Archiv für Juli 15th, 2011

Juli 15th, 2011

Interview mit Denis MacShane, britischer Parlamentarier

Deutschlandfunk, Informationen am Morgen
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Juli 15th, 2011

Deutschland will Japan bei Atomausstieg beraten – Beauftragter des Auswärtigen Amtes: …

Der Beauftrage des Auswärtigen Amts für die Japan-Hilfe, Hans-Joachim Daerr, will das krisengeschüttelte Land beim Umbau der Energieversorgung auf regenerative Energien unterstützen. Deutschland habe Japan schon immer Austausch, Beratung und Hilfe angeboten.

Deutschlandradio Kultur, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Tags: ,
Juli 15th, 2011

"Die CDU hat Vertrauen verloren" – Bernhard Vogel (CDU): Kanzlerin soll sich nicht …

Bernhard Vogel, ehemaliger CDU-Ministerpräsident in Rheinland-Pfalz und Thüringen, führt die schlechten Umfragewerte seiner Partei nicht auf fehlendes Profil zurück, sondern auf einen Vertrauensverlust. Er fordert seine Partei auf, der Vorsitzenden Angela Merkel in einer schwierigen Zeit den Rücken zu stärken.

Deutschlandfunk, Informationen am Morgen
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Juli 15th, 2011

Grünhelme-Chef fordert Lebensmittel-Luftbrücke für Horn von Afrika – Rupert Neudeck will …

Laut UNO droht bis zu zehn Millionen Menschen am Horn von Afrika der Hungertod. Rupert Neudeck, Vorsitzender der Hilfsorganisation Grünhelme, schlägt vor, im besonders notleidenden Somalia binnen drei Tagen Lebensmittel über den Dürregebieten abzuwerfen.

Deutschlandfunk, Informationen am Morgen
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Juli 15th, 2011

Europäische Grünen-Chefin fordert Signal der Geschlossenheit bei Schuldenkrise – Frassoni: …

Angesichts der Schuldenkrise spricht sich die Vorsitzende der Europäischen Grünen, Monica Frassoni, für einen EU-Sondergipfel aus. Teil des Problems derzeit sei, dass die EU zu keiner gemeinsamen europäischen Aktion fähig sei, sagte die italienische Politikerin.

Deutschlandradio Kultur, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Juli 15th, 2011

Zu Gast: Ernst Szebedits, Vorstand der Murnau Stiftung

Alte Spielfilme anschauen ist ein bisschen wie nach Hause kommen. Irgendwann hat man sie schon mal gesehen oder man erinnert sich an die Zeit, in der sie spielen. Leider sind viele Filmrollen durch Unachtsamkeit beschädigt worden oder gar verschwunden. Die Murnau Stiftung spürt diese alten Rollen wieder auf, restauriert sie und bringt sie wieder ins Kino, wie zum Beispiel den Klassiker Metropolis von Fritz Lang. Ernst Szebedits, der neue Vorstand der Murnau Stiftung, erzählt von der spannenden Detektivarbeit, die das Retten von alten Filmen mit sich bringt.

Share
Juli 15th, 2011

WDR 3 Samstagsgespräch: Raoul Mörchen im Gespräch mit Mischa Kuball (aus der Sendung WDR 3 Mosaik vom 09.07.2011)

Medienkünstler Mischa Kuball auf Forschungsreise durch das Ruhrgebiet –

Menschen aus über 180 Nationen leben heute im Ruhrgebiet. Der Düsseldorfer Medienkünstler Mischa Kuball wollte wissen, wie sie hier ihr neues Zuhause gefunden und wie sie umgekehrt die Region verändert haben. Mit 100 Menschen aus verschiedenen Generationen und Herkunftsländern hat er sich zu Gesprächen getroffen und diese fotografisch und mit Videoaufnahmen dokumentiert. Daraus ist eine Ausstellung im Campusmuseum der Ruhr-Universität Bochum entstanden und eine umfangreiche Buchpublikation, die Kuball gemeinsam mit dem Sozialpsychologen Harald Welzer herausgegeben hat. Im WDR 3 Mosaik-Samstagsgespräch erzählt Mischa Kuball von den sehr persönlichen Begegnungen mit den Immigranten, die eine neue Sicht auf den multinationalen Deutschen Westen ermöglichen. © WDR 2010

