Archiv für ‘dradio Interviews’

18. November 2017

Wo bleiben die Philosophen? Von der Krise der Denker

Autor: Vasek, Thomas
Sendung: Interview
Hören bis: 25.05.2018 18:36

Share
18. November 2017

Kritik an der Schule von heute – Kasernen können kein Vorbild für Klassenzimmer sein

Das Bild zeigt ein Themenfoto zu Neuen Medien: Ein Schüler verschiebt App-Icons auf einer digitalen Projektionsfläche. (epd/Jens Schulze )Wie sollte die Schule der Zukunft aussehen? Der Pädagoge Olaf-Axel Burow fordert neue Räume, die einem veränderten Modell des Lernens gerecht werden. Sein Vorschlag: mehr Möglichkeiten der Bewegung, Rückzugspunkte – und vor allem kein Frontalunterricht.

Olaf-Axel Burow im Gespräch mit Vladimir Balzer und Axel Rahmlow
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 25.05.2018 19:10
Direkter Link zur Audiodatei

Share
18. November 2017

Simbabwe – "Hinter dem Putsch stehen knallharte Militärinteressen"

In Harare/Simbabwe gehen Menschen an einem bewaffneten Fahrzeug vorbei.  (imago stock&people / Philimon Bulawayo)Was wollen die Putschisten in Simbabwe? Die Militärführung beteuert, es gehe nicht um einen Staatsstreich, sondern darum, „Kriminelle“ im Umfeld des Präsidenten auszuschalten. Christian von Soest glaubt jedoch nicht an das „demokratische Potenzial“ des Putsches.

Afrika-Experte Christian von Soest im Gespräch mit Christine Watty
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 25.05.2018 09:10
Direkter Link zur Audiodatei

Share
18. November 2017

"Lobbyistin" – ZDF-Neo Dramaserie im Realitätscheck

Autor: Scheel, Christine
Sendung: Interview
Hören bis: 25.05.2018 09:40

Share
18. November 2017

Die Kraft des Alters – Wunsch und Wirklichkeit am Ende eines Künstlerlebens

Autor: Spoerri, Daniel
Sendung: Interview
Hören bis: 25.05.2018 08:40

Share
18. November 2017

Bloggerin Vreni Frost – Die Schattenseiten der Influencer

Die Bloggerin Vreni Frost (www.neverever.me)Sie sind zu einer wichtigen Marketing-Größe geworden: die sogenannten Influencer. Der Marktwert dieser Werbebotschafter wächst mit der Zahl ihrer Follower. Die Bloggerin Vreni Frost kennt den Druck in der Branche – und die Versuchungen, denen Influencer nicht selten erliegen.

Vreni Frost im Gespräch mit Christine Watty
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 25.05.2018 07:50
Direkter Link zur Audiodatei

Share
18. November 2017

Nach fast vier Jahrzehnten: Simbabwe ohne Mugabe?

Autor: Schlüter, Jan-Philippe
Sendung: Interview
Hören bis: 25.05.2018 07:20

Share
17. November 2017

Teslas neuer Prototyp ist ein Lkw – Die Information zur Technik des "Beast" ist noch dürftig

Der neue stromlinienförmige E-Truck von Tesla. (dpa / AP / Tesla)Der Elektroauto-Hersteller Tesla will in zwei Jahren einen Lkw herstellen, der nur von E-Motoren angetrieben wird. Als „das Beast“ stellte Tesla-Chef Elon Musk das Fahrzeug vor. Forscher Dietmar Göhlich nennt die technischen Daten „nebulös“.

www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 26.05.2018 18:21
Direkter Link zur Audiodatei

Share
17. November 2017

Verhandlungscoach über Jamaika-Sondierung – "Immer wieder Verletzungen auf der Beziehungsebene"

CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer (links), FDP-Generalsekretärin Nicola Beer, CDU-Generalsekretär Peter Tauber und der politische Geschäftsführer von Bündnis 90/Die Grünen, Michael Kellner (rechts) (dpa / picture alliance / Maurizio Gambarini)Wer seine Emotionen nicht im Griff hat, kann keine erfolgreiche Verhandlung führen, meint Thorsten Hofmann, Experte für Krisenkommunikation. Bei den Jamaika-Gesprächen mache sich bemerkbar, dass Deutschland keine klassische Verhandlungskultur habe.

