Archiv für ‘dradio Interviews’

November 12th, 2019

Nach der friedlichen Revolution – Fremd fühlen im eigenen Land

Ein Mann sitzt allein auf einer Terrasse und schaut zu den Plattenbauten von Marzahn hinüber, die zu DDR-Zeiten errichtet wurden. (Getty Images /  Sean Gallup)Über die Möglichkeiten des Versöhnens sprechen die Journalistin Ferda Ataman und der Kurator und Kulturberater Michael Schindhelm anlässlich von 30 Jahren Mauerfall. Manches bleibe vermutlich unversöhnt.

Ferda Ataman und Michael Schindhelm im Gespräch mit Axel Rahmlow
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei

Share
November 12th, 2019

9. November 1938 – Schicksalstag des Gedenkens

Rote Rosen liegen während eines Erinnerungsgangs zum Gedenken an die Ereignisse der Reichspogromnacht im November 1938 auf einem Mahnmal in Oldenburg.  (Hauke-Christian Dittrich/dpa/picture-alliance)In zahlreichen Städten wird heute der Opfer der Pogrome am 9. November 1938 gedacht. Levi Salomon vom Jüdischen Forum für Demokratie und gegen Antisemitismus kritisiert die Aufmärsche von Rechtsradikalen an diesem Gedenktag.

Levi Salomon im Gespräch mit Axel Rahmlow
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei

Share
November 11th, 2019

Sankt Martin – Solidarität braucht eine gesetzliche Verankerung

Skulptur, Naumburger Meister, vor 1239. - Die Mantelteilung des Heiligen Martin von Tours, sogenannter Bassenheimer Reiter. - Abguss des Sandsteinreliefs in der katholischen Pfarrkirche St. Martin in Bassenheim bei Koblenz (picture alliance / dpa / akg-images)Am Martinstag wird des Heiligen gedacht, der der Legende nach seinen Mantel mit einem Bettler teilte. Heute genügten ehrenamtlich wirkende Helden nicht mehr, sagt der evangelische Theologe Gerhard Wegner. Der Sozialstaat sei mehr denn je gefragt.

Gerhard Wegner im Gespräch mit Stephan Karkowsky
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei

Share
November 11th, 2019

Alexander Kluge über Hans Magnus Enzensberger – „Ein radikaler Gegner des Mainstreams“

Der Schriftsteller Hans Magnus Enzensberger. (picture alliance/dpa/Andreas Gebert)Hans Magnus Enzensberger und sein Werk sind aus der Geschichte der Bundesrepublik nicht wegzudenken. Für den Filmemacher Alexander Kluge ist der Dichter, der heute 90 Jahre alt wird, ein leidenschaftlich neugieriger und kluger Chronist und Sammler.

Moderation: Stephan Karkowsky
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei

Share
November 9th, 2019

Spahns „Digitale-Versorgung-Gesetz“ im Bundestag

Autor: Kelber, Ulrich
Sendung: Interview
Hören bis: 19.01.2038 04:14

Share
November 9th, 2019

Inga Humpe über gute Songtexte – Brüche, Überraschungen, das Gefühl kitzeln

Das Foto zeigt die Popmusikerin Inga Humpe von 2raumwohnung beim Singen. (dpa / picture alliance / xim.gs / Philipp Szyza)Ein neues Buch zum 20-jährigen Jubiläum von 2raumwohnung vereint alle Lyrics des Pop-Duos. Sängerin Inga Humpe hat während ihrer Musikkarriere jede Menge Songtexte verfasst – und verrät hier, was gute von schlechten unterscheidet.

Inga Humpe im Gespräch mit Dieter Kassel
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei

Share
November 9th, 2019

Digitale-Versorgung-Gesetz – Deutsche Angst vor Datenmissbrauch

Bei der Magnetresonanztomographie (MRI, MRT) wird ein Patient in die Röhre geschoben. (imago-images/ Panthermedia)Haben wir zu große Sorge vor Datenmissbrauch? Das meint der Mediziner und Wissenschaftler Erwin Böttinger. Dass ein neues Gesetz nun die Verwertung von Patienten-Daten für Forschungszwecke erleichtern soll, bringt aus seiner Sicht enormen Mehrwert.

