Archiv für August 4th, 2010

August 4th, 2010

FM4 Interview: I am Kloot

John von I am Kloot im Gespräch mit Susi Ondrusova über Unfälle, den Mercury Prize und Plumbing.

Share
August 4th, 2010

WDR 5 Redezeit: Deutsche Spuren in Argentinien (Sendung vom 04.08.10)

Gast: Bernd Wulffen, Diplomat im Ruhestand – Moderation: Ralph Erdenberger © WDR 2010

Share
August 4th, 2010

Zu Gast: Angelo Colagrossi

Für viele ist die Deutsche Bahn ein rotes Tuch. Für den italienischen Autor und Regisseur Angelo Colagrossi nicht, obwohl er tagelang im Zug in der Pampa fest saß. Die Tagebuchnotizen dieser Schreckensfahrt heißen: „Herr Blunagalli hat kein Humor“. Wie aus Colagrossi Blunagalli wurde, dem wohl doch irgendwann der Humor abhandenkam – das erfahren Sie in unserer Sendung Mikado am Nachmittag.

Share
August 4th, 2010

Valentin Platareanu, Schauspiel-Lehrer – 26.07.2010

Er hat alles riskiert und alles gewonnen: In Rumänien war er einer der berühmtesten Schauspieler und sogar stellvertretender Direktor des Nationaltheaters von Bukarest. 1983 floh er mit seiner Frau Doina und seiner damals 4-jährigen Tochter Alexandra Maria nach Deutschland. Im Westen waren sie zwar frei, aber mittellos: Seine Frau und er arbeiteten sich wieder hoch, er schaffte eine zweite Karriere als Schauspiel-Lehrer. 1992 gründete er die staatlich anerkannte Schauspielschule Charlottenburg in Berlin. Eine seiner Schülerinnen: seine Tochter! Alexandra Maria Lara ist heute eine der erfolgreichsten deutschen Schauspielerinnen.

Share
August 4th, 2010

Josef Ecker, Jodellehrer – 08.07.2010

„Zum Jodeln kommt kein z’widerner Mensch, sondern lauter strahlende Leute.“ Eine Notlösung wurde für Josef Ecker aus Bergen im Chiemgau zum Traumberuf. Die Musikschule, an der er unterrichtete, wurde plötzlich geschlossen. Er stand ohne Job da. Sein Geistesblitz: Jodelkurse in freier Natur. Jodeln kann er schließlich schon seit seiner Kindheit. Seine Mutter hat es ihm beigebracht. Mit acht Jahren jodelte er das erste Mal vor Touristen. Seine Kurse als Jodellehrer begann Ecker mit weniger als zwanzig Schülern im Jahr, inzwischen sind es mehrere Hundert. Hauptsächlich im Alter zwischen 20 und 30. Sogar am Polarkreis war der 62-jährige schon mit seinen Jodelkursen. Im Gespräch mit Thorsten Otto erzählt Josef Ecker, wie er vom Werkzeugmacher zum „Jodelpapst“ wurde. Außerdem verrät er, ob wirklich jeder jodeln kann.

Share
August 4th, 2010

Paul Sahner, Society-Reporter – 02.07.2010

Paul Sahner ist als Chefreporter von „Bunte“ seit vielen Jahren eine der Größen des Boulevard-Journalismus. Er hat so unterschiedliche Prominente getroffen wie Michael Jackson, Michail Gorbatschow oder den Dalai Lama. Schon oft hat er dabei in seinen Gesprächen Überraschendes herausgefunden: „Mit Franz Beckenbauer habe ich über Reinkarnation geredet. Er war sich sicher, schon einmal gelebt zu haben, möglicherweise als Tier oder als Pflanze.“ Auch Prominenten, die als unnahbar gelten wie Modezar Karl Lagerfeld, entlockt Sahner ihre Geheimnisse. Mit Nina Hagen teilte er sich sogar mal das Bett. Allerdings nur aus beruflichen Gründen. Im Gespräch mit Brigitte Theile erzählt Paul Sahner von seinem geheimen schwarzen Telefonbuch und welcher Prominente nicht mehr mit ihm reden will. Außerdem spricht er über seine Kindheit als Nesthäkchen und verrät, wieso er auf sieben verschiedenen Schulen war.

