Archiv für Dezember 3rd, 2011

Dezember 3rd, 2011

"Es sind harte Nüsse drin" – Mathematiker erklärt den digitalen Mathe-Adventskalender

Mathe-Füchse und solche, die es werden wollen, dürfen im Advent wieder rechnen und knobeln. Man brauche die Mathematik im Alltag. Und wenn man fröhlich und mit Zeit an Mathe herangehe, dann könne sie auch Spaß machen, sagt Professor Günter Ziegler, der den Mathekalender mitentwickelt hat.

Deutschlandfunk, Informationen am Morgen
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Dezember 3rd, 2011

"Die Konferenz in Durban ist in einer Sackgasse" – Klimaforscher Ottmar Edenhofer …

Nach Ansicht des designierten Direktors des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung Ottmar Edenhofer mache die UN-Klimakonferenz kaum noch Sinn. Es sei sinnvoll, den Teilnehmerkreis bei den Verhandlungen auf die größten Industrienationen und Schwellenländer zu verkleinern.

Deutschlandradio Kultur, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Dezember 3rd, 2011

Altmaier: Krise kann nur durch Stabilität überwunden werden – CDU-Politiker lehnt Eurobonds …

Eurobonds lenkten von der Notwendigkeit ab, dass die einzelnen Staaten ihre Haushalte konsolidieren müssten, so der Erste Parlamentarische Geschäftsführer der CDU, Peter Altmaier. Ziel sei eine Stabilitätsunion, und das müsse auch in den geplanten Änderungen der EU-Verträge festgeschrieben werden.

Deutschlandfunk, Informationen am Morgen
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Tags: ,
Dezember 3rd, 2011

Interview Udo Schmidt

Deutschlandfunk, Informationen am Morgen
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Dezember 3rd, 2011

"Italien ist zu den notwendigen Opfern bereit" – Romano Prodi wirft Deutschland …

Romano Prodi, ehemaliger Präsident der Europäischen Kommission und früherer Ministerpräsident Italiens, hat sich für einen Schutz des Euros durch Eurobonds ausgesprochen. Haushaltsdisziplin sei zwar ebenfalls nötig, aber man dürfe nicht erst handeln, wenn es schon zu spät ist.

Deutschlandfunk, Informationen am Morgen
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Tags: ,
Dezember 3rd, 2011

"Deutschland muss jetzt auch Verantwortung übernehmen" – Britische Labour-Abgeordnete …

Deutschland müsse nach Ansicht der britischen Labour-Abgeordneten Gisela Stuart noch mehr Verantwortung in der europäischen Schuldenkrise übernehmen. Dabei dürfe man keine Angst haben, sich unbeliebt zu machen.

Deutschlandradio Kultur, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Dezember 3rd, 2011

"Ein Verlust für die deutsche Literatur" – Schriftsteller Günter Kunert erinnert sich …

Die Schriftstellerin Christa Wolf verstarb im Alter von 82 Jahren. Günter Kunert hat gemeinsam mit ihr nach der Ausbürgerung von Wolf Biermann 1976 einen Protestbrief an die DDR-Führung formulierten. Kritische Geister hätten zu DDR-Zeiten engen Kontakt gehabt und sich wortlos verstanden, sagt der Schriftsteller Günter Kunert.

Deutschlandfunk, Informationen am Morgen
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Dezember 3rd, 2011

WDR 3 Samstagsgespräch: Kornelia Bittmann im Gespräch mit dem Schriftsteller Ulrich Peltzer (aus der Sendung WDR 3 Mosaik am 3.12.2011)

Einen „Erzähler von europäischem Rang“ nennt die Jury des Heinrich-Böll-Preises der Stadt Köln den Schriftsteller Ulrich Peltzer. Peltzer ist ein Großstadt-Dichter: In seinem Roman „Stefan Martinez“ von 1995 ging es um West-Berlin vor dem Mauerfall, in „Teil der Lösung“ von 2007 blickte Peltzer ins Berlin des frühen dritten Jahrtausends und warf Fragen auf zur Verantwortung des Einzelnen in einer total vernetzten Gesellschaft. „Stets begreift der Autor die klassische Moderne als ein Werkzeug zur hellsichtigen, unbestechlichen und sprachbewussten Analyse unserer Gegenwart“, heißt es in der Begründung der Böll-Preis-Jury, die den wichtigen Literaturpreis seit 1980 vergibt.
Im „Mosaik“ spricht Ulrich Peltzer über Heinrich Böll, Berlin und über sein Schreiben allgemein © WDR 2010

Share
Tags: ,
Dezember 3rd, 2011

Frank Schirrmacher, FAZ-Herausgeber

SWR2 Zeitgenossen vom 03.12.2011
Schirrmacher verbindet den weiten Horizont des Universalgelehrten mit dem Spürsinn des „rasenden Reporters“. Ein Journalist und Buchautor, der mit großer Treffsicherheit die gesellschaftlichen Aufreger-Themen wittert: Zum Beispiel Überalterung („Das Methusalem-Komplott“ 2004), Vereinsamung („Minimum“ 2006) und digitale Überforderung („Payback“ 2009). Schirrmacher schrieb subtile Analysen zu Lyrikern wie Stefan George oder Gottfried Benn und brachte Günter Grass im Jahr 2006 dazu, seine Mitgliedschaft in der Waffen-SS einzugestehen.