Erwin Böttinger im Gespräch mit Axel Rahmlow
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei

Share
November 9th, 2019

30 Jahre Mauerfall – Wie wichtig ist Freiheit, Bully Herbig?

Michael (Bully) Herbig, Regisseur und Schauspieler, kommt zur Verleihung des Friedenspreises des Deutschen Films (dpa/ Tobias Hase)Ein bayerischer Komiker verfilmt eine DDR-Flucht – geht das? Bully Herbig hat es mit „Ballon“ getan, dafür jahrelang recherchiert und manche „Wessi-Frage“ gestellt: Etwa, warum man solch eine Flucht wagt? Heute sagt er: „Die Frage stelle ich nicht mehr.“

Bully Herbig im Gespräch mit Axel Rahmlow
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei

Share
November 9th, 2019

Dokumentarfilm „Sinfonie der Ungewissheit“ – Kollision der Teilchen und der Weltsichten

Ein Musiker steht zwischen großen Röhren des Teilchenbeschleunigers Desy. (déjà-vu film)Der Dokumentarfilm „Die Sinfonie der Ungewissheit“ wurde im größten Teilchenbeschleuniger der Welt, Desy, gedreht: „Eine Welt für sich“, sagt Claudia Lehmann. Die Filmemacherin und promovierte Physikerin hat hier dem Sinn des Lebens nachgespürt.

Claudia Lehmann und Konrad Hempel im Gespräch mit Axel Rahmlow
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei

Share
November 9th, 2019

Ost-West-Serie: Frauen und Karriere – Was lange Fensterfronten über Macht und Status erzählen

Die Illustration zeigt eine Frau, die mit einem Hochsprung-Stab eine Treppe aufwärts überwindet. (imago / Jens Magnusson)Eva Kreienkamp (West) ist Geschäftsführerin der Mainzer Verkehrsgesellschaft. Stefanie Kreusel (Ost) sitzt im Aufsichtsrat der Telekom. Ein Gespräch über Herkunft, Lebenswege und Karriere – und eine Welt, die noch immer von Männern dominiert wird.

Eva Kreienkamp und Stefanie Kreusel im Gespräch mit Dieter Kassel
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei

Share
November 9th, 2019

Neue Erkenntnisse zum aufrechten Gang – Als der Menschenaffe laufen lernte

Das Foto zeigt die Schädelknochen vom Danuvius guggenmosi: Neuer Blick auf die Evolution des Menschen. (dpa / picture alliance / Sebastian Gollnow)Neue Fossilienfunde aus Süddeutschland stellen die bisherige Sicht auf die Evolution des Menschen grundlegend in Frage. Demnach könnte sich der aufrechte Gang schon vor mehr als zwölf Millionen Jahren entwickelt haben – eine wissenschaftliche Sensation.

Madeleine Böhme im Gespräch mit Dieter Kassel
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei

Share
November 8th, 2019

Hohe Arbeitsbelastung im Parlament – Ist der Bundestag „menschenfeindlich“?

Blick in den Plenarsaal des Deutschen Bundestags. (picture alliance / dpa / Kay Nietfeld)Nach dem Zusammenbruch zweier Abgeordneter ist eine Debatte über Arbeitsbedingungen im Bundestag entbrannt. Anke Domscheit-Berg nennt sie menschenfeindlich. Bundestagsvizepräsident Wolfgang Kubicki wiederspricht.

Moderation: Axel Rahmlow
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei

Share
November 8th, 2019

Theatermacher Thomas Ostermeier – Es wird „an der Wurzel der Kunstfreiheit rumgesägt“

Eine Szene aus "Fear", einem Theaterstück von Falk Richter, das sich 2015 kritisch mit der AfD auseinandersetzte. (Eventpress Hoensch)In der Freiheit eingeschränkt sein: Die Erfahrung machte Dramaturg Christian Tschirner in seiner DDR-Kindheit. Schaubühnen-Intendant Thomas Ostermeier erlebte dies, als er wegen einer Inszenierung Drohungen erhielt. Er sieht die Kunstfreiheit in Gefahr.

Thomas Ostermeier und Christian Tschirner im Gespräch mit Dieter Kassel
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei

Share
November 8th, 2019

Lebensmittelverschwendung – Einsatz für ein Recht auf Containern

 Weggeschmissene Lebensmittel liegen in einer Mülltonne. (picture-alliance / dpa / Christiane Raatz)Berge von Lebensmitteln landen auf dem Müll. Doch sie zu containern und zu verwerten ist illegal. Deshalb reichen zwei verurteilte Studentinnen Verfassungsbeschwerde ein. Aktivist Alex Clio teilt ihr Anliegen und hofft auf die Food-Sharing-Bewegung.