Share
August 4th, 2010

Hans Leyendecker, Enthüllungsjournalist – 01.07.2010

Journalist trifft geheimnisvollen Informanten. Nachts. An einem einsamen Ort. So kennen wir das aus Hollywoodthrillern. In der Realität heißt der Journalist Hans Leyendecker und wohnt in einer beschaulichen Kleinstadt. Der Rheinländer ist einer der renommiertesten Enthüllungsjournalisten Deutschlands: Er deckte die Flickaffäre auf, den CDU- Spendenskandal, die Visa- und die VW- Korruptionsaffäre, den Siemens-Schmiergeldskandal und die Steuerhinterziehung von Steffi Grafs Vater. Eigentlich wollte er Pfarrer werden, heute beichten ihm Informanten fremde Geheimnisse. Im Gespräch mit Brigitte Theile erzählt Hans Leyendecker, wo er seine Storys findet, wie er die Glaubwürdigkeit seiner Informanten überprüft und wann er dem Falschen vertraut hat – ein Fehler, den er sich bis heute nicht verzeiht. Außerdem spricht der fünffache Vater und achtfache Großvater über seine Leidenschaft (den Karneval) und seine große Liebe (seine Frau, mit der er seit 40 Jahren verheiratet ist).

Share
August 4th, 2010

Hansi Müller, Ex-Nationalspieler – 23.06.2010

„Ich hatte immer 50 Prozent für und 50 Prozent gegen mich“, erinnert sich der Schwabe an seine Zeit als Profifußballer. Noch während der Schulzeit bekam er einen Vertrag beim VfB Stuttgart. 15 Jahre war er Profifußballer: erst der Höhenflug bei seinem Heimatverein, dann großes Verletzungspech während seiner Zeit in Mailand, die ersten nationalen Erfolge in Tirol. Mit der Nationalmannschaft wurde er 1980 Europameister und 1982 Vize-Weltmeister. Der „schöne Hansi“ – wie ihn Kritiker spöttisch nannten – polarisierte: Die einen lobten seine exzellente Technik, die anderen vermissten Einsatz und Kampfbereitschaft. 1990 verabschiedete er sich vom Profifußball und bastelte an der zweiten Karriere als PR-Berater. Privat musste er vor 5 Jahren einen schweren Schicksalsschlag verkraften, als seine Frau starb. Jetzt ist er in der zweiten Halbzeit seines Lebens wieder richtig glücklich und mit 52 zum dritten Mal Papa geworden. In „Mensch, Otto!“ erzählt er, was ihm in den schwierigen Momenten des Lebens Kraft gegeben hat und warum er niemals auf das „i“ im Namen verzichten würde. Außerdem wird der Fußball-Experte natürlich verraten, was er der deutschen Nationalmannschaft in Südafrika noch zutraut.

Share
Tags: , ,
August 4th, 2010

Gunter Gabriel, Schlagerstar – 04.08.2010

„Hey Boss, ich brauch mehr Geld!“ – mit knarziger Stimme traf Gunter Gabriel das Lebensgefühl der 70er-Jahre. Im Gegensatz zu den typischen Schlagersängern seiner Zeit verkörperte Gunter Gabriel glaubhaft den Kumpel-Typ von nebenan. Eine Stimme, die im Sommerradio noch mal erklingen soll. Moderator: Achim Bogdahn

Share
August 4th, 2010

Irene Epple-Waigel, ehemalige Skirennläuferin – 30.04.2010

Skirennläuferin, Ärztin, Politikerfrau und Mutter – Irene Epple-Waigels Leben ist eine Ansammlung von gelebten Leidenschaften. Nach einer Knieoperation musste sie ihre Skikarriere abrupt beenden. Danach hat sie Medizin studiert und als Ärztin gearbeitet. Als sie dann ihre große Liebe, den ehemaligen Bundesfinanzminister Theo Waigel kennenlernte, musste sie erfahren, wie es ist, im Fokus der Boulevardpresse zu stehen. Inzwischen ist die 52-Jährige Hausfrau und engagiert sie sich sehr im sozialen Bereich – besonders für Kinder.

Share
August 4th, 2010

Peter Althof, Promibodyguard – 26.04.2010

Bill Clinton, Muhammad Ali, Michael Jackson, Whitney Houston, Jennifer Lopez, Mariah Carey, Claudia Schiffer, Pamela Anderson, David Hasselhoff, Steffi Graf, Falco, Berti Vogts, Oliver Bierhoff, Michael Schumacher, Vitali Klitschko, Ronaldinho oder Franz Beckenbauer. Das sind nur ein paar der Prominenten, die Peter Althof schon ihr Leben anvertraut haben. Der 54-jährige ist einer der bekanntesten Promibodyguards Deutschlands. Sein Beruf ist seine Leidenschaft. Umso schlimmer war es für ihn, als er 2004 wegen Körperverletzung verurteilt wurde und seine Lizenz verlor: „Die schwere Zeit war mir eine Lehre.“ Heute bringt Peter Althof Jugendlichen bei, dass Gewalt keine Lösung ist und leitet ein Sicherheitsunternehmen mit über 50 Angestellten. Bei Brigitte Theile erzählt der gebürtige Nürnberger vom gefährlichsten Moment seiner beruflichen Karriere. Außerdem verrät er, was einen guten Bodyguard ausmacht und dass ihn mit einem seiner Schützlinge eine besonders enge Freundschaft verband: Mit Sänger Falco.

