Archiv für Juni 6th, 2013

Juni 6th, 2013

Mano Khalil: «Meine Biene war Ibrahim selber»

Syrischer Kurde, Filmemacher, Asylbewerber, WC-Putzer und dann Schweizer: der Regisseur: Mano Khalil hat eine lange Reise gemacht. Bekannt wurde er hier mit dem Schrebergarten-Film «Unser Garten Eden», nun kommt «Der Imker» in die Kinos. Mano Khalil ist Gast von Susanne Brunner.Eine Geschichte über den Kurden Ibrahim Gezer aus der Türkei, der sich eigentlich nur um seine Bienen und seine Familie kümmern wollte und mit Politik nichts am Hut hatte. Die Politik holte ihn trotzdem ein: Er verlor alles, musste flüchten und in der Schweiz Asyl beantragen. Hier traf Ibrahim den Filmemacher Khalil – und wollte zuerst vor der Kamera nur über seine Bienen sprechen. Dieser interessierte sich aber mehr für Ibrahims Geschichte: «Meine Biene war Ibrahim selber».Ibrahim erlebte ein Schicksal wie viele andere auch. Gerade auch in Syrien, der Heimat Mano Khalils. Eine Freundschaft begann – und führte schliesslich zum preisgekrönten Film. «Ein kleiner Traum beginnt sich zu erfüllen», sagt Khalil im Tagesgespräch bei Susanne Brunner. Doch bis es wo weit war, musste Khalil unten durch – auch in der Schweiz.

Share
Juni 6th, 2013

Yvette Körber zum Projekt «Cargo sous terrain»

Das Projekt «Cargo sous terrain» will Güter unterirdisch transportieren. Es ist Thema am 3. Internationalen Tunnel-Kongress in Genf. Vorgestellt hat es dort Yvette Körber. Sie ist Gast von Urs Siegrist.Ab unter den Boden, in Tunnels und unterirdische Röhren so sollen die Städte der Zukunft sicherer werden, es soll so Platz gespart werden, und die Transportsysteme sollen effizienter und erst noch günstiger werden. Ein solches Projekt für die Schweiz ist «Cargo sous terrain»: Erst einmal sollen Güter zwischen Härkingen und Zürich transportiert werden, später soll ein grösseres unterirdisches Güterverkehrssystem daraus werden. Yvette Körber ist Direktorin von «Cargo sous terrain» und ist überzeugt, dass das Projekt realistische Chancen hat, weil Logistik- und beispielsweise die Migros und Coop von Anfang miteinbezogen wurden. 2020 soll die erste Röhre schon fertig sein.

Share
Tags:
Juni 6th, 2013

WDR 5 Redezeit: Wie die "Eurobombe entschärft werden kann" (Sendung vom 05.06.13)

Gast: Wilhelm Hankel, Währungsexperte, Moderation: Achim Schmitz-Forte © WDR 2013

Share
Juni 6th, 2013

Lisa Müller, Ex-Prostituierte

Lisa Müller war 14, als sie zum ersten Mal Sex für Geld hatte. Sie hat sich verkauft, vier Jahre lang, hunderte Male. Sie sagt, dass sie es freiwillig gemacht hat und dass sie keinen Zuhälter hatte, dass sie nicht drogenabhängig war und nur Geld verdienen wollte. Mit 18 stieg sie aus, weil sie unter Albträumen litt und depressiv wurde. Anderen Mädchen rät sie dringend ab, einen solchen Weg zu gehen.

Share
Juni 6th, 2013

Bund und Länder wollen Steuerschlupflöcher schließen – Bremer Finanzsenatorin würdigt …

Schlupflöcher bei der Erbschaftssteuer und bei der Grunderwerbssteuer werden im Jahressteuergesetz 2013 nun geschlossen. Die Gleichstellung homosexueller Lebenspartnerschaften dagegen konnte nicht durchgesetzt werden, bedauert Bremens Finanzsenatorin Linnert.

Deutschlandradio Kultur, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Juni 6th, 2013

"Die Frage der Haftung ist eine ganz zentrale" – Katrin Göring-Eckardt (Bündnis …

Beim gescheiterten Drohnenprojekt Euro Hawk wirft Grünen-Spitzenkandidatin Katrin Göring-Eckardt dem Verteidigungsministerium vor, Verträge zugunsten der Rüstungsindustrie auszulegen. Minister Thomas de Maizière (CDU) müsse beantworten, warum der Steuerzahler zahlen solle und das Herstellerkonsortium draußen bleibe.

Deutschlandfunk, Informationen am Morgen
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Juni 6th, 2013

Jürgen Trittin (GRÜNE), Fraktionschef, zu Konsequenzen aus der Drohnen-Affäre

Interview mit Rudolf Geissler | Im SWR-Tagesgespräch mit Rudolf Geissler verlangt Trittin vom Verteidigungsminister, am kommenden Montag einen Widerspruch aufzuklären, der für sein Verbleiben im Amt entscheidend sein könne.

Share
Juni 6th, 2013

Großer "politischer Gewinn" für Präsident Assad – Syrische Regierungstruppen erobern …

Ein Regimewechsel werde nach den militärischen Erfolgen nun keine Verhandlungsgrundlage mehr auf der geplanten Syrien-Konferenz sein, sagt Markus Kaim von der Stiftung Wissenschaft und Politik. Aber er glaubt auch nicht, dass Assad das stark fragmentierte Syrien wieder komplett erobern könne.

Deutschlandfunk, Informationen am Morgen
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Juni 6th, 2013

1LIVE – Plan B Talk: Seitenwechsel – Talk mit Aljoscha Pause (05.06.2013)

© WDR 2013

Share