Thorsten Hofmann im Gespräch mit Christine Watty
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 26.05.2018 08:47
Direkter Link zur Audiodatei

Share
17. November 2017

Wissenschaft und Gesellschaft – "Die Stimme erheben und Verantwortung übernehmen"

Die Atomforscher Walter Gerlach (links), Karl Friedrich von Weizsäcker und Otto Hahn (rechts) treffen am 17.4.1957 im Bonner Palais Schaumburg zu einem Gespräch mit Bundeskanzler Konrad Adenauer ein. (dpa / picture alliance / Kurt Rohwedder)Vor 60 Jahren protestierten 18 Atomforscher gegen die Absicht der Bundesregierung, die Bundeswehr nuklear aufzurüsten. Diese „Göttinger Erklärung“ zeigte, wie Wissenschaftler öffentlich Verantwortung übernehmen können − ein Vorbild für heute, findet Ulrike Beisiegel, Präsidentin der Universität Göttingen.

Ulrike Beisiegel im Gespräch mit Christine Watty
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 26.05.2018 07:47
Direkter Link zur Audiodatei

Share
17. November 2017

Bibelmuseum in Washington – Das "Buch der Bücher" landet im Zentrum der Macht

Das Deckenfresko "Die Erschaffung Adams" von Michelangelo Buonarroti in der sixtinischen Kapelle in Rom (dpa / picture alliance / Uli Deck)Heute wird in Washington das „Museum of the Bible“ eröffnet. Sein Sammlungsleiter, der deutsche Theologe David Trobisch, will den Amerikanern das Buch und seine Wirkungsgeschichte näher bringen. Die Bibel werde in den USA wenig gelesen, aber allgemein als „moralische Richtschnur“ empfunden.

David Trobisch im Gespräch mit Christine Watty
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 26.05.2018 06:20
Direkter Link zur Audiodatei

Share
16. November 2017

Drohende Destabilisierung im Libanon – "Ein Spielball auswärtiger Konflikte"

Präsident Michel Aoun (rechts) bei einem Treffen mit Ex-Premier Saad al-Hariri. (dpa / EPA / Wael Hamzeh)Der Nahostexperte der Bertelsmann-Stiftung, Christian Hanelt, warnt vor einer Destabilisierung Libanons vor allem durch Saudi-Arabien. Das kleine Land, in dem jeder vierte ein Flüchtling ist, sei wieder zur Arena für Stellvertreterkriege des Nahen Ostens geworden.

Christian Hanelt im Gespräch mit Liane von Billerbeck
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 23.05.2018 08:35
Direkter Link zur Audiodatei

Share
16. November 2017

Jörg Kachelmann über deutsche Medien – "Die größte Fake-News-Abteilung ist das Wetter"

Der Wettermoderator Kachelmann (picture alliance / Horst Ossinger//dpa)Schneechaos, Jahrhundertwinter, Rekordkälte: In der Berichterstattung übers Wetter kennen vor allem Online-Medien nur noch Extreme, kritisiert Wettermoderator Jörg Kachelmann. Und so wird dann aus einem ziemlich durchschnittlichen Sommer wie 2017 ein katastrophales Wetterereignis.

Jörg Kachelmann im Gespräch mit Liane von Billerbeck
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 23.05.2018 09:17
Direkter Link zur Audiodatei

Share
16. November 2017

"Marina One" in Singapur – Ein ganzer Stadtteil auf Sand gebaut

(Foto: ingenhoven architects)Der Düsseldorfer Architekt Christoph Ingenhoven steht für nachhaltiges Bauen. Sein Projekt „Marina One“, ein riesiger Gebäudekomplex in Singapur, lotet aus, wie viel Klimaschutz am Bau in tropischen Regionen möglich ist.

Christoph Ingenhoven im Gespräch mit Liane von Billerbeck
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 23.05.2018 07:35
Direkter Link zur Audiodatei

Share
15. November 2017

Medizinstudie – Warum immer mehr Menschen schlecht schlafen

IPaar liegt Rücken an Rücken im Bett (Illustration) (imago stock&people)Laut einer Medizinstudie schläft jeder Dritte in Deutschland schlecht und jeder Vierte regelmäßig weniger als sechs Stunden pro Nacht. Der Mediziner Ingo Fietze von der Berliner Charité plädiert für eine selbst verhängte „elektronische Ausgangssperre“.

