Archiv für August 3rd, 2011

August 3rd, 2011

SWR-Tagesgespräch mit Malu Dreyer (SPD, Gesundheitsministerin von Rheinland-Pfalz) zur Landärzte-Novelle

Im Gespräch mit Rudolf Geissler kritisiert Dreyer den Gesetzentwurf von Bundesgesundheitsminister Bahr als unsystematisches „Sammelsurium von Einzelmaßnahmen“ .

Share
August 3rd, 2011

"Es gibt bessere Lösungen" als Stuttgart 21 – Ex-Schlichter Geißler verteidigt …

Heiner Geißler plädiert weiterhin für eine Kombination aus Kopf- und Tiefbahnhof als eine friedensstiftende Lösung in Stuttgart. In Zusammenhang mit einem von ihm geäußerten Goebbels-Zitat verwahrte er sich gegen den Vorwurf, den Nationalsozialismus zu verharmlosen.

Deutschlandfunk, Informationen am Morgen
Direkter Link zur Audiodatei

Share
August 3rd, 2011

"Keine zusätzlichen Schulden machen" – Der scheidende Ministerpräsident des …

Peter Müller sieht keinen Anlass zu Grundsatzkritik am Kurs der Bundesregierung. Dennoch sei es notwendig, "die Bindungstiefe" der CDU in der Gesellschaft wieder zu erhöhen. Eine klare Priorität müsse ein ausgeglichener Haushalt haben, sagt der langjährige Ministerpräsident des Saarlands.

Deutschlandradio Kultur, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

Share
August 3rd, 2011

"Die ganze Welt schaut jetzt auf den Sicherheitsrat" – SPD-Politiker Erler drängt auf …

Er könne nicht verstehen, dass die Bundesregierung ihre "exzellenten Beziehungen" zu Moskau und China nicht nutze, um im UN-Sicherheitsrat zu einer Resolution gegen das Regime in Damaskus zu kommen, kritisiert Gernot Erler, stellvertretender Fraktionsvorsitzender der SPD im Bundestag.

Deutschlandfunk, Informationen am Morgen
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Tags: ,
August 3rd, 2011

Kornblum: US-Krise ist Folge gesellschaftlichen Wandels – Früherer US-Botschafter erwartet, …

Der ehemalige Diplomat John Kornblum glaubt, dass die USA einen tiefgreifenden gesellschaftlichen Wandel durchmachen – weg von der Industriekultur. Auch die Außenpolitik des Landes werde sich ändern, weil Kriege wie in Afghanistan oder im Irak nicht mehr zu bezahlen seien.

Deutschlandradio Kultur, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

Share
August 3rd, 2011

"Signal der Stabilität" aus den USA – Finanzstaatssekretär begrüßt Sparvorhaben

Das US-Repräsentantenhaus hat dem zwischen Republikanern und Demokraten erzielten Schulden-Kompromiss zugestimmt. Sparen und wachsen schließe sich nicht aus, betont der Parlamentarische Staatssekretär im Bundesfinanzministerium, Steffen Kampeter (CDU).

Deutschlandfunk, Informationen am Morgen
Direkter Link zur Audiodatei

Share
August 3rd, 2011

US-Politologe: Steuern müssen erhöht werden – Geplante Kommission des Kongresses dürfe auch …

Steuererhöhung sei in den USA momentan ein Schimpfwort, sagt der amerikanische Politikwissenschaftler Andrew Denison. Dennoch müssten die Steuern erhöht und die Ausgaben gekürzt werden. Streit sei absehbar, doch eine paritätisch besetzte Kommission könne solche Dinge angehen.

Deutschlandfunk, Informationen am Morgen
Direkter Link zur Audiodatei

Share
August 3rd, 2011

Zu Gast: Zafer Senocak, deutsch-türkischer Schriftsteller

Die Deutschen und ihr Nationalgefühl. Eine schwierige Beziehung. Was bedeutet Deutschsein? Wald und Eichenlaub, Goethe und Schiller, Blut und Boden, Zivilisationsbruch? Die Deutschen, sagt der deutsch-türkische Schriftsteller Zafer Senocak, haben keinen positiven Begriff von sich selbst und tun sich deshalb schwer damit, Fremde willkommen zu heißen. Er analysiert die Beziehung der Deutschen zu den Einwanderern aber nicht anhand von Statistiken, sondern anhand der Sprache – in seinem neuem Buch „Deutschsein – eine Aufklärungsschrift“. Geistvolle Sprache als Heimat? Darüber sprechen wir mit Zafer Senocak, einem Fremden, dem diese Sprache ein Zuhause geworden ist.

Share
August 3rd, 2011

Sommerserie: 1946 – Die zivile Luftfahrt hebt ab

Im Jahr nach dem Ende des 2. Weltkriegs, hebt der zivile Luftverkehr so richtig ab. Die Wiege der Schweizer Luftfahrt ist Dübendorf. 1946 entstand auch die Reportage vom damaligen Treiben auf dem Flugplatz Dübendorf. 1948 wird das zivile Fluggeschehen auf den neu erstellten Flughafen Zürich-Kloten verlegt. Hautnah erlebt das Doris Bosshard, sie arbeitet seit den 30er Jahren als Hostess, wie die Flight-Attendants damals noch hiessen. DRS-Redaktor Franco Battel traf Doris Bosshard 1998.Den Sprung über den Atlantik schafft die Swissair in der Nacht vom 1. auf den 2. Mai 1947. Die Reportage.Ein knappes halbes Jahr später berichtet der Journalist Paul Ladame über seine Gedanken nach diesem Übersee-Flug von Genf nach New York.Seit den Anfängen kommt der Luftvekehr aus und in die Schweiz nur einen Tag lang vollständig zum Erliegen. Am 2. Oktober 2001 beim «Grounding» der einst stolzen Swissair-Flotte.Aus Swissair und Crossair wird im Jahr 2002 die Fluggesellschaft Swiss. Diese ist seit 2007 zu 100 Prozent eine Tochterfirma der deutschen Lufthansa.