Share
August 4th, 2010

Peyman Amin, der Modelmacher – 24.03.2010

„Erfolg im Modelbusiness kann man eigentlich nur haben, wenn man erst mal nur aufmerksam zusieht, gut aufpasst und sich zurückhält.“ Peyman Amin ist wahrscheinlich der bekannteste Modelagent Deutschlands. Er vertrat Topmodels wie Heidi Klum, Gisele Bündchen, Kate Moss oder Naomi Campbell. Bekannt wurde er als Juror der Castingshow „Germany’s Next Topmodel“. Die Erfahrungen im Modelbusiness haben Peyman Amin genau so geprägt wie sein persönlicher Hintergrund: Seine Familie musste aus dem Iran flüchten.

Share
August 4th, 2010

Ron Williams, Schauspieler und Musiker – 01.03.2010

Sein Leben liefert Stoff für einen ganzen Hollywood-Film: Von Kalifornien nach Bayern. Vom Kinderheim auf die Bühnen dieser Welt. Vom US-Soldaten zum gefeierten Schauspieler und Sänger. Für seine Darstellung von Friedensnobelpreisträger Nelson Mandela, Bürgerrechtler Martin Luther King oder Soul-Ikone Ray Charles wurde Ron Williams hoch gelobt. Den Erfolg hat er sich dabei hart erkämpft: Mit 4 Jahren wurde er seiner Mutter weggenommen und kam von einem Kinderheim ins nächste. Seinen Vater hat er nie kennen gelernt. Nach der Highschool ging er zur US-Army und kam Mitte der 60er als GI nach Stuttgart. Dort begann seine Medienkarriere.

Share
August 4th, 2010

Dieter Landuris, Schauspieler – 17.02.2010

Ein Mann – viele Gesichter: Dieter Landuris ist ausgebildeter Ballett-Tänzer und Schauspieler. Nicht zu vergessen sein Alter Ego: Schlagerstar Viktor Bergmann aus St. Petersburg, mit dem er sogar Harald Schmidt an der Nase herum geführt hat. Dabei sollte Landuris als Sohn eines griechischen Autohändlers eigentlich in die Fußstapfen seines Vaters treten. Einem breiten Publikum bekannt wurde der gebürtige Münchner, als er in der Erfolgsserie „Alles außer Mord“ den chaotischen Privatdetektiv Uli Fichte spielte. Aktuell ist der 48-jährige als temperamentvoller italienischer Vater im Musicalfilm „Rock it“ zu sehen.

Share
August 4th, 2010

Ferdinand von Schirach, Strafverteidiger und Autor – 10.02.2010

„Jeder von uns kann zum Mörder werden!“ Rund 800 Verhandlungen hat Strafverteidiger Ferdinand von Schirach schon geführt. Bekannt wurde der gebürtige Münchner, weil er den BND-Spion Norbert Juretzko, den SED-Funktionär Günter Schabowski oder die Familie des Schauspielers Klaus Kinski vertrat. Seine zweite Karriere als Autor dagegen hat von Schirach gerade erst begonnen. In seinem Bestseller „Verbrechen“ schildert der Anwalt die Geschichten hinter den Fällen, die er selbst erlebt hat. Im Gespräch mit Thorsten Otto erzählt Ferdinand von Schirach, welche Straftäter er keinesfalls vertreten würde, wie er Gerechtigkeit definiert und warum der Kauf der Steuersünder-CD durch die Bundesregierung seiner Meinung nach nicht rechtmäßig ist.

Share
August 4th, 2010

"Sprachpapst" Wolf Schneider – 04.02.2010

„Qualität kommt von Qual“ – das ist Wolf Schneiders Motto. Er ist ein Mann mit vielen Etiketten: „Deutschlands bester Deutschlehrer“ oder „Sprachpapst“ oder auch „Wortschlachter“. Schneider fordert „redliches, farbiges, kraftvolles Deutsch in klar dahinströmenden Sätzen – weg von Watte, Wichtigtuerei und den giftigen Nebeln des Jargons“. Auch heute noch hat der mittlerweile 84-jährige eine ganz klare Mission: Kampf dem Behördendeutsch und dem Bandwurmsatz! 30 Bücher hat er darüber geschrieben.