Ingo Fietze im Gespräch mit Vladimir Balzer und Axel Rahmlow
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 24.05.2018 18:38
Direkter Link zur Audiodatei

Share
15. November 2017

Spielzeugmuseum in Nürnberg – Heile Welt im Puppenhaus

2379710576_4 Puppenhaus Bodo Hennig, um 1977 5.jpg (Nürnberger Spielzeugmuseum / Marie Theres Graf)Puppenhäuser sind eigentlich ein Spiegel der Wohn- und Lebenskultur ihrer Zeit. Nun zeigt eine Ausstellung in Nürnberg, dass die bewegte Zeit der Proteste 1968 sich in den Puppenhäusern nicht abbildet, wie die Kuratorin Karin Falkenberg schildert.

Karin Falkenberg im Gespräch mit Liane von Billerbeck
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 24.05.2018 09:20
Direkter Link zur Audiodatei

Share
15. November 2017

Kunsthändler Rüdiger Weng – Bezahlbare Kunst – für alle?

Eine Frau betrachtet am 09.11.2016 auf der Kunstmesse Affordable Art Fair in Hamburg am Stand der Galerie Marion Stroeter das Werk "Better Splash" von Paul Schrader. Vom 10. bis 13. November 2016 präsentieren zum 5. Mal 75 Galerien in der Messehalle etablierte Künstler und vielversprechende Newcomer. Foto: Daniel Reinhardt/dpa (zu dpa "Kunst für alle" auf der Messe Affordable Art Fair in Hamburg" vom 09.11.2016) | (dpa)Gute Kunst muss nicht immer Millionen kosten, sagt der Kunsthändler Rüdiger Weng, dessen Sammlerherz auch immer mal wieder für ein preiswertes Objekt schlägt. Weng begrüßt, dass sich jetzt in Hamburg eine Messe der bezahlbaren Kunst widmet.

Rüdiger Weng im Gespräch mit Liane von Billerbeck
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 24.05.2018 08:40
Direkter Link zur Audiodatei

Share
15. November 2017

Herbsttagung des Bundeskriminalamts – Die Polizei befindet sich im letzten Jahrhundert

Ein fiktiver Einbrecher hebelt mit einem Brecheisen eine Tür im Keller eines Wohnhauses auf.  (dpa picture allliance / Silas Stein)Mehr Flexibilität in der Organisation der Verbrechensbekämpfung fordert Sebastian Fiedler, stellvertretender Vorsitzender des Bundes Deutscher Kriminalbeamter. Er sieht die Polizei vor einer Jahrhundertaufgabe, um die Probleme der Zukunft europaweit zu bewältigen.

Sebastian Fiedler im Gespräch mit Liane von Billerbeck
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 24.05.2018 08:10
Direkter Link zur Audiodatei

Share
15. November 2017

Doris Dörrie auf dem Münchner Literaturfest – "Die Fiktion ist in der Kunst besser aufgehoben"

Doris Dörrie beim Hessischen Film- und Kinopreis 2011 (dpa/Fredrik von Erichsen)Die Filmemacherin und Schriftstellerin Doris Dörrie plädiert für eine klarere Trennung zwischen Realität und Fiktion. Sie wünscht sich einen bewussteren Umgang mit dem Geschichtenerzählen – und warnt vor der Gefahr möglicher Manipulation.

Doris Dörrie im Gespräch mit Liane von Billerbeck
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 24.05.2018 07:50
Direkter Link zur Audiodatei

Share
15. November 2017

Wolfgang Joop über Wohndesign – "Ich habe immer versucht, ein Stück Rokoko mitzunehmen"

Wolfgang Joop, aufgenommen bei einer Sendung "Germanys Next Topmodel"  (dpa / picture alliance / Revierfoto)Wolfgang Joop hat gerade ein neues Modelabel gegründet – mit 72. Geboren in Potsdam, wohnt er wieder in der Landeshauptstadt. Er erfindet sich immer wieder neu. Stillstand sei für ihn etwas Schreckliches, so Joop.

Wolfgang Joop im Gespräch mit Liane von Billerbeck
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 24.05.2018 07:15
Direkter Link zur Audiodatei

Share