Share
Dezember 3rd, 2011

Aymo Brunetti: «Schweiz ist gut vorbereitet.»

Laut den neuesten Zahlen des Staatssekretariats für Wirtschaft (Seco) verliert auch die Schweizer Wirtschaft langsam an Schwung. Trotzdem werde die Schweiz voraussichtlich nicht in eine Rezession rutschen, sagte Seco-Chefökonom Aymo Brunetti gegenüber Schweizer Radio DRS. Allerdings hange momentan viel davon ab, ob Europa die Schuldenkrise in den Griff bekomme. Einem schweren Einbruch der internationalen Wirtschaft könne sich die Schweiz nicht entziehen, relativierte Brunetti seine Aussagen.   

Share
Dezember 3rd, 2011

"Putin ist kein Demokrat" – CDU-Politiker Schockenhoff: Druck auf Wahlbeobachter in …

Der stellvertretende CDU-Fraktionschef Andreas Schockenhoff hat Russlands Präsidenten Wladimir Putin einen Tag vor den russischen Parlamentswahlen einen "Rückfall in sowjetische Muster" vorgeworfen. Putin habe Wahlbeobachter als "Judas" bezeichnet und massiv unter Druck gesetzt, so Schockenhoff.

Deutschlandradio Kultur, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Tags: ,
Dezember 3rd, 2011

WDR 5 Redezeit: Götz Alsmann in Paris (Sendung vom 02.12.11)

Gast: Götz Alsmann, Entertainer, Moderator und Musiker – Moderation: Thomas Koch © WDR 2011

Share
Tags: ,
Dezember 3rd, 2011

FM4 Interview: Bernhard Moshammer

Bernhard Moshammer im Gespräch mit Andreas Gstettner über sein Buch „ Ein kurzer Roman über die Schrecklichkeit der Liebe“, Wolfgang Ambros Konzerte und über das ganz schön Ernst meinen.

Share
Tags: ,
Dezember 3rd, 2011

Zu Gast: Christiane Erdmann und Wulf Winckel

Historisches bewahren, Innovatives fördern – mit dieser Idee haben Wiesbadener Künstler sich vor ein paar Jahren zusammengeschlossen und den Künstlerverein Walkmühle ins Leben gerufen. Am 30. November wurde den Initiatoren der Preis der Landeshaupthauptstadt Wiesbaden „zur Förderung des kulturellen Lebens“ verliehen. Was in der 270 Jahre alten Walkmühle am Waldrand Wiesbadens kulturell geschieht und was noch alles geschehen soll, erfahren Sie von der Bildhauerin Christiane Erdmann und dem Maler Wulf Winckelmann, zwei der Gründungsmitglieder des Künstlervereins Walkmühle.

Share
Dezember 3rd, 2011

Zu Gast: Badesalz

Sie zählen zum Urgestein der deutschen Comedy und vertreten das Hessenland wie sonst nur Bembel und Grüne Soße. Jetzt will das Duo „Badesalz“ hoch hinaus: Henni Nachtsheim und Gerd Knebel starten ab 01.12.11 eine neue kleine Talk-Show, die im höchsten Fernsehstudio Europas produziert wird. Was erwartet die Zuschauer des hr-Fernsehens? Dies und mehr fragen wir Henni Nachtsheim und Gerd Knebel in unserer Sendung Fidelio.

Share
Tags: ,
Dezember 3rd, 2011

Arved Fuchs, Publizist, Abenteurer und Klimaschützer – 02.12.2011

Vielleicht war es ja eine Art Omen, dass Arved Fuchs mit nur fünf Jahren in der Nordsee das Schwimmen lernt. Denn die Nordsee und das Meer im Allgemeinen lassen ihn nicht mehr los: Ein faszinierendes Leben auf den Wassern beginnt mit seiner ersten Expedition 1977 – mit dem Kanu unterwegs in Kanada. Moderation: Stephanie Heinzeller

Share
Dezember 3rd, 2011

Rechtsexperte: Eurobonds sind "schlechtes Geschäft für Deutschland" – Matthias …

Matthias Herdegen, Direktor des Instituts für Völkerrecht und des Instituts für Öffentliches Recht der Universität Bonn, hat vor der Einführung von Eurobonds gewarnt. Gemeinsame Anleihen ohne Quotenregelung für einzelne Mitgliedsstaaten seien ein "Abenteuerritt", so Herdegen.

Deutschlandradio Kultur, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Dezember 3rd, 2011

Am Tisch mit Hannes Wader, "Volkssänger"

Er ist einer der letzten seiner Art und immer noch unterwegs: heute hier und morgen dort und meist in Begleitung von Konstantin Wecker. Über 40 Mal stand Hannes Wader in den letzten zwei Jahren mit Wecker auf deutschen Konzertbühnen.
Gastgeber: Peter Ochs

Share