Share
August 4th, 2010

Skandalrapper Bushid – 02.02.2010

Zu Hause will ich meine Ruhe haben, Hecke schneiden, …Depeche Mode‘ hören und Frikadellen brutzeln.“ Früher hat Skandalrapper Bushido Schlagzeilen mit brutalen Texten, prahlerischen Sexgeschichten und Prügeleien gemacht. Heute sagt er: „Ich bin gerne ein Spießer“. Der 31-Jährige hält Vorträge an Schulen, um Jugendliche vor seinen Fehlern zu bewahren. Ist das Märchen vom geläuterten bösen Buben wirklich wahr oder ist Anis Mohamed Youssef Ferchichi – wie Bushido wirklich heißt – einfach nur ein kluger Geschäftsmann, der sich perfekt inszeniert?

Share
August 4th, 2010

Andreas Giebel, Kabarettist und Schauspieler – 27.01.2010

„Meine Mission ist, dass man immer ganz genau hinschauen sollte.“ Andreas Giebel ist Kabarettist, Schauspieler und seit vergangenem Jahr auch Buchautor. Giebel ist ein waschechter Münchner, nach der Schule absolvierte er zunächst eine Ausbildung zum Dekorateur. Er jobbte auch als Masseur und Hausmeister, bevor er sich mit Kabarett durchs Leben schlug. Schon in der Pubertät sammelte er seine Gedanken, indem er kleine Texte schrieb. 1984 präsentierte er sein erstes Soloprogramm. Es folgten unzählige Preise, Programme zusammen mit Urban Priol und Georg Schramm, Rollen im Fernsehen und im Kino und gerade tourt er mit seinem aktuellen Programm „Im Sammelbecken der Leidenschaft“ wieder mal durch Bayern. Auch als Schauspieler ist der 51-jährige Giebel erfolgreich: In „München 7“ von Regisseur Franz Xaver Bogner ist er als Streifenpolizist Xaver Bartl Kult. Im Gespräch mit Brigitte Theile erzählt Andreas Giebel, warum er gerne melancholisch ist und warum jeder von uns mehr auf andere schauen sollte. Außerdem verrät er, warum er ein Geschichtenerzähler ist und wie man mit 5 Frauen klar kommt!

Share
August 4th, 2010

Rudolf Schenker, Gitarrist und Gründer der "SCORPIONS" – 25.01.2010

Montag, 25.1.10 Rudolf Schenker, Gitarrist und Gründer der „SCORPIONS“ Er ist der unerschütterliche Motor hinter einer unglaublichen Erfolgsgeschichte. 1965 gründete Rudolf Schenker die „Scorpions“, schon damals hatte er ein großes Ziel: „Irgendwann gehören die Scorpions zu den besten Heavy Rock Bands der Welt!“ Heute ist die Band aus Hannover mit weltweit mehr als 100 Millionen verkauften Platten und 5.000 Konzerten in über 80 Ländern die mit Abstand erfolgreichste deutsche Rockband. Zu ihren größten Hits zählen „Still loving you“, „Wind Of Change“, „Send Me An Angel“ oder „White Dove“. Der Gitarrist Rudolf Schenker kann zusammen mit seinen Bandkollegen auf ganze 40 Jahre im Musikgeschäft zurückblicken. Trotz des Erfolgs ist Rudolf Schenker auf dem Teppich geblieben und gibt sein Erfolgsrezept gerne an andere weiter: „Such dir etwas woran Du Spaß hast, dann kommt der Erfolg ganz von selbst“.

Share
August 4th, 2010

Sven Regener, Bestsellerautor und Sänger von "Element Of Crime" – 26.01.2010

Sven Regener hat sich mit seinem Bestseller-Roman „Herr Lehmann“ als Autor einen Namen gemacht. Das Multitalent Regener ist aber nicht nur als Schriftsteller erfolgreich, sondern auch Gründer, Sänger und Gitarrist der Band „Element Of Crime“. Im September 2009 erschien ihr neues Album „Immer da wo Du bist bin ich nie“ – dieses Jahr gehen sie damit auf Tour. Mit Brigitte Theile spricht Sven Regener über seine Motivation ein Künstler zu sein. Außerdem erzählt er, warum Bücher zu schreiben für ihn eigentlich ein Spiel ist und warum Opernkarten 300 Euro kosten sollen.

Share