Archiv für Januar 28th, 2012

Januar 28th, 2012

SWR2 IdW am 28.1.12 mit Bundesumweltminister Norbert Röttgen

Norbert Röttgen, Bundesumweltminister
Seit Wochen streitet die Bundesregierung erbittert über die Zukunft der Solarförderung. Nur einer der Punkte, an der die schwarzgelbe Energiewende hakt. Aber auch die Pläne für mehr Energieeffizienz und eine steuergeförderte energetische Gebäudesanierung kommen nicht von der Stelle. Mal steht Bundeswirtschaftsminister Rösler (FDP) auf der Bremse, mal blockieren die Bundesländer. Über die Schwierigkeiten beim Umbau der Energieversorgung, über das Gerangel zwischen Umwelt- und Wirtschaftspolitikern, und über die Frage, ob Deutschland nicht doch einen Energieminister braucht, spricht SWR-Hauptstadtkorrespondent Stephan Ueberbach mit Bundesumweltminister Norbert Röttgen (CDU) im SWR-Interview der Woche.

Share
Tags: ,
Januar 28th, 2012

Das Gespräch

Der britische Dramatiker, Regisseur und Drehbuchautor David Hare befragt von Ulrich Fischer.

Share
Januar 28th, 2012

Götz Adriani, Kunsthistoriker und ehemaliger Leiter der Tübinger Kunsthalle,

SWR2 Zeitgenossen vom 28.01.2012
Er machte die Kunsthalle Tübingen weltweit bekannt durch Ausstellungen mit französischen Künstlern der klassischen Moderne. Hunderttausende kamen zu Cezanne, Renoir, Toulouse-Lautrec, noch ehe derartige Großereignisse in Mode kamen. Zugleich setzte er sich für die Kunst seiner Zeit ein, leistete Pionierarbeit für Künstler wie Kiefer oder Polke, und engagierte sich für ein Sammlermuseum in Baden-Württemberg. Außerdem ist er als Berater zahlreicher Kunstinstitutionen tätig. Damit ist Götz Adriani einer der wichtigsten Kunstvermittler der letzten Jahrzehnte.

Share
Tags: ,
Januar 28th, 2012

SIX-Präsident Peter Gomez

Top-Manager bezahlen Jahr für Jahr viel Geld, um Ende Januar am World Economic Forum in Davos teilnehmen zu dürfen, um Kontakte zu knüpfen und Kunden zu treffen. Peter Gomez, der Verwaltungsratspräsident der Schweizer Börse SIX, ist einer dieser Wirtschaftsführer. Zum WEF und zu den Turbulenzen in der Börsenbranche nimmt er Stellung in der Samstagsrundschau bei Eveline Kobler.

Share
Januar 28th, 2012

Occupy und der alte Protest am WEF: mit Tschoff Löw und David Roth

Ein Iglu-Dorf. Eine Handvoll Protestierende mit Plakaten. Der Anti-WEF Protest ist im Vergleich zu früher klein, sehr klein. Warum?Gäste von Susanne Brunner am WEF in Davos sind zwei Männer, die sich dem WEF-Protest verschrieben haben: Tschoff Löw ist Kampagnenleiter von «Recht ohne Grenzen», einer Allianz von 50 Organisationen, die Konzerne zur Beachtung von Umwelt und Menschrechten ermahnt. Und David Roth ist Juso-Präsident und am WEF auch das Gesicht der Occupy-Bewegung und des Iglu-Dorfs, das am Rande des Treffens aufgebaut wurde.

Share
Tags: ,
Januar 28th, 2012

WDR 5 Redezeit: Auf der Mauer auf der Lauer – Die wundersame Welt der Wanzen (Sendung vom 27.01.12)

Studiogast: Dr. Helmut Kallenborn, Diplom-Biologe – Moderation: Ralph Erdenberger © WDR 2012

Share
Tags: ,
Januar 28th, 2012

1LIVE – Die Gäste: Air (26.01.2012)

© WDR 2012

Share
Januar 28th, 2012

SWR-Tagesgespräch mit Jürgen Trittin (Grüne) zum Weltwirtschaftsforum

Im Gespräch mit Sabine Hackländer zweifelt der Fraktionsvorsitzende der Grünen im Bundestag an der Durchsetzbarkeit von Fiskalpakt und Finanztransaktionssteuer.

Share
Tags: ,
Januar 28th, 2012

Eva Mattes, Schauspielerin

Ihr Vater war Komponist und Dirigent, ihre Mutter Schauspielerin – und auch sie wurde eine überragende Theater-, TV- und Filmschauspielerin. Mit 12 Jahren stand Eva Mattes zum ersten Mal auf der Bühne, inzwischen hat sie in etwa 200 Filmen, Fernseh-Produktionen und Theater-Inszenierungen große und wichtige Rollen gespielt. Seit zehn Jahren verkörpert sie im Bodensee-Tatort des SWR die Kommissarin Klara Blum. Jetzt hat sie ihre Autobiografie veröffentlicht. Titel: „Wir können nicht alle wie Berta sein.“ Eva Mattes, für ihre Arbeit auf der Bühne und vor der Kamera vielfach ausgezeichnet, ist heute zu Gast in SWR1 Leute.

Share
Januar 28th, 2012

fm4 Interview: Knarf

Der junge Salzburger Künstler Knarf im Gespräch mit Alexander Hertel über Street Art Nazis, sein Buch und positive Reaktionen zu bunten Wänden.

Share
Tags: ,
Januar 28th, 2012

Zu Gast: Markus Schleinzer, Regisseur

Es war sein Filmdebüt und es wurde gleich gekrönt. Am vergangenen Wochenende gewann der österreichische Schauspieler und Regisseur Markus Schleinzer den Max Ophüls Preis. Sein Film „Michael“ handelt von Kindesmissbrauch und unternimmt eine Gratwanderung, denn er ergreift weder eine Opfer- noch eine Täterposition. Auf Gewaltdarstellungen verzichtet er ganz. Er habe sich gezielt von geläufigen Aufarbeitungen dieses Themas abgrenzen wollen, sagt Markus Schleinzer. Was kommt in diesen zu kurz? Und welche Ziele verfolgt er selbst. Das erfahren Sie von Markus Schleinzer.

Share