Archiv für März, 2013

31. März 2013

Uwe Schneede im Gespräch

Bei ihm zu Hause hängen keine Meisterwerke: Mit ihnen umgibt sich der Kunsthistoriker Uwe Schneede nur beruflich. Seit Jahrzehnten gestaltet er Ausstellungen in Museen.

Share
31. März 2013

Dr. Martina Kronberger (31. März 2013)

Persönlichkeiten ganz persönlich interviewt von Ö3-Moderatorin Claudia Stöckl. Für alle die die Sendung am Sonntag versäumt haben, gibt es im Frühstück bei mir Podcast eine Zusammenfassung des letzten Gespräches. Ein „Best Of“-Extra von Claudia Stöckl für Ihren Mp3-Player produziert. Um die Sendung ohne Download anzuhören, klicken Sie bitte auf den „Play“-Button unter dem Ö3-Logo.

Share
31. März 2013

Zu Gast bei Tietjen talkt: Max von Thun

Regie war eigentlich der Plan, aber dann ist Max von Thun doch noch vor die Kamera gerutscht. Kein einfaches Unterfangen, ist doch Vater Friedrich auch ein Star.

Share
31. März 2013

hr1 Talk vom 31.03.2013 mit Katrin Göring-Eckardt

Katrin Göring-Eckardt, die Spitzenkandidaten lebt in einem Pfarrhaus. Neben der politischen Karriere ist sie auch Präses der EKD-Synode, damit die ranghöchste Laienvertreterin der Evangelischen Kirche und mit einem Pfarrer verheiratet. Am Ostersonntag geht es also nicht nur um Politik, sondern auch um die anderen Dinge, die ihr wichtig sind im Leben: Glaube, Heimat, Familie. Klassische bürgerliche Werte, die man eher bei CDU-Mitgliedern suchen würde als bei den Grünen? Und wie schafft sie es, diese Werte in den Schlammschlachten des Wahlkampfes aufrecht zu halten?

Share
31. März 2013

WDR 5 Redezeit: Rio – Köln – Hauptsache Samba (Sendung vom 30.03.13)

Gast: Christoph Quade Couto, reist mit einem Samba-Workshop quer durch Europa- Moderation: Thomas Koch © WDR 2013

Share
31. März 2013

WDR 3 Samstagsgespräch: Kornelia Bittmann im Gespräch mit dem Schriftsteller Abbas Khider (aus der Sendung WDR 3 Mosaik von 30.03.2013)

© WDR 2013

Share
31. März 2013

WDR 3 Samstagsgespräch: Raoul Mörchen im Gespräch mit dem Dramatiker Händl Klaus (aus der Sendung WDR 3 Mosaik vom 23.03.2013)

© WDR 2013

Share
31. März 2013

1LIVE – Die Gäste: OK Kid (28.03.2013)

© WDR 2013

Share
31. März 2013

1LIVE – Die Gäste: Tim Neuhaus (26.03.2013)

© WDR 2013

Share
31. März 2013

Bärbel Wartenberg-Potter, Theologin und Bischöfin i. R.

Im Gespräch mit Holger Gohla | „Viele Archen gegen die Flut des Unrechts an den Geschöpfen der Erde“ möchte die Theologin und Bischöfin i.R. Bärbel Wartenberg-Potter bauen, denn Glaube hat für sie eine politische Dimension. Ihre eigene Zunft ruft sie zu einer klaren Sprache auf. Deshalb versteht sich die ehemalige Bischöfin in Lübeck auch als „Grenzgängerin“. Als Pfarrerin der württembergischen Landeskirche leitete sie das Zentrum für Entwicklungsbezogene Bildungsarbeit in Stuttgart. Weitere Stationen waren Genf, Kingston/Jamaika, Frankfurt am Main und zuletzt Lübeck.

Share
31. März 2013

SWR2 Interview der Woche vom 30.3.2013: mit Prof. Dr. Gerhard Robbers, Trier

mit Holger Gohla. | Religion wird für Menschen ¿wieder richtig wichtig¿. Davon ist der Trierer Verfassungsrechtler Prof. Dr. Gerhard Robbers überzeugt. Auseinandersetzungen über Religion müssten ¿friedlich und in Offenheit¿ geführt werden, sagte der Präsident des 34. Deutschen Evangelischen Kirchentags im SWR. Eine der größten und schwierigsten Herausforderungen in den nächsten Jahrzehnten sei die Integration von Muslimen und Andersgläubigen ¿in das sehr gute und bewährte deutsche System¿.

Share
30. März 2013

Shout Out Louds

Adam Olenius von den Shout Out Louds im Gespräch mit Susi Ondrusova. Die schwedische Indierockband befindet sich bereits in ihrem zwölften Jahr. Gerade haben die Shout Out Louds ihre aktuelle Tournee gestartet. Über ihr viertes Album Optica, die Probleme beim Tourstart und wie man langfristig ein Publikum behalten und begeistern kann.

