Archiv für April 29th, 2012

29. April 2012

Gottesdienst Sankt Servatius in Berge

Deutschlandfunk, Interview der Woche
Direkter Link zur Audiodatei

Share
29. April 2012

IdW: BDI-Präsident Keitel

Deutschlandfunk, Interview der Woche
Direkter Link zur Audiodatei

Share
29. April 2012

Jacques Pilet, Publizist

Der Schock sitzt noch immer tief: Der deutsche Pharmakonzern Merck schliesst seinen Genfer Sitz. 1‘250 Stellen fallen weg, die Ära von Serono in Genf geht zu Ende. Was heisst das für die Genfersee-Region, die in den letzten Jahren wirtschaftlich vor allem auf der Sonnenseite stand? Der Publizist Jacques Pilet, das einstige Sprachrohr der Romandie, ist Gast von Eveline Kobler in der Samstagsrundschau.

Share
29. April 2012

WDR 3 Samstagsgespräch: Daniel Finkernagel im Gespräch mit Konrad Beikircher (aus der Sendung WDR 3 Mosaik vom 28.04.2012)

© WDR 2010

Share
Tags: ,
29. April 2012

Manfred Metzner, Verleger/Wunderhorn Verlag

SWR2 Zeitgenossen vom 28.04.2012
Ein ungewöhnlicher Mensch hat 1978 in Heidelberg einen ungewöhnlichen Verlag gegründet. Es ist Manfred Metzner, der damals mit Freunden den Wunderhorn Verlag ins Leben rief. Der Verlag ist der diesjährige Konrad Wolff Preisträger der Leipziger Buchmesse. Manfred Metzner wurde 1947 am Bodensee geboren, kam als Student nach Heidelberg, gerade richtig für die Studentenbewegung. Sein politisches Zuhause wurde die Sponti-Bewegung.

Share
29. April 2012

Andrea Nahles zur Krise von Schwarzgelb

Interview der Woche
Gast: Andrea Nahles, SPD-Generalsekretärin
Schwarzgelb steckt in der Krise.
Kann die SPD davon profitieren? Bereiten sich die Sozialdemokraten auf vorgezogene Neuwahlen vor? Werden die rot-grünen Länder im Bundesrat die Politik der Bundesregierung blockieren? Und: Wie reagiert die SPD auf den Aufstieg der Piratenpartei?

Share
29. April 2012

Heribert Bruchhagen: Nie war der Druck so groß wie bei diesem Aufstieg

Aufsteigen – darin ist Heribert Bruchhagen so etwas wie ein Spezialist. Viermal ist ihm das in seiner Karriere als Fußball-Manager schon gelungen. Aber im Gespräch mit hr-iNFO gibt Eintrachts Fußball-Boss zu: Diesmal war der Druck besonders groß.

Share