Archiv für September 6th, 2011

September 6th, 2011

Eins zu Eins. Der Talk: Peter Anders, Tatortreiniger – 06.09.2011

„Er kommt, wenn das Leben gegangen ist“, schrieb ein Journalist über ihn. Denn Peter Anders reinigt die Wohnungen und Böden, nachdem ein Mensch innerhalb dieser Räume gestorben war. Über seine Tatort-Arbeit, die sonst kaum einer machen möchte, hat er jetzt ein Buch geschrieben, in dem er seine spektakulärsten Fälle schildert: „Was vom Tode übrig bleibt.“ Moderation: Norbert Joa.

Share
Tags: ,
September 6th, 2011

Gustav: «Meine Buben haben das gleiche Autoritäts-Problem wie ich!»

«Tu es nicht», haben seine guten Freunde ihn gewarnt, als er letztes Jahr für die grosse TV-Kiste «Kampf der Chöre» angefragt wurde. Er tat es doch. Und er tat es richtig. Gustav, der Fribourger Musiker, wurde plötzlich vom ewigen Insidertipp zum national bekannten Promi und hat dabei nie sein Gesicht verloren. Im Gespräch mit DRS 3-Moderatorin Franziska von Grünigen erzählt Gustav, warum «Kampf der Chöre» ein Befreiungsschlag war und wieso die Farbe seines Duschvorhangs auch in Zukunft Privatsache bleibt.

Share
Tags: ,
September 6th, 2011

WDR 5 Redezeit: Unbekannte Helden der Weltgeschichte (Sendung vom 06.09.11)

Studiogast: Helge Hesse, Buchautor Moderation: Thomas Koch © WDR 2011

Share
September 6th, 2011

Jan Amrit Poser – Chefökonom der Bank Sarasin zum fixen Wechselkursziel

Heute hat die Nationalbank einen festen Wechselkurs des Schweizer Frankens zum Euro festgelegt: Weniger als 1.20 Franken soll der Euro in Zukunft nicht kosten. Die Nationalbank kündigte an, diesen Mindestkurs «mit aller Konsquenz» durchzusetzen. Wie macht die Nationalbank das konkret? Was bedeutet dies für die Schweizer Wirtschaft kurz- und langfristig, und um welchen Preis wird die Nationalbank in Zukunft die riesigen Euro-Reserven wieder abbauen können?Zu Gast bei Susanne Brunner ist der Chefökonom der Bank Sarasin – Jan Amrit Poser. Das auf heute angekündigte Gespräch mit dem syrisch-deutschen Autor Rafik Schami senden wir zu einem späteren Zeitpunkt.

Share
Tags: ,
September 6th, 2011

Zu Gast: Michael Ziegelwagner

Ein Österreicher in Deutschland kann eigentlich nur ein Gefühl haben: Heimweh. Und wenn er dann doch in Frankfurt wohnen muss, weil er Redakteur beim dort ansässigen Satiremagazin „Titanic“ ist, dann untersucht er halt die Deutschen. Herausgekommen ist sein Buch „Cafe Anschluss. Als Österreicher unter Deutschen“.

Share
September 6th, 2011

Sanktionen gegen Syrien – ein stumpfes Schwert?

Deutschlandradio Kultur, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

Share
September 6th, 2011

Genscher fordert Schuldenbremsen in allen Staaten Europas – Ehrenvorsitzender der FDP drängt …

Auslöser für die Finanzkrise sei gewesen, dass man die Regeln der Gemeinschaftswährung sträflich missachtet habe, sagt der frühere Bundesaußenminister Hans-Dietrich Genscher. Jeder müsse erkennen, dass die Währungsunion auch eine Wirtschafts- und Finanzunion sei und eine gemeinsame Politik der Euro-Staaten erfordere – sonst drohe ein Ende des Einigungsprozesses.

Deutschlandfunk, Informationen am Morgen
Direkter Link zur Audiodatei

Share
September 6th, 2011

Eins zu Eins. Der Talk: Wolfgang Niedecken, Sänger von BAP – 05.09.2011

Er machte Kölsch-Rock salonfähig. Auch wenn hierzulande nur wenige den Dialekt von Wolfgang Niedecken verstehen, gehört werden seine Lieder in ganz Deutschland und auch darüber hinaus. Seine ersten großen Erfolge sind schon „verdamp lang her“ – Wolfgang Niedecken schreibt seit über 40 Jahren Rockgeschichte. Moderation: Stefan Parrisius

Share
September 6th, 2011

Eins zu Eins. Der Talk: Anne Sofie von Otter, Sängerin – 04.09.2011

Sie ist die vielleicht größte Mezzosopranistin unserer Zeit: Anne Sofie von Otter. „Ich würde aber niemals sagen, dass ich Opernsängerin bin. Ich bin Sängerin!“ Gemeinsam mit dem amerikanischen Liedermacher Elvis Costello nahm sie ein Album auf, und ihr aktuelles Musikprojekt mit dem Jazzpianisten Brad Mehldau heißt „Love Songs“. Moderation: Daniela Arnu

Share
September 6th, 2011

Die Rolle des BND in Libyen – SPD-Politiker: Keine Kooperation mit anderen Diensten zur …

Der BND habe in Libyen nicht mit dem britischen und dem amerikanischen Geheimdienst bei der Terrorabwehr zusammengearbeitet, sagt der SPD-Politiker Fritz-Rudolf Körper. Der BND sei auch nicht in Methoden und Maßnahmen involviert gewesen, die man anderen Diensten vorhalte.