Alex Cio im Gespräch mit Dieter Kassel
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei

Share
November 7th, 2019

30 Jahre Mauerfall – Zusammenhalt in Ost und West

Nachbarinnen im Gespräch am Gartenzaun. (imago images / Redeleit)Bei aller Verschiedenheit ost- und westdeutscher Sozialisation: Solidarität bedeutete vor allem Hilfsbereitschaft unter Nachbarn. Das berichten die ehemalige DDR-Bürgerrechtlerin Kathrin Mahler Walther und die westdeutsche Theatermacherin Lisa Lucassen.

Kathrin Mahler Walter und Lisa Lucassen im Gespräch mit Dieter Kassel
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei

Share
November 7th, 2019

Depressionen bei Sportlern – Der unerträgliche Druck im Kopf

Ein Mann sitzt alleine in der Mitte eines Fußballfeldes. (Eyeem / Benjamin Dupont)Vor zehn Jahren tötete sich Nationaltorwart Robert Enke. Enke hatte unter Depressionen gelitten. Seither hat sich einiges geändert – Leistungssportler reden offener über psychische Probleme. Dank der Robert-Enke-Stiftung kann ihnen heute besser geholfen werden.

Thomas Wheeler im Gespräch mit Dieter Kassel
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei

Share
November 7th, 2019

Moralphilosoph zum Hartz-IV-Urteil – Es gibt „eine Vielzahl von vernünftigen Gerechtigkeitsvorstellungen“

Richter des ersten Senats des Bundesverfassungsgerichts sitzen zu Gericht (picture alliance / dpa / Uli Deck)Aus Sicht des Philosophen Rudolf Schüßler sorgt das Hartz-IV-Urteil des Bundesverfassungsgerichts für mehr Gerechtigkeit: Es hatte entschieden, dass Kürzungen als Sanktion legitim sind. Sie dürfen aber nicht so drastisch wie bisher ausfallen.

Rudolf Schüßler im Gespräch mit Axel Rahmlow
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei

Share
November 7th, 2019

Arbeitsmarktexperte über Hartz IV-Sanktionen – „Das Jobcenter ist dafür da, Probleme anzugehen“

Eine Frau steht mit einem Schild während der mündlichen Verhandlung über die Rechtmäßigkeit von Hartz-IV-Sanktionen vor dem Bundesverfassungsgericht. Das Sozialgericht Gotha hält die Praxis, nach der Hartz-IV-Empfängern Leistungskürzungen drohen, wenn sie ihren Pflichten nicht nachkommen, für verfassungswidrig. Daher hat es einen Fall in Karlsruhe vorgelegt. Das Urteil wird in der Regel einige Monate nach der Verhandlung verkündet. Foto: Sebastian Gollnow/dpa | Verwendung weltweit (picture alliance/dpa /Sebastian Gollnow)Hartz IV-Kürzungen verstoßen laut Bundesverfassungsgericht teils gegen das Grundgesetz. Holger Schäfer vom Institut der deutschen Wirtschaft dagegen meint: Sanktionierte seien schneller wieder im Arbeitsmarkt.

Holger Schäfer im Gespräch mit Dieter Kassel
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei

Share
November 7th, 2019

Gesundheitswesen – Gläserne Krankenakten für die Forschung

Illustration mit unterschiedlichem Gesundheitspersonal bei der Analyse digitaler Daten. (imago images / Ikon Images)Bundesgesundheitsminister Spahn plant ein Gesetz, das die Weitergabe von Patientendaten an Forschungslabore erlaubt. Ohne Einwilligung der Betroffenen. Davon profitierten kriminelle Datenhändler und die Pharmaindustrie, kritisiert Journalist Peter Welchering.

Peter Welchering im Gespräch mit Dieter Kassel
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei

Share
November 6th, 2019

Crowdworking-Plattformen – Vermittler oder Arbeitgeber?

Ein alleinstehender Schreibtisch ein einem Zimmer. (Eyeem/ Justin Tierney)Sie liefern Essen aus oder füllen Umfragen aus: Die Aufträge bekommen sie per App. Crowdworker gelten meist als Selbstständige, Anspruch auf Mindestlohn haben sie nicht. In München klagt einer von ihnen nun auf Beschäftigung.

Christine Gerber im Gespräch mit Axel Rahmlow
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei

Share