Archiv für Oktober, 2011

31. Oktober 2011

Marius Tschirky – Naturpädagoge und Musiker

Marius Tschirky liebt den Wald und die Musik. Als Naturpädagoge und als (Kinder-)Musiker bei Marius und die Jagdkapelle verbindet er beides. In der Gesprächssendung Focus erzählt der 35-jährige St. Galler, was Kinder von der Natur und wir Erwachsenen von Kindern lernen können, wie die Zither seiner Grossmutter seine Musik beeinflusst hat und wie viel sexuelle Früherziehung Kindergartenkinder nötig haben. Mehr zu Marius Tschirky

Share
Tags: ,
31. Oktober 2011

Siegfried Gukerle, Ex-Millionär – 31.10.2011

Siegfried Gukerle ist bei seiner alleinerziehenden, mittellosen Mutter aufgewachsen. Die ständigen finanziellen Nöte der Familie wurden für Gukerle zur Triebfeder und als 16-Jähriger beschloss er reich zu werden. 1986 gründete er ein Touristik-Unternehmen und als erster Reiseveranstalter in Europa etablierte er die Karibikinseln Margarita und San Andres auf dem Markt. Er wurde Millionär, konnte sich jeden Luxus leisten. Doch nach 12 erfolgreichen Jahren ging alles den Bach runter: Er ging pleite und stürzte in Depressionen. Dieser Totalverlust bot ihm die Chance sich selbst zu finden und eine andere Art von Reichtum kennen zu lernen.

Share
31. Oktober 2011

"Wir haben den großen ökonomischen Wurf und politisch das kleinste Karo" – Martin …

Marin Schulz sieht im "deutsch-französischen Direktorium, das sich anmaßt, über alles alleine zu entscheiden", eine echte Gefahr für die EU. Aus Sicht des Vorsitzenden der Sozialistischen Fraktion im Europaparlament bringe die Union nur ein gemeinschaftliche Handeln weiter.

Deutschlandfunk, Interview der Woche
Direkter Link zur Audiodatei

Share
31. Oktober 2011

Bernard Lehmann zum Agrarbericht 2011

Die Schweizer Bauern arbeiten in einem harten Umfeld: Viele geben auf. Und nun macht ihnen zusätzlich der starke Franken zu schaffen. Das geht aus dem  Landwirtschaftsbericht 2011 hervor, der vom neuen Direktor Bernard Lehmann vorgestellt wurde.Bernard Lehmann hat das Amt im Juli übernommen. Der Bauernsohn und ehemalige ETH-Professor steht vor keiner leichten Aufgabe. Wie er diese lösen will sagt er im Tagesgespräch bei Susanne Brunner.

Share
31. Oktober 2011

Am Tisch mit Alix Dudel, "Diseuse"

Seit 1987 arbeitet sie vor allem als Sängerin und Rezitatorin mit eigenen Soloprogrammen und hat mehrere CD’s veröffentlicht. Vor kurzem erschien die CD „Sozusagen grundlos vergnügt“ mit Gedichten von Mascha Kaléko, die sie zusammen mit dem Gitarristen Sebastian Albert aufgenommen hat.
Gastgeberin: Hanne Kulessa

Share
Tags: ,
31. Oktober 2011

Zugriff auf Boden als wichtige Voraussetzung für die Stadtentwicklung – Städteplaner über …

Mitte des Jahrtausends werden fast so viele Menschen in Städten leben wie heute auf dem ganzen Planeten. Eine gigantische Herausforderung, sagt Stadtforscher Eckart Ribbeck – Ausgang ungewiss. Klar sei, wenn die wirtschaftliche Potenz gegeben sei, gebe es quasi keine Grenze nach oben. Doch das gilt für viele Megacities nicht.

Deutschlandfunk, Informationen am Morgen
Direkter Link zur Audiodatei

Share
31. Oktober 2011

SPD verlangt mehr Nüchternheit in der Integrationsdebatte – Aydan Özoguz: Es muss in …

Man müsse "sehr nüchtern" gucken, was mit der Integration nicht funktioniere, aber auch Erfolgsgeschichten hervorheben, sagt die SPD-Politikerin Aydan Özoguz. Als Beispiel nennt sie viele Tausend Einwanderer, die Unternehmensgründer, Richter und Anwälte geworden sind.

Deutschlandradio Kultur, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Tags: ,
31. Oktober 2011

"Wir brauchen den allgemeinen gesetzlichen Mindestlohn als absolute Lohnuntergrenze" …

Eine neue Ordnung am Arbeitsmarkt sei längst überfällig, sagt SPD-Fraktionsvize Hubertus Heil. Angesichts einer löchrigen Tarifautonomie brauche man eine absolute Lohnuntergrenze für ganz Deutschland. Das dürfe aber kein Placebo-Mindestlohn sei, sonst sei nichts gewonnen.

Deutschlandfunk, Informationen am Morgen
Direkter Link zur Audiodatei

Share
31. Oktober 2011

"Unterstützung zum Nulltarif wird es nicht geben" – Chinas Interesse an einer Eurorettung

Eberhard Sandschneider sagt, dass China mit einer Eurostabilisierung auch politische Bedingungen verknüpfen könnte. Man müsse sich daran gewöhnen, mittlerweile auch auf der Seite der Nehmer zu sitzen, so der Forschungsdirektor der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik.