Share
30. März 2013

Ökonom: Versprochene Reformen zerrinnen "in der wirklichen Politik" – Birger Priddat …

Obwohl Reformen dringend nötig seien für die Zukunft, herrsche in Deutschland momentan ein "Reformstau", kritisiert der Ökonom und Philosoph Birger Priddat von der Universität Witten/Herdecke. Politiker müssten mutiger sein und Änderungen angehen, ohne dabei an ihre Wiederwahl zu denken.

Deutschlandfunk, Informationen am Morgen
Direkter Link zur Audiodatei

Share
30. März 2013

"Die Leute fühlen sich wie in einem großen Gefängnis" – Pastor Mitri Raheb über die …

Vor dem Osterfest wollten viele Christen aus dem Westjordanland nach Israel einreisen, erhielten aber keine Genehmigung. Mitri Raheb, Pastor der lutherischen Gemeinde in Bethlehem, hält das für Willkür – und vergleicht die israelischen Behörden mit denen der DDR.

Deutschlandradio Kultur, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

Share
30. März 2013

Christoph Student, Kinder- und Jugendpsychiater.

Im Gespräch mit Doris Maull | Bereits vor 30 Jahren ¿ als die meisten Deutschen noch nicht wussten, was ein Hospiz ist, und als das Sterben noch im Krankenhaus stattfand ¿ legte Christoph Student den Grundstein für einen ambulanten Hospizdienst. Er motivierte Ehrenamtliche dazu, sterbende Menschen in ihren eigenen vier Wänden zu besuchen und zu begleiten. Seine Überzeugung: Es ist bereichernd zu sehen, wie Menschen in der letzten Phase des Lebens ihren Weg gehen, denn: „Sterbende sind uns in etwas voraus“.

Share
30. März 2013

"Sehr fantasielos und sehr kalt" – Ex-EU-Kommissar Verheugen kritisiert Merkels …

Hilfsgelder gegen Strukturreformen? Hinter diesem Credo der deutschen Krisenpolitik verbergen sich soziale Einschnitte, die ganze Völker verelenden lassen, sagt der frühere EU-Kommissar Günter Verheugen. Er plädiert für einen anderen Umgang mit den schwächeren Staaten Europas.

Deutschlandradio Kultur, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

Share
30. März 2013

Politologe: Kriegsrhetorik aus Pjöngjang richtet sich vor allem an China und die USA – Hanns …

Nicht zum ersten Mal höre man solche drohenden Töne, trotzdem könnte es zur ungewollten Eskalation kommen, meint Politologe Hanns Maull zur Kriegsrhetorik Nordkoreas. Pjöngjang wolle so von China weiter Unterstützung einfordern und die Beziehungen zu den USA verbessern.

Deutschlandfunk, Informationen am Morgen
Direkter Link zur Audiodatei

Share
29. März 2013

Ingo Nommsen, Moderator – 28.03.2013

Der gebürtige Nürnberger Ingo Nommsen ist das Gesicht des Vormittags im ZDF. Seit 2001 begrüßt er am Frühstückstisch in „Volle Kanne – Service täglich“ spannende Gäste, präsentiert Beiträge zu aktuellen Themen und lässt sich von Koch Armin Roßmeier Tipps geben. Der Sohn eines Bundeswehroffiziers begann seine Medienkarriere beim Radio, unter anderem als Redakteur und Moderator bei BAYERN 3. Schließlich wurde er von RTL auch fürs Fernsehen entdeckt. Schließlich wechselte er zum ZDF, wo er neben „Volle Kanne“ ab 2005 auch regelmäßig die Moderation des Boulevardmagazins „hallo deutschland“ übernahm. Außerdem steht der 42-Jährige auch immer wieder für diverse Shows und Specials vor der Kamera.

Share
29. März 2013

Sebastian Herzog im Gespräch

In Zeiten von Anglizismen und reduzierter Internet- und Jugendsprache setzt sich der Rätselautor und Scrabble-Experte Sebastian Herzog für die Deutsche Sprache ein.

Share
29. März 2013

hr1 Talk vom 29.03.2013 mit Florian Sitzmann

Bei einem Unfall verlor Florian Sitzmann beide Beine. Doch er hadert nicht mehr mit seinem Schicksal und machte sich kurzerhand selbst zur Marke. Als „Sitzmann“ will er Vorbild sein für Behinderte – und manchen „Fußgänger“. In seinem neuen Buch „Bloß keine halben Sachen – Deutschland ein Rollstuhlmärchen“ schildert Sitzmann seinen Alltag als Behinderter. Er zeigt an vielen Beispielen, was noch getan werden muss, um das Leben mit einem Handicap in Deutschland zu erleichtern. Uwe Berndt fragt im hr1-Talk: Vermarkten Sie ihr Schicksal, Florian Sitzmann?

Share