Share
August 3rd, 2011

Axel Rottländer, Entwicklungshelfer

In Ostafrika sterben Kinder vor den Augen ihrer Eltern, sterben Menschen vor den Augen der Weltöffentlichkeit. Millionen sind vom Hungertod bedroht. Hilfsorganisationen stehen vor großen Problemen. Die Infrastruktur ist durch Bürgerkriege zerstört, Milizen verhindern bisweilen die Auslieferung von Hilfsgütern. Axel Rottländer, der stellvertretende Nothilfe-Koordinator von „Care Deutschland“, ist gerade aus dem Flüchtlingslager Dadaab in Kenia zurückgekehrt.

Share
August 3rd, 2011

Zu Gast: Tino Hanekamp, Clubbetreiber und Schriftsteller

Schnell ist dieser Roman, schnell, laut, grob und dann wieder sanft, weise und sehr zart. Ein donnerndes Debüt, geschrieben vom Hamburger Clubbetreiber Tino Hanekamp. Der war mal Musikjournalist, wurde dann Clubbetreiber und ist jetzt auch noch Autor der wilden Milieu-Geschichte „So was von Da“, die im März bei Kiepenheuer & Witsch erschienen ist. Das Buch, sagt Tino Hanekamp, sei eine Hymne auf den Wagemut, die Abenteuerlust und die Selbstaufgabe und warum er die schreiben wollte, erzählt er in Mikado am Nachmittag.

Share
Tags: ,
August 3rd, 2011

"Wichtig für die Glaubwürdigkeit des Systems" – Politologe Abdel-Samad zum Mubarak-Prozess

Der Publizist und Politikwissenschaftler Hamed Abdel-Samad hält den Prozess gegen den ehemaligen ägyptischen Präsidenten Husni Mubarak für bedeutend. Es gehe auch um Schießbefehle gegen Demonstranten.

Deutschlandradio Kultur, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

Share
August 3rd, 2011

"Endlich mal zukunftsorientierte Gesundheitspolitik" – Bundesärtzekammer begrüßt …

Der Präsident der Bundesärztekammer, Frank Ulrich Montgomery, hat das neue Versorgungsstrukturgesetz der Bundesregierung verteidigt. Der Entwurf schaffe Anreize, damit Ärzte wieder gerne in ländlichen Regionen arbeiteten.

Deutschlandfunk, Informationen am Morgen
Direkter Link zur Audiodatei

Share
August 3rd, 2011

Hilfe für Somalia ist "eine Schönrechnerei" – Grünen-Politiker fordert mehr …

Der Grünen-Politiker Thilo Hoppe bezeichnet die deutsche Hilfe für die Hungernden in Somalia als unzureichend. Die von Bundesentwicklungsminister Dirk Niebel angekündigten Zahlungen von 60 Millionen Euro würden schön gerechnet. Tatsächlich seien es nur 21 Millionen Euro.

Deutschlandfunk, Informationen am Morgen
Direkter Link zur Audiodatei

Share
August 3rd, 2011

Malu Dreyer: Gesetz gegen Ärztemangel geht nicht weit genug – SPD-Politikerin fordert …

Die rheinland-pfälzische Gesundheitsministerin Malu Dreyer (SPD) hält die Pläne der Bundesregierung zur Bekämpfung des Medizinermangels in ländlichen Regionen für ein "Sammelsurium von Einzelmaßnahmen", die nicht zu einer deutlichen Verbesserung führen würden.

Deutschlandradio Kultur, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

Share
August 3rd, 2011

Interview mit Hans-Michael Ehl

Deutschlandfunk, Informationen am Morgen
Direkter Link zur Audiodatei

Share
August 3rd, 2011

WDR 2 MonTalk: Gregor Weber – Schauspieler und Krimiautor (01.08.2011) Moderation: Christine Westermann

„Mein Walrossbart“, gesteht Gregor Weber, „ist richtig fies“. Ruppig kommt Weber in seinen Rollen oft rüber. Auch als „Tatort“-Kommissar Deininger geht der privat so entspannte Weber manchmal an die Decke. Einmal derart überzeugend, dass er danach von Regisseur Jochen Freydank für eine Bösewichtrolle gecastet wurde – im später Oscar-prämierten Kurzspielfilm „Spielzeugland“. © WDR 2011

Share
August 3rd, 2011

SWR-Tagesgespräch mit dem Staatsminister im Auswärtigen Amt, Werner Hoyer (FDP), zur Syrien-Debatte im UNO-Sicherheitsrat

Im Gespräch mit Rudolf Geissler sieht Hoyer verbesserte Chancen für eine gemeinsame Resolution des UNO-Sicherheitsrats gegen die „neue Qualität der Gewalt“ in Syrien.

Share
August 3rd, 2011

Jörg Schönenborn, WDR-Chefredakteur

Seit fast zehn Jahren ist Jörg Schönenborn Chefredakteur des WDR in Köln – und eines der bekanntesten Fernseh-Gesichter der ARD. Schönenborn ist der Mann der Zahlen. Wann immer gewählt wird, ob im Bund oder in den Ländern, präsentiert er die Hochrechnungen und interpretiert die Ergebnisse. Schönenborn moderiert auch den ARD-Presseclub und den ARD-Brennpunkt. Ausgezeichnet wurde er in den 90er Jahren für seine Berichterstattung über den Brandanschlag in Solingen.

Share