Archiv für Dezember 1st, 2010

Dezember 1st, 2010

WDR 5 Tischgespräch: Sendung vom 01.12.10

Gisela Keuerleber im Gespräch mit Stephan Wackwitz, Schriftsteller und Programmleiter des Goethe-Instituts © WDR 2010

Share
Dezember 1st, 2010

Zu Gast: Gabriele Voigtländer-Tetzner, Galeristin F.A.C. Prestel

Die Galeristin Gabriele Voigtländer im Gespräch
Schon Goethes Vater pflegte hier Kunst zu kaufen: in der Galerie „F.A.C. Prestel“. Gegründet wurde sie 1774 und ist damit nicht nur die älteste Galerie Deutschlands, sondern sogar Europas. Ihr Markenzeichen ist die zeitgenössische Malerei. Seit genau 100 Jahren befindet sich die Galerie Prestel im Besitz der Familie Voigtländer-Tetzner. Nach ihrem Großvater und Vater ist Gabriele Voigtländer-Tetzner nun bereits in der dritten Generation dem Kunsthandel verschrieben. Sie ist unser Gast.

Share
Tags:
Dezember 1st, 2010

"Haltung wird belohnt und nicht Dagegensein" – CDU-Politikerin Julia Klöckner über …

Die Grünen wollen durch eine Dagegen-Haltung beim Thema Stuttgart 21 beim Wähler punkten, kritisiert die CDU-Landesvorsitzende von Rheinland-Pfalz, Julia Klöckner. Sie halte nichts davon, bei Großprojekten "ständig Rollen rückwärts zu machen".

Deutschlandradio Kultur, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Dezember 1st, 2010

"Das haben die Grünen sich gut überlegt" – Olaf Scholz (SPD) zum Aus von …

Er ist der lachende Dritte, mit Umfragewerten von 40 Prozent: Olaf Scholz will SPD-Bürgermeister Hamburgs werden und hält die Aufkündigung der schwarz-grünen Koalition für wenig überraschend. Hamburg steht vor Rot-Grün – doch wie verlässlich sind die Grünen wirklich?

Deutschlandfunk, Informationen am Morgen
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Tags: , ,
Dezember 1st, 2010

Ahlhaus: Grüne flüchten aus der Verantwortung – Hamburgs Erster Bürgermeister sieht keine …

Ohne Vorankündigung habe man das schwarz-grüne Bündnis aufgekündigt, meint Christoph Ahlhaus, Hamburgs Erster Bürgermeister, und wirft der Grün-Alternativen Liste (GAL) politisches Machtkalkül vor. Man wolle offenbar den günstigen Trend grüner Umfragewerte nutzen.

Deutschlandfunk, Informationen am Morgen
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Dezember 1st, 2010

"Man wird sich damit abfinden müssen" – Europa-Wissenschaftler Primor zu den …

Der jüngste Coup von WikiLeaks ist für Avi Primor nichts ganz Neues. Diplomaten lebten mit der Enthüllung geheimer Vorgänge. Der Vertrauensverlust werde vorübergehend sein, sagt Primor – "weil es keine Alternative" gäbe.

Deutschlandfunk, Informationen am Morgen
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Dezember 1st, 2010

Fortsetzung der "Schaukelpolitik" mit dem Iran – Nahost-Experte: Iran reagiert …

In Bezug auf die Situation am Golf bieten die WikiLeaks-Enthüllungen wenig Neues – so die Einschätzung von Walter Posch von der Stiftung Wissenschaft und Politik. Die bisherige Verhandlungsstrategie gegenüber Iran werde wahrscheinlich fortgesetzt werden.

Deutschlandradio Kultur, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Tags:
Dezember 1st, 2010

Ökonom Helmut Dietl zur Liberalisierung des Postmarkts

Einer, der sich mit der Liberalisierung des Briefpostmarktes auseinandergesetzt hat, ist Helmut Dietl. Er lehrt und forscht seit sieben Jahren am Institut für Strategie- und Unternehmensökonomik an der Universität Zürich.

