Über das Internet der Tiere dagegen ist noch nicht so viel bekannt. Dabei könnte es wichtige humanitäre Hilfe leisten, um etwa Klima- und Umweltkatastrophen vorherzusehen. Zündfunk-Moderator Christian Schiffer hat mit dem Publizisten Alexander Pschera darüber gesprochen.

Share
Oktober 8th, 2013

Wir feiern Geburtstag – Fünf Jahre "Mensch, Otto!" / "Mensch, Theile!" – 07.10.2013

Heute sind Brigitte und Thorsten Gäste ihrer eigenen Sendung und interviewen sich gegenseitig. Der Geheimagent, der Drogenbosse hinter Gitter brachte. Die Kinderkrankenschwester, die in Ghana zur Königin wurde. Der hochbegabte Autist, der als Geophysiker hochkomplexe Aufgaben löst und gleichzeitig mit alltäglichen Dingen wie Obst schälen überfordert ist: Mehr als 1.000 außergewöhnliche Menschen haben in „Mensch, Otto!“ und „Mensch, Theile!“ seit Sendebeginn 2008 ihre Lebensgeschichte erzählt. Diese Woche feiern wir 5 Jahre „Mensch, Otto!“/“Mensch, Theile!“.

Share
Oktober 8th, 2013

Gloria – 04.10.2013

Gloria ist das neue Projekt von TV-Star Klaas Heufer-Umlauf und Wir Sind Helden Bassist Mark Tavassol. Im Interview verraten sie uns, was ihre Kollegen von der Band halten. Außerdem: Klaas outet sich als Fan von Teenie-Bands.

Share
Oktober 8th, 2013

Dagmar Leupold, Schriftstellerin – 07.10.2013

Sie ist eine Schriftstellerin ohne Angst vor den unterschiedlichsten Themen, schreibt über Liebesbeziehungen genauso wie über Fußball oder Mundart. Dafür ist Dagmar Leupold mit zahlreichen Preisen geehrt worden. Nun ist sie beim anstehenden Literaturfest in München Kuratorin. Moderation: Stefan Parrisius

Share
Oktober 8th, 2013

"Die gesamte Grenzregelung muss entbarbarisiert werden" – Gesine Schwan: In der …

Angesichts des Flüchtlingsdramas vor Lampedusa fordert Gesine Schwan eine humanere und gleichzeitig gesamteuropäische Flüchtlingspolitik. Die Präsidentin der Humboldt-Viadrina School of Governance betont, dies sei eine gemeinsame "große ordnungspolitische Aufgabe".

Deutschlandradio Kultur, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Oktober 8th, 2013

Groote (SPD): Schockbilder sollen jungen Leuten Rauch-Einstieg erschweren – EU-Parlament stimmt …

Zwei Prozent weniger Neu-Raucher würden dem Gesundheitswesen Kosten in zweistelliger Milliardenhöhe ersparen, sagt der SPD-Politiker Matthias Groote. Er betont, dass vor der heutigen EU-Abstimmung zur Tabakrichtlinie ein massiver Lobbydruck stattgefunden habe.

Deutschlandfunk, Informationen am Morgen
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Oktober 8th, 2013

"Jeder Mensch sollte frei sein, seinen Lebensort zu suchen" – Außenpolitiker Stefan …

Für Menschen in Not sollten offene Grenzen in der Europäischen Union existieren, sagt der Linken-Politiker Stefan Liebich. "Politiker haben die Verantwortung, dafür zu sorgen, dass die Verhältnisse in der Welt nicht so sind, dass Menschen ihre Heimat verlassen müssen."

Deutschlandfunk, Informationen am Morgen
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Oktober 8th, 2013

Georgische Außenministerin: Wir wollen der NATO und EU beitreten – Maja Pandschikidse …

Nicht nur aus politisch-militärischen Aspekten, sondern auch aufgrund der Werte wolle Georgien Mitglied der NATO und der EU werden, unterstrich Außenministerin Maja Pandschikidse. Bedenken, das könnte dem Verhältnis zu Russland schaden, widerspricht sie – auch Russland würde davon profitieren.

Deutschlandradio Kultur, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Tags: ,