Archiv für Oktober 16th, 2011

Oktober 16th, 2011

Im Gespräch: Christina Schröder

Bekannte Namen, interessante Geschichten

Share
Oktober 16th, 2011

Klimaforscher Andreas Fischlin

Wetterkapriolen haben diese Woche zu frühem Schnee, Überflutungen und Hangrutschen geführt. Ein weiterer Beweis für die Klimaerwärmung? Professor Andreas Fischlin von der ETH Zürich fordert eine aktivere Rolle der Schweiz in der Klimapolitik. Illusionen macht er sich aber keine. Andreas Fischlin ist in der Samstagsrundschau Gast von Géraldine Eicher. 

Share
Tags: ,
Oktober 16th, 2011

WDR 3 Samstagsgespräch: Michael Struck-Schloen im Gespräch mit dem Regisseur und Schauspieler Herbert Fritsch (aus der Sendung WDR 3 Mosaik vom 15.10.2011)

Mit zwei Inszenierungen im selben Jahr zum Berliner Theatertreffen eingeladen zu werden, das schaffen nur wenige. Der Regisseur Herbert Fritsch hat es geschafft, mit Henrik Ibsens „Nora“ am Oberhausener Theater und Hauptmanns „Biberpelz“ aus Schwerin. Als Regisseur (auch beim Film) macht Herbert Fritsch gerade eine fulminante Karriere – nachdem er vor allem an Frank Castorfs Berliner Volksbühne schon eine erfolgreiche Schauspieler-Laufbahn hinter sich hat. Mit seinen 60 Jahren wurde er, bei dem die Schauspieler immer die „Nummer Eins“ sind, sogar als Nachwuchsregisseur ausgezeichnet. Ende September hatte Herbert Fritschs Inszenierung von Gotthold Ephraim Lessings bürgerlichem Trauerspiel „Emilia Galotti“ in Oberhausen Premiere, und im „Mosaik“ spricht er darüber und über die Arbeit auf und vor der Bühne. © WDR 2010

Share
Oktober 16th, 2011

"Diese Jugendlichen brauchen wieder eine Perspektive" – Gewaltforscher wertet …

Der Gewaltforscher Jürgen Mansel sieht in der aktuellen Serie von Brandanschlägen auf die Deutsche Bahn keine neue Form des Linksextremismus. Vielmehr sei die Hoffnungslosigkeit der jugendlichen Täter ein zentrales Motiv. Die Täter kämen aus einer Gruppe, die kaum Chancen hat, im Erwerbsleben Fuß zu fassen.

Deutschlandradio Kultur, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Oktober 16th, 2011

Lammert kritisiert EFSF-Abstimmungverfahren in Slowakei – Bundestagspräsident über …

Das slowakische Parlament hat im zweiten Anlauf für den erweiterten Euro-Rettungsschirm gestimmt. Der Vorgang sei zwar rechtlich korrekt, aber offensichtlich von taktischem Kalkül geprägt, kritisiert Bundestagspräsident Norbert Lammert (CDU). Für das Ansehen und die Autorität politischer Entscheidungen sei dies nicht hilfreich.

Deutschlandfunk, Informationen am Morgen
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Oktober 16th, 2011

DIW-Forschungsdirektorin warnt vor Schuldenschnitt für Griechenland – Dorothea Schäfer: …

Die Forschungsdirektorin Finanzmärkte des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung, Dorothea Schäfer, hält es für sehr risikoreich, dem Euro-Staat Griechenland einen Großteil seiner Schulden zu erlassen.

Deutschlandradio Kultur, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Tags: ,
Oktober 16th, 2011

Mißfelder: Türkei verbaut sich Chancen in der EU – Außenpolitischer Sprecher der CDU stellt …

Aus Sicht des außenpolitischen Sprechers der CDU, Philipp Mißfelder, kann die Türkei ein wichtiger Mittler zwischen EU und arabischer Welt sein. Dennoch bekräftigte er die Ablehnung einer EU-Mitgliedschaft. In den Augen vieler sei die EU eine Wertegemeinschaft, zu der die Türkei nicht passe.

Deutschlandfunk, Informationen am Morgen
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Oktober 16th, 2011

Von Gerkan: Freiheit der Architektur in China und Vietnam "um ein Vielfaches größer" …

Der deutsche Stararchitekt Meinhard von Gerkan hat vor Beginn des Deutschen Architektentags die zahlreichen Einschränkungen für Architektur in Europa beklagt. Den Architekten stehe nur ein sehr schmaler Sektor zur Verfügung, in dessen Rahmen sie entscheiden könnten, sagte Gerkan.

Deutschlandradio Kultur, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Tags: ,
Oktober 16th, 2011

Wirtschaftsprofessor fordert stärkere Bankenaufsicht – Hans-Peter Burghof zum Umgang mit …

Der Bankenexperte Hans-Peter Burghof hält nichts von einer Rekapitalisierung von Banken mit der Rasenmähermethode. Hätte Deutschland eine starke Bankenaufsicht, könnte diese sich um Institute kümmern, die tatsächlich Kapital bräuchten.

Deutschlandfunk, Informationen am Morgen
Direkter Link zur Audiodatei

Share