Deutschlandfunk, Informationen am Morgen
Direkter Link zur Audiodatei

Share
September 6th, 2011

Linken-Politiker rügt Geheimdienst-Kooperation mit Libyen – Wolfgang Neskovic: "Hier muss …

Der Bundestagsabgeordnete Wolfgang Neskovic (Die Linke) erwartet Aufklärung darüber, welche terroristischen Aktionen durch die Zusammenarbeit der Kohl-Regierung mit dem libyschen Geheimdienst verhindert worden seien.

Deutschlandradio Kultur, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

Share
September 6th, 2011

"Eine sehr dramatische und bedrohliche Situation für die FDP" – …

Die FDP hat ein Imageproblem, sagt Jürgen Dittberner, Politikwissenschaftler und Ex-Staatssekretär in Berlin und Brandenburg. Die ganze Politikverdrossenheit der Menschen konzentriere sich derzeit auf die Liberalen.

Deutschlandfunk, Informationen am Morgen
Direkter Link zur Audiodatei

Share
September 6th, 2011

Ist die KV-Lehre noch attraktiv?

Jeder sechste Lehrling in der Schweiz macht eine KV-Lehre. Gut 10’000 machen pro Jahr den kaufmännischen Lehrabschluss. Von diesen aber steht nach der Lehre jeder Vierte ohne Stelle da. Bildet das KV die Jungen falsch aus? Machen zu viele die KV-Lehre? Welches sind die grössten Sorgen der jungen KV-ler? Diese Fragen von Urs Siegrist beantwortet im Tagesgespräch Andrea Ruckstuhl, der Ressortleiter Jugend- und Lehrlingsfragen beim KV Schweiz. 

Share
September 6th, 2011

SWR-Tagesgespräch mit Birgit Homburger (FDP) über den Wahlausgang in Mecklenburg-Vorpommern

Im Gespräch mit Uwe Lueb gab die stellvertretende Bundesvorsitzende ihrer Partei dem Erscheinungsbild der FDP auf Bundesebene große Mitschuld an der Wahlschlappe in Mecklenburg-Vorpommern.

Share
September 6th, 2011

Heike Groos, Ärztin und Buchautorin

Seit 25 Jahren ist Heike Groos Ärztin. In dieser Zeit hat sie nicht nur fünf Kinder großgezogen, sondern auch viel Elend gesehen: Als Oberstabsärztin der Bundeswehr war sie in Afghanistan, sie hat als Notärztin im Rettungswagen gearbeitet und auf der Intensivstation.

Share
Tags: ,
September 6th, 2011

Sabine Haupt, Leiterin des Goethe-Instituts in Damaskus

Seit März protestieren zehntausende Syrer gegen das brutale Regime von Präsident Baschar al-Assad. Die Regierung wehrt sich mit militärischer Härte, Menschen verschwinden spurlos, werden in den Gefängnissen zu Tode gefoltert. Die Vereinten Nationen sprechen von mehr als 2200 Toten. Wegen der gefährlichen Lage vor Ort musste das Goethe-Institut in Damaskus Ende April schließen. Sabine Haupt leitet die Abteilung Spracharbeit, dort absolvieren rund 3000 Syrer Deutsch-Kurse, die Voraussetzung für ein Studium in Deutschland.

Share
September 6th, 2011

Leute der Woche (KW35)

Michael Kuhr (Bodyguard), Esther Saoub (Nahost-Expertin), Hans-Peter Grandl (Groß-Gastronom), Felix Berth (SZ-Journalist), Ulrich Ladurner (Kriegsreporter)

Share
September 6th, 2011

Ulrich Ladurner, Kriegsreporter

Er kommt aus dem friedlichen Südtirol und bearbeitet als Journalist ein Berichtsgebiet, das aggressiver und gewalttätiger nicht sein könnte: Ulrich Ladurner schreibt über Afghanistan und Pakistan, über den Irak und den Iran – und aktuell natürlich über die dramatischen Ereignisse in Libyen. Seine Themen damit: Kriege und Bürgerkriege, Islam und Islamismus, Terror und Öl, Politik-Unfähigkeit und Globalisierungs-Schock. Ulrich Ladurner, seit vielen Jahren Redakteur der Hamburger Wochenzeitung „Die Zeit“, ist heute zu Gast in SWR1 Leute.

Share
September 6th, 2011

Lord Knud

Knud kommt im polnischen Leschma zur Welt und wächst nach dem Krieg in Berlin auf. Er arbeitet im väterlichen Schuhgeschäft, kauft sich einen Bass und steigt 1962 bei der Band „The Lords“ ein, die kurz darauf den Wettbewerb als „Deutsche Beatgruppe Nr.1“ gewinnt.

Noch im selben Jahr verunglückt der Tourbus, Knud wird ein Bein amputiert, der Traum von der Bandkarriere platzt.

Er absolviert ein Volontariat beim Sender RIAS und moderiert fast zwei Jahrzehnte die legendären Sendungen „Evergreens à gogo“ und „Schlager der Woche“. Knud wird in Ost und West zur Institution, ist jahrelang Teil des Jet-Sets, sein teils respektloser Stil begeistert, polarisiert und kostet ihn 1986 den Job…

Share