Archiv für Oktober 5th, 2013

Oktober 5th, 2013

«Mir fehlen die Worte, diese Tragödie zu beschreiben»

Wie viele Bootsflüchtlinge gestern vor der Küste Italiens ertrunken sind, wissen die Behörden noch nicht, es könnten mehr als 300 sein.Das Thema der Bootsflüchtlinge stehe hoch oben in der Agenda der EU, sagt Bernd Hemingway, Direktor des Brüsseler Büros der Internationalen Organisation für Migration für EFTA, EU und NATO in Brüssel. Aber: «Bis jetzt hat man schlicht keine Antwort auf das Flüchtlingsproblem gefunden!» Wie könnten Lösungen aussehen? Was müsste man tun?Die IOM bietet einerseits Nothilfe für Migrantinnen und Migranten, sucht aber auch nach Lösungen in der Migrationspolitik, in den betroffenen Ländern einerseits, wo viele Menschen keine Möglichkeit haben, ihren Lebensunterhalt zu verdienen, anderseits in Europa, wo wir uns schwer tun mit all den Menschen, die zu uns kommen wollen.

Share
Oktober 5th, 2013

WDR 5 Redezeit: Deutsche Entdecker der Tiefsee (Sendung vom 05.10.13)

Gäste: Joachim und Kirsten Jakobsen, Tierfilmer – Moderation: Ralph Erdenberger © WDR 2013

Share
Oktober 5th, 2013

WDR 3 Samstagsgespräch: Musikwissenschaftler Uwe Schweikert im Gespräch: Was ist eine "Verdi-Oper"? (05.10.2013) [WDR 3 Mosaik]

Er stammte aus einfachen Verhältnissen und wurde zum musikalischen Botschafter seines Landes. Doch Giuseppe Verdi war nicht nur Komponist, sondern auch Unternehmer und mehr als nur Assistent für Librettisten und Bühnenbildner. Im Samstags-Mosaik zu Gast: Musikwissenschaftler Uwe Schweikert über Leben und Werk Verdis. © WDR 2013

Share
Oktober 5th, 2013

SWR2 Interview der Woche am 5.10.2013: mit Bernd Riexinger, Die Linke

mit Stephan Ueberbach | Zwei Wochen nach der Bundestagswahl beginnen die Gespräche über eine
Regierungsbildung. Die Union spricht mit SPD und Grünen über eine
mögliche Zusammenarbeit. Für die Linken bleibt nur die
Zuschauerrolle.

Sieht die Linke noch eine Chance für ein rot-rot-grünes Bündnis?
Zu welchen Kompromissen wäre die Linke bereit?
Will die Linke der SPD Mitglieder abwerben?
Und: Würde die Linke von einer Neuauflage der großen Koalition
profitieren?

Share
Oktober 5th, 2013

Martin Seel, Philosoph.

Im Gespräch mit Jochen Rack | Martin Seel, geboren 1954 in Ludwigshafen, ist einer von Deutschlands Philosophen, die auch über Fachkreise hinaus bekannt sind. In seinen Büchern „111 Tugenden 111 Laster“ und „Versuch über die Form des Glücks“ beschreibt er moralphilosophische Probleme in einer anschaulichen, erfahrungsgesättigten Sprache. Als Essayist hat sich Seel, den manche zur dritten Generation der Frankfurter Schule rechnen, aber auch ausführlich mit Fragen der Kunst beschäftigt. Die ästhetische Anschauung lobt er als Möglichkeit gesteigerter Gegenwartserfahrung.

Share
Oktober 5th, 2013

Mirjam Pressler, Kinderbuchautorin

Mirjam Pressler hat mehr als 30 Kinder- und Jugendbücher verfasst und dafür viele Preise erhalten. Ihr neues Buch heißt: „Wer morgens lacht“.

Share
Oktober 5th, 2013

Gunther Emmerlich, Opernsänger und Moderator – 04.10.2013

Gunther Emmerlich verrät, was er seinen Kindern fürs Leben mitgeben möchte und inwiefern eine Herz-OP vor einigen Jahren seinen Alltag verändert hat. Außerdem verrät er, warum seine Frau wegen ihm mal vor Glück ohnmächtig wurde. „Ich bin lieber vielseitig als einfältig. Das Leben ist zu kurz, um immer dasselbe zu machen.“ Diese Sätze hat sich Gunther Emmerlich zu Herzen genommen. Eigentlich ist der Thüringer Opernstar gelernter Betonbauer und Bauingenieur, doch seine wahre Liebe war schon immer die Musik. 20 Jahre lang gehörte er zum Ensemble der Dresdner Oper. Bis heute steht er auf den renommiertesten Bühnen der Welt, u.a. in der New Yorker Carnegie Hall, in der Legenden wie Frank Sinatra auftraten. Mit seiner Sendung „Showkolade“ wurde Emmerlich zudem in der DDR zum Fernsehstar. Gleichzeitig führte die Stasi eine Akte über ihn mit dem Decknamen „Sänger“ bzw. „Solist“. “ Nach der Wende war Emmerlich Moderator bei ARD und ZDF und mehr als zehn Jahre Gastgeber der ARD-Serie „Zauberhafte Heimat“. Geboren wurde Emmerlich 1944. Seinen Vater, der im Krieg fiel, lernte er nie kennen. Als er gerade mal elf war, starb seine Mutter an Multipler Sklerose. Seine ältere Schwester adoptierte ihn daraufhin und zog ihn groß. Bis heute geht Familie ihm deshalb über alles. Mit seiner Frau ist Emmerlich seit 34 Jahren verheiratet. Er hat drei Kinder und sieben Enkelkinder.

Share
Oktober 5th, 2013

Kulturtipp – Kinofilm "Silvi"

Deutschlandradio Kultur, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Oktober 5th, 2013

"Schande": Der Alptraum vor Lampedusa

Deutschlandradio Kultur, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

Share