Share
Tags: , ,
Dezember 1st, 2010

Michael Broch, Pfarrer

„Wenn es so weitergeht, fährt Papst Benedikt die Kirche an die Wand!“ Diese Äußerung des Leonberger Rundfunkpfarrers Michael Broch wurde zur medialen Schlagzeile und kostete ihn persönlich sein neues Amt: Broch trat nach seinem papstkritischen Interview als Geistlicher Direktor des „Instituts zur Förderung des publizistischen Nachwuchses“ zurück. Seine Medienarbeit indes geht für Broch weiter. Er spricht im SWR-Hörfunk die „Anstöße“ und im ARD-Fernsehen das „Wort zum Sonntag“.

Share
Tags: ,
Dezember 1st, 2010

"Unter befreundeten Staaten spioniert man nicht aus" – Ex-BND-Präsident Geiger zum …

WikiLeaks hat neben veröffentlichten Peinlichkeiten auch die Arbeit von Geheimdiensten und Diplomaten peinlich berührt. Hansjörg Geiger sagt, die deutsche Diplomatie spioniere nicht – und erklärt den feinen Unterschied zu Nachrichtendiensten.

Deutschlandfunk, Informationen am Morgen
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Tags:
Dezember 1st, 2010

"Ein kleiner Tropfen auf den heißen Stein" – SPD-Ministerin in Mecklenburg-Vorpommern …

Die stellvertretende SPD-Vorsitzende Manuela Schwesig fordert mehr staatliche Leistungen für Kinder aus Familien mit geringem Verdienst. Die von der Bundesarbeitsministerin geplante Aufstockung der Bildungsförderung sei nicht ausreichend.

Deutschlandradio Kultur, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Dezember 1st, 2010

"Die Landesregierung spart sogar Geld, wenn sie noch umsteigt" – Grünen-Politiker …

Großes Lob gibt es von den Grünen für Heiner Geißler, auch werde dessen Schlichterspruch akzeptiert: Doch ob "Stuttgart 21" wirklich mit Veränderungen kommt, ist für Boris Palmer nicht sicher: Ein Umstieg auf den Kopfbahnhof bleibe billiger.

Deutschlandfunk, Informationen am Morgen
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Dezember 1st, 2010

SWR-Tagesgespräch mit Nils Schmid (SPD) über Stuttgart 21

Im Gespräch mit Uwe Lueb sagte der Landesvorsitzende der SPD Baden-Württemberg: „Schlichter Heiner Geißler war am Ende nicht mehr neutral.“

Share
Dezember 1st, 2010

Zu Gast: Joachim Sartorius, Diplomat, Theaterintendant und Lyriker

Joachim Sartorius ist ein Mann mit vielen Begabungen. Und zudem skeptischer Melancholiker und Weltbürger, seit Jahrzehnten unterwegs in Sachen Kultur. Nach Jahren überall in der Welt – u.a. in der Türkei, Afrika oder New York ist er nach seiner Münchner Zeit als Generalsekretär des Goetheinstituts dann endgültig in Berlin sesshaft geworden, wo er seit fast einem Jahrzehnt die Berliner Festspiele leitet. 2011 wird er 65. Jahre alt. Zeit aufzuhören? Antworten gibt er uns in unserer Sendung.

Share
Dezember 1st, 2010

Bundespräsident: Israelis und Palästinenser "müssen kompromissbereit sein" – …

Bundespräsident Christian Wulff hat an Israelis und Palästinenser appelliert, den Friedensprozess voranzutreiben, insbesondere bei der Siedlungspolitik, aber auch beim Thema Handelsbeschränkungen. Ziel müsse es sein, wieder Vertrauen zu schaffen.

Deutschlandfunk, Informationen am Morgen
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Dezember 1st, 2010

"Die Frage der Sicherheit ist hochaktuell" – CDU-Außenpolitiker Karl-Georg Wellmann …

Die Menschenrechte und die Frage der Sicherheit sind Hauptthemen des OSZE-Gipfeltreffens. Der CDU-Außenpolitiker Karl-Georg Wellmann sieht den Gipfel als gutes Forum, das sehr viel breiter diskutieren könne als andere Organisationen.

Deutschlandradio Kultur, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Dezember 1st, 2010

Interview Prof. Thomas König; Politikwissenschaftler Universität Mannheim,zu S2

Deutschlandfunk, Informationen am Morgen
Direkter Link zur Audiodatei

Share