Share
Juli 15th, 2011

Heidi Schüller, Ärztin und ehemalige Moderatorin – 14.07.2011

Als der schwedische König Carl Gustav sich 1972 bei den Olympischen Spielen in München in die Hostess Silvia Sommerlath – die heutige Königin – verliebte, war Heidi Schüller dabei. Die erfolgreiche und attraktive Leichtathletin durfte als erste Frau den olympischen Eid sprechen und wurde zum Publikumsliebling. Danach legte sie eine Blitzkarriere hin: Sie promovierte „magna cum laude“ in Medizin, moderierte Fernsehformate wie „Drei nach Neun“ oder „Talk im Turm“ und veröffentlichte erfolgreiche Bücher als Autorin. Sie knüpfte Kontakte zu Willy Brandt und Oskar Lafontaine. SPD-Kanzlerkandidat Rudolf Scharping nahm sie Mitte der 90er sogar als Gesundheitsexpertin in sein Schattenkabinett auf. Doch wenige Jahre später hatte Heidi Schüller schwer zu kämpfen: Zwei Ehen scheiterten, sie trauerte um ihren verstorbenen Vater, erkrankte schwer und litt unter Schreibblockaden. Im Gespräch mit Thorsten Otto erzählt sie, wie sie sich heute zurück gekämpft hat und warum Exkanzler Willy Brandt heimlich mit ihr Cognac trank.

Share
Juli 15th, 2011

Am Tisch mit Bettina Stangneth, "Eichmann-Biografin"

Die Philosophin berichtet vom öffentlichen Leben des Massenmörders in Argentinien und dem Sassen-Kreis, der die Prominenz der nach Argentinien geflohenen Nationalsozialisten im Hause des NS-Reporters Willem Sassen versammelte. Stangneth erschloss die Tonbandaufnahmen dieser Runde und analysierte, wie dieser Kameradenkreis an Eichmanns Bekenntnis zu Rassenwahn und Holocaust gescheitert ist.
Gastgeber: Jochanan Shelliem

Share
Juli 15th, 2011

Oliver Goetzl und Ivo Nörenberg, Tierfilmer

Oliver Goetzl und Ivo Nörenberg gehören zu den führenden Tierfilmern Deutschlands und haben bereits zahlreiche Preise erhalten. Sie waren gerade bei Minusgraden in Kanada und vorher bei plus 46 Grad in Indien. Sie sind von Bären angegriffen worden und mit dem Ballon abgestürzt. Für den neuen Kinofilm über die Serengeti haben sie mit ihren Kameras für die Spezialeffekte gesorgt. Ihr neuester Film „Wildes Skandinavien: Schweden“ ist am 18.7. um 20.15 in der ARD zu sehen.

Share
Tags: ,
Juli 15th, 2011

Sommerserie: 1988-1995 – Offene Drogenszene in Zürich

1988 – Beim Zürcher Hauptbahnhof, auf dem Platzspitz, gibt es eine riesige, offene Drogenszene. Hunderte Schwerstsüchtige setzen sich in aller Öffentlichkeit ihren Schuss, harte Drogen wechseln unter den Augen der machtlosen Polizei den Besitzer, die Angst vor Aids geht um. Reportage vom 22. Oktober 1988 vom Platzspitz von Reto Brennwald.Das Elend dauert an, eine riesige menschliche Katatrophe. Eine Zumutung auch für die EinwohnerInnen Zürichs. Bis zu 2000 Süchtige kommen von überall her auf den Zürcher Platzspitz, viele verlieren dort auch ihr Leben. In den frühen Morgenstunden des 5. Februar 1992 schliesst die Stadt Zürich das Gelände. Reporter Mathias Baer berichtete.Daraufin verlagert sich die Drogenszene, ein paar hundert Meter weiter auf das Areal des ehemaligen Bahnhoffs Letten. Dort dauert die Geschichte öffentlich sichtbaren Drogenelends weitere 3 Jahre an.Am 14. Februar 1995 wird dann auch das Letten-Areal geräumt und abgeriegelt. In der Drogenpolitik findet ein Umdenken statt, in verschiedenen Städten, entstehen sogenannte Fixerräume; es folgen erste Versuche mit kontrollierter Drogenabgabe. Zürichs Stadtpräsident Josef Estermann erklärt das Konzept in einer Sendung von DRS3: 

