Archiv für Oktober 18th, 2012

Oktober 18th, 2012

Dr. Christine Bergmann, Politikerin – 17.10.2012

Die SPD-Politikerin Christine Bergmann wurde 1939 in Dresden geboren und wuchs im Nachkriegsdeutschland auf. Ihr Vater arbeitete als Feinmechaniker, ihre Mutter als Schneiderin. Bergmann wurde mit drei Brüdern groß, einer davon ihr Zwillingsbruder Helmut: „Es ist eine Mär, dass man von drei Brüdern auf Händen getragen wird. Ich musste mich wehren. Das habe ich dadurch gelernt.“ Christine Bergmann lernte, sich durch zu setzen – im Leben wie in der Politik. Zunächst studierte sie Pharmazie in Leipzig und arbeitete als Apothekerin in Berlin. Direkt nach der Wende trat Bergmann der SPD bei und war von 1991 bis 1998 Bürgermeisterin von Berlin. Später wurde sie Familienministerin im ersten Kabinett Schröder und setzte sich ab 2010 im Auftrag der Bundesregierung als Unabhängige Beauftragte für die Aufarbeitung sexuellen Kindesmissbrauchs ein. Seit 2011 ist Christine Bergmann Mitglied im Stiftungsrat der Stiftung Zukunft Berlin.

Share
Oktober 18th, 2012

Interview Sascha Lobo – 18.10.2012

Kathrin Passig und Sascha Lobo gehören seit jeher zu der Öffentlichkeit suchenden Avantgarde des Internets. Nun haben sie das Buch „Das Internet: Segen oder Fluch“ geschrieben, das die Vorteile und Risiken des digitalen Wandels diskutiert.

Share
Oktober 18th, 2012

Manfred Maurenbrecher, Liedermacher und Autor – 18.10.2012

Er schrieb Liedertexte für Spliff und Herman van Veen, für Ulla Meinecke und Katja Ebstein, aber vor allem auch für sich selbst: Manfred Maurenbrecher, den „vermutlich besten deutschen Songwriter“ nennt ihn der Berliner Tagesspiegel … Moderation: Ursula Heller

Share
Oktober 18th, 2012

Margaret Waters, EK-Vizechefin für Hochschulwesen und Erasmus

Margaret Waters, stellvertretende Vorsitzende für Hochschulwesen und Erasmus bei der Europäischen Kommission, im Gespräch mit Chris Cummins. Über die Entwicklung der Universitäten, die Gefahr der Pragmatisierung hin zu reinen Ausbildungsstätten, die Mobilität der Studierenden und was Politiker meinen, wenn sie von Modernisierung der Universitäten sprechen.

Share
Oktober 18th, 2012

WDR 5 Tischgespräch: Helga Pollak-Kinsky (17.10.2012)

Helga Pollak-Kinsky war zwölf Jahre alt, als sie in das Konzentrationslager Theresienstadt deportiert wurde. Dass sie trotz Hunger und Angst nicht die Hoffnung verlor, verdankt sie den Freundinnen und Betreuerinnen im „Zimmer 28“ des Mädchenheims. – Moderation: Gaby Gillen © WDR 2012

Share
Oktober 18th, 2012

Neue kubanische Reisefreiheit als Zeichen an die USA – Ehemaliger Botschafter in Kuba: Neue …

Ab Januar brauchen die Kubaner zum Verlassen keine Ausreisegenehmigung mehr, es reicht ein gültiger Pass. Der Buchautor und langjährige Botschafter in Kuba, Bernd Wulffen, sieht diese Maßnahme vor allem als Signal an die USA, mit denen Kuba stets im Streit um illegale Auswanderung lag.

Deutschlandradio Kultur, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Oktober 18th, 2012

CDU-Politiker verteidigt Nebeneinkünfte von freiberuflichen Parlamentariern – Kaster: Nicht die …

Der Parlamentarische Geschäftsführer der Unions-Bundestagsfraktion, Bernhard Kaster (CDU), lehnt die Initiative der SPD zur völligen Offenlegung der Nebeneinkünfte von Abgeordneten ab. Stattdessen sprach er sich für eine weitere Differenzierung des Stufenmodells aus.

Deutschlandradio Kultur, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Oktober 18th, 2012

Interview Charles King IV Mallory, Direktor des Aspen Institute, TV-Duell [gesc

Deutschlandfunk, Informationen am Morgen
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Oktober 18th, 2012

Schwarz: Verurteilung Schavans ist bereits erfolgt – Präsident der Humboldt-Stiftung kritisiert …

Im Fall der unter Plagiatsverdacht stehende Doktorarbeit von Bundesministerin Annette Schavan werde eine Art von Meinungsbildung vorgenommen, die besser unterblieben wäre, kritisiert Helmut Schwarz, der Präsident der Humboldt-Stiftung.

Deutschlandfunk, Informationen am Morgen
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Oktober 18th, 2012

Keine Entmündigung der Parlamente – Präsident des EU-Parlaments spricht sich aber für mehr …

Der Präsident des Europaparlaments, Martin Schulz (SPD), hat sich gegen ein Vetorecht des EU-Währungskommissars ausgesprochen. In einem Punkt habe Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) aber recht: Die Haushaltsdisziplin der EU-Staaten müsse strenger kontrolliert werden.

