Archiv für Dezember 7th, 2010

Dezember 7th, 2010

WDR 5 Redezeit: Endstation Hellersdorfer Perle (Sendung vom 07.12.10)

Studiogast: Katja Oskamp, Schriftstellerin, Moderation: Jürgen Wiebicke © WDR 2010

Share
Dezember 7th, 2010

WDR 2 MonTalk: Peer Steinbrück – SPD-Politiker und Buchautor (06.12.2010) Moderation: Tom Hegermann

Mit 22 Jahren trat Peer Steinbrück in die SPD ein. Seine Laufbahn führte ihn in das Amt des NRW-Ministerpräsidenten und des Bundesfinanzministers. Jetzt hat er ein Buch geschrieben. © WDR 2010

Share
Dezember 7th, 2010

Urs Moser, Schweizer Pisa-Forschungsleiter

In der ersten Pisa-Studie 2000 schnitten Schweizer Schüler im Lesen nur mittelmässig ab. Inzwischen hat sich ihre Lesefähigkeit leicht verbessert, wie die neue Pisa-Studie zeigt. Wie sind die neuen Zahlen zu werten? Welche Folgen ergeben sich für die Politik? Urs Moser, Geschäftsleiter des Instituts für Bildungsevaluation der Universität Zürich, hat die Antworten.

Share
Dezember 7th, 2010

Zu Gast: Friedel Drautzburg, Restaurantbesitzer

Als die Regierung umzog, nahm Bonns bekanntester Umzugsgegner, der Restaurantbesitzer Friedel Drautzburg, kein Blatt vor den Mund. Doch dann kam die persönliche Wende und Drautzburg zog mit, übernahm ein marodes Restaurant am Schiffbauersdamm und verwandelte es in die „Ständige Vertretung“ des Rheinlandes in Berlin. Sie ist Wohnzimmer, Plaudertresen, Museum und Anlaufstelle für alle, vor allem für die vom Heimweh geplagten Rheinländer. Journalisten, Politiker, Künstler und natürlich auch neugierige Touristen zieht die „Ständige Vertretung“ magisch an, nicht nur, weil es dort „Kölsch“ zu trinken gibt.

Share
Tags:
Dezember 7th, 2010

Nina Ruge, TV-Moderatorin

Sie war Studienrätin für Deutsch und Biologie an einem Gymnasium in Wolfsburg und hatte eine beschauliche Beamtenkarriere vor sich. Doch Nina Ruge hatte andere Pläne. Sie stieg aus und machte Karriere beim Fernsehen. Sie ging zum ZDF, präsentierte dort die Nachrichten im „Heute-Journal“ und danach von 1997 bis 2007 das Boulevardmagazin „Leute heute“. Nina Ruge schreibt heute Kinder- und Jugendbücher und ist Patin eines Kinderhospiz.

Share
Dezember 7th, 2010

Pflegeverband-Präsidentin fordert mehr "Wertschätzung" für Pflegeberuf – Zukunft der …

Bessere Ausbildung, bessere Rahmenbedingungen, Respekt vor dem schwierigen Pflegeberuf – Gudrun Gille fordert ein Überdenken des bisherigen Ansatzes. Wie anstrengend die Pflege Bedürftiger ist, zeigt die Ausfallquote: Sie liegt bei 20 Prozent.

Deutschlandfunk, Informationen am Morgen
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Dezember 7th, 2010

"Weg von der Minutenpflege" – Bundesgesundheitsminister will sich nicht auf …

Bessere Bezahlung und ein attraktiveres Berufsbild für Pflegekräfte hat Bundesgesundheitsminister Philipp Rösler (FDP) gefordert. Zur Finanzierung einer verbesserten Pflege wollte er sich nicht äußern. Es sei noch nicht geklärt, wie eine neue Zusatzversicherung aussehen solle.

Deutschlandradio Kultur, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Dezember 7th, 2010

"Es gibt aber keinen Grund zum Jubeln" – Bildungspolitikerin Burchardt über …

Vom Status "miserabel" zum Status "mittelmäßig" – die PISA-Ergebnisse für Deutschland tendieren erfreulich nach oben. Doch Ulla Burchardt warnt: Der "eklatante" Zusammenhang zwischen sozialer Herkunft und Bildungserfolg bleibe ein Problem.

Deutschlandfunk, Informationen am Morgen
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Tags:
Dezember 7th, 2010

SWR-Tagesgespräch mit Annette Schavan, Bundesbildungsministerin, zur PISA-Studie

Im Gespräch mit Marion Theis fordert Schavan mehr Vergleichbarkeit im deutschen Bildungssystem und eine bessere Leseförderung für kleine Kinder.

Share
Tags:
Dezember 7th, 2010

Interview mit Karl-Heinz Streibich, Vorstandvorsitzender der Software AG

Deutschlandfunk, Informationen am Morgen
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Dezember 7th, 2010

"Verzichtsumweltschutz hat noch nie funktioniert" – CSU-Politiker Nüßlein setzt …

Der CSU-Bundestagsabgeordnete Georg Nüßlein setzt zur Lösung der drängenden Zukunftsprobleme konsequent auf den technischen Fortschritt. Um das Wohlstandsniveau zu sichern, müsse intelligenter produziert werden.

Deutschlandradio Kultur, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

Share