Share
Juli 15th, 2011

Zu Gast: Georg von Wallwitz, Fondsmanager

Fondsmanager, Investmentbanker, dubiose Investoren, das sind Reizfiguren unserer Zeit. Durch das Gewinnstreben einiger weniger, geht es vielen immer schlechter. So heißt es. Ausgerechnet ein Fondmanager hat jetzt eine „fröhliche Einführung in die Finanzmärkte“ geschrieben. Damit will er zeigen, dass man mit Spaß und Lust auch die Welt des Geldes verstehen kann. Der Fondsmanager Georg von Wallwitz ist unser Gast in hr2-kultur. Er erklärt, warum die Kultur an der Staatspleite Griechenlands schuld ist, warum Ratingagenturen völlig unnötig sind und dass die erste Bankenkrise auch schon knapp 700 Jahre her ist.

Share
Juli 15th, 2011

"Das ist mein hellstes Buch" – Martin Walser versucht in "Muttersohn", …

Dass Religion in die Kirche gesperrt wird und die Literatur in den Bücherschrank, will Martin Walser mit seinem neuen Roman "Muttersohn" überwinden. Die Hauptfigur Percy Schlugen reifte in Walser über Jahrzehnte.

Deutschlandfunk, Informationen am Morgen
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Juli 15th, 2011

Michael Kemmer: Banken-Stresstest sollte nicht im Detail öffentlich werden – Bundesverband der …

Die Europäische Bankenaufsicht EBA will heute die Ergebnisse des jüngsten sogenannten Stresstests für 91 Kreditinstitute veröffentlichen. Michael Kemmer, Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes deutscher Banken, fürchtet, dass die Ergebnisse in der öffentlichen Debatte zu stark vereinfacht interpretiert werden könnten.

Deutschlandfunk, Informationen am Morgen
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Juli 15th, 2011

SWR Tagesgespräch mit Hans Eichel (SPD) zur Euro-Rettung

Im Gespräch mit Uwe Lueb sagte der frühere Bundesfinanzminister, Europa müsse zusammenstehen, wenn es nicht zum Spielball werden wolle.

Share
Juli 15th, 2011

"Italien ist in der Lage, die eigenen Schulden zu finanzieren" – Ex-Ministerpräsident …

Heute werde "mit Sicherheit" das Parlament den italienischen Sparkurs absegnen, sagt der Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses des Senats, Lamberto Dini. Die schnelle Zustimmung werde ein starkes Signal an die Märkte senden – dennoch erwartet Dini noch weitere Reformen.

Deutschlandfunk, Informationen am Morgen
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Juli 15th, 2011

"Europa lebt von der Vielfalt seiner Vorteile" – Wirtschaftsexperte: Souveränität der …

Europas Wettbewerbsprofil liegt in der Vielfalt der Denkweisen, im kulturellen wie im wirtschaftlichen Bereich, meint der Wirtschaftshistoriker Werner Abelshauser. Deshalb sei trotz Eurokrise keine zentrale Lenkung in Wirtschaftsfragen angeraten.

Deutschlandradio Kultur, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Tags: ,
Juli 15th, 2011

"Leo Kirch ist bis zum Schluss jemand geblieben, der gekämpft hat" – Kirch-Biografin …

Rückschläge, Fehleinschätzungen und die Pleite seiner Firmengruppe konnten den jetzt verstorbenen Leo Kirch als Medienunternehmer nicht stoppen. Politik sei dabei für ihn nur Mittel zum Zweck gewesen, so die Kirch-Biografin Nina Bovensiepen.

Deutschlandfunk, Informationen am Morgen
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Juli 15th, 2011

WDR 5 Redezeit: Was wir aus der Geschichte lernen können? (Sendung vom 14.07.11)

Gast: Herfried Münkler, Politikwissenschaftler – Moderation: Thomas Koch © WDR 2011

Share
Juli 15th, 2011

FIGARO trifft … Jörg Junhold

Das Gondwanaland ist das teuerste Bauvorhaben des Leipziger Zoos. Direktor des Tierparks ist Jörg Junhold, der mit der Riesentropenhalle einen Lebenstraum erfüllt sieht.

Share