Deutschlandfunk, Informationen am Morgen
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Oktober 18th, 2012

Polizeigewerkschaft fordert "zentrale Informationssteuerung" – Rainer Wendt: …

Nach den Ermittlungspannen zur Zwickauer Terrorzelle fordert die Deutsche Polizeigewerkschaft gelockerte Vorschriften zum Informationsaustausch. So würden Datenschutzbestimmungen verhindern, dass die Behörden untereinander "sinnvoll kommunizieren", sagt der Vorsitzende Rainder Wendt.

Deutschlandradio Kultur, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Oktober 18th, 2012

«Wieviel Bern braucht die Schweiz?»

Eine Milliarde Franken pro Jahr – so viel Geld erhält der Kanton Bern über den Finanzausgleich aus den reicheren Kantonen. Ketzerisch gesagt, ist Bern das Griechenland der Schweiz. Wirtschaftlich schwach, ohne Dynamik, seit 200 Jahren im Niedergang. «Wie viel Bern braucht die Schweiz?» fragt deshalb eine neues Buch. Und es fragt auch: «Warum ist Bern trotz der strategischen Vorteile seiner zentralen Lage eine charmante, mittelgrosse Stadt mit provinzieller Ausstrahlung geblieben?» Ja, warum? Und was müsste getan werden, um Bern zu neuem Schwung zu verhelfen? Die Antworten kommen von den beiden Buchautoren Stefan von Bergen und Jürg Steiner; sie arbeiten als Journalisten bei der Berner Zeitung.Das Buch «Wieviel Bern braucht die Schweiz?»  ist im Stämpfli Verlag  erhältlich.

Share
Tags: ,
Oktober 18th, 2012

Walsmann: Mittel zum Kita-Ausbau müssen ab dem kommenden Jahr fließen – Thüringens …

Familienministerin Kristina Schröder (CDU) hat den Ländern vorgeworfen, den Kita-Ausbau zu blockieren. Der springende Punkt seien gar nicht die Investitionsmittel, sondern die Finanzierung der Betriebskosten, sagte die Leiterin der Staatskanzlei in Thüringen, Marion Walsmann (CDU).

Deutschlandfunk, Informationen am Morgen
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Oktober 18th, 2012

WDR 5 Redezeit: "Die Bundeswehr ist keine homogene Masse in Flecktarn" (Sendung vom 17.10.12)

Gast: Jonathan Schnitt, Journalist und Buchautor – Moderation: Achim Schmitz-Forte © WDR 2012

Share
Tags: ,
Oktober 18th, 2012

"Sich zu benehmen ist erst mal nett" – Organisationspsychologe Van Quaquebeke über …

Die Tür aufhalten, für ältere Menschen im Bus aufstehen: Solche Rituale gelten gemeinhin als höflich – für den Einzelfall stimmt das nicht immer. Statt stur Regeln zu befolgen, gilt es aufeinander zuzugehen, sich in den anderen einzufühlen, meint Respektforscher Niels Van Quaquebeke.

Deutschlandradio Kultur, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Oktober 18th, 2012

"Wir müssen uns natürlich einigen, nächstes Jahr wird gewählt" – …

Eine Einigung für ein neues Wahlrecht gebe es zwar noch nicht, erklärt Hans-Peter Uhl, innenpolitischer Sprecher der Unions-Fraktion, aber man gehe aufeinander zu. Es zeichne sich eine Lösung um den Preis ab, dass der Bundestag größer werde, sagte der CSU-Politiker.

Deutschlandfunk, Informationen am Morgen
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Oktober 18th, 2012

Hannes Swoboda (Chef der Sozialdemokraten im EU-Parlament) zum EU-Gipfel

Interview mit Rudolf Geissler | Im SWR-Tagesgespräch mit Rudolf Geissler warnt Swoboda davor, den Brüsseler Gipfel mit Debatten über langwierige Änderungen an den EU-Verträgen zu überfrachten.

Share
Tags: ,
Oktober 18th, 2012

Europas Bankensektor: "Das kann auf keinen Fall lange so weitergehen" – Finanzexperte …

Der europäische Bankensektor ist unsicher und instabil, sagt der Frankfurter Finanzprofessor Jan Pieter Krahnen. Er sieht schnellen Handlungsbedarf und erwartet, dass nun zügig eine länderübergreifende Finanzaufsicht für die Regulierung der Branche eingesetzt wird.

Deutschlandradio Kultur, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Oktober 18th, 2012

"Wir haben es jetzt mit 350.000 Flüchtlingen zu tun" – UN-Kommissar warnt vor einer …

In Syrien sei eine massive Auswanderungsbewegung im Gange, sagt Antonio Guterres, Hoher Kommissar der UN für Flüchtlinge. Man sei in der Türkei, Jordanien und dem Libanon vorbereitet auf bis zu 700.000 Vertriebene – diese Länder bräuchten aktive Unterstützung.

Deutschlandfunk, Informationen am Morgen
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Tags: ,
Oktober 18th, 2012

Zu Gast: Dietrich Jörn Weder, "Öko-Realist"

Der Ökonom, Journalist und Autor Dietrich Jörn Weder war langjähriger Chef der Umweltredaktion des Hessischen Rundfunks. Was trieb einen Volkswirt dazu, sich sein gesamtes Berufsleben um die Umwelt zu kümmern? Er bezog nicht nur den Wert der Natur in die Wirtschaftsnachrichten ein, als das noch politisch ein Novum war, er baute auch 1985 die erste Umweltredaktion in der ARD auf.
Gastgeberin: Pia Zimmermann

Share
Tags: ,