Deutschlandfunk, Informationen am Morgen
Direkter Link zur Audiodatei

Share
31. Oktober 2011

Bund der Arbeitgeberverbände lehnt Lohnuntergrenze ab – Präsident Hundt: Überlegungen in der …

Der Präsident der Bundesvereinigung der Deutschen Dieter Hundt spricht sich gegen neue Überlegungen in der CDU, eine Lohnuntergrenze einzuführen, aus. Die CDU würde sich, wenn sie dem Antrag zustimmt, in die falsche Richtung bewegen.

Deutschlandradio Kultur, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

Share
31. Oktober 2011

Peter Maffay im Gespräch

Der Mann mit dem unglaublichen Bekanntheitsgrad von 99 Prozent in Deutschland hat Maßstäbe gesetzt. Aber Peter Maffay ist viel mehr als „nur“ ein erfolgreicher Musiker. Der Talk auf NDR Info.

Share
31. Oktober 2011

Zu Gast bei Tietjen talkt: Bernhard Hoecker

Der TV- und Bühnen-Komödiant Bernhard Hoecker bietet seit Jahren „Comedy vom Kleinsten“, begeistert sich aber nebenbei für´s Wandern, Schatzsuchen mit GPS und verfallene Gebäude.

Share
Tags: ,
31. Oktober 2011

Hannes Androsch (30. Oktober 2011)

Persönlichkeiten ganz persönlich interviewt von Ö3-Moderatorin Claudia Stöckl. Für alle die die Sendung am Sonntag versäumt haben, gibt es im Frühstück bei mir Podcast eine Zusammenfassung des letzten Gespräches. Ein „Best Of“-Extra von Claudia Stöckl für Ihren Mp3-Player produziert. Um die Sendung ohne Download anzuhören, klicken Sie bitte auf den „Play“-Button unter dem Ö3-Logo.

Share
31. Oktober 2011

Almanya – Thema der Woche am 30.10.2011

„hr3 – Bärbel Schäfer live“ vom 30.10.2011
Mehr Infos zur Sendung unter http://www.hr3.de/index.jsp?rubrik=4306

Share
Tags: ,
31. Oktober 2011

Bastian Sick – Gast des Tages am 30.10.2011

„hr3 – Bärbel Schäfer live“ vom 30.10.2011
Mehr Infos zur Sendung unter http://www.hr3.de/index.jsp?rubrik=4306

Share
Tags: ,
31. Oktober 2011

hr1-Talk vom 30.10.2011 mit Eva Mattes

57 Lebensjahre, mehr als 200 Rollen in Filmen und Theaterstücken, viele Männer, aber keine Ehe. Und zwei mittlerweile erwachsene Kinder. Eva Mattes war Fassbinder-Muse und Skandal-Schauspielerin, schlug und vertrug sich mit Klaus Kinski und Peter Zadek, sie ist eine gebildete Frau und eine gefragte Schauspielerin auch in Rollen der klassischen Theaterliteratur, obwohl sie keine Schulbildung und keine Ausbildung und auch niemals eine Schauspielschule besucht hat.

Share
31. Oktober 2011

Podcast B1 Showbühne Dean Welterlen – 29.10.2011

Dean Welterlen gehört seit 30 Jahren zu den prägenden Gestalten der deutschsprachigen Musicalszene. Markus Wagner hat ihn beim Musicalfestival in Gutenstein/Niederösterreich getroffen.

Share
Tags: ,
31. Oktober 2011

Christine Bronner, Leiterin des Ambulanten Kinderhospizes München – 30.10.2011

Sie erlebte das Schlimmste, was einer Mutter zustoßen kann – zwei ihrer Kinder starben. Das eine kurz vorm Geburtstermin, das andere kam viel zu früh auf die Welt und überlebte nicht. Christine Bronner und ihr Mann lebten unter Schock. Moderation: Sybille Giel

Share
30. Oktober 2011

Fritz Karl

Fritz Karl kommt im österreichischen Gmunden zur Welt. Seine Eltern betreiben einen Gasthof, also ist es „Omama“, die mit dem Buben zur Aufnahmeprüfung für die Wiener Sängerknaben fährt. Er wird prompt angenommen, bleibt vier Jahre, erlebt Erfolge, aber auch extremen Drill. Er bricht aus, besucht mit 17 das Max-Reinhardt-Seminar und besteht auf den Theaterbühnen.

1995 bekommt Fritz Karl für seine Rolle in „Höhenangst“ den Max-Ophüls-Preis. Der Schauspieler scheint das Glück zu haben, sich seine Rollen aussuchen zu können. Wir sehen ihn jedenfalls immer wieder sehr gerne, und lauschen noch lieber zwei Stunden lang den Geschichten und der Musik seines Lebens. Fritz Karl zu Gast an der Hörbar Rust.

Share
30. Oktober 2011

Friedrich Christian Delius im Gespräch

Der Schriftsteller und diesjährige Büchnerpreisträger befragt von Joachim Dicks.

Share