Archiv für ‘SWR2 Interview’

November 6th, 2018

Der Vorsitzende der Kurdischen Gemeinschaft in deutschland, Ali Ertan Toprak

im Interview mit Florian Rudolph | Im SWR-Tagesgespräch hat Toprak es als richtige Entscheidung bezeichnet, dass Auftritte türkischer Politiker in Deutschland im Vorfeld der Parlaments- und Präsidentschaftswahl diesmal verboten sind. Es gebe aber weiterhin Einschüchterung und Denunzierung unter den 1,4 Millionen Türken, die ab heute zur Stimmabgabe aufgerufen sind

Share
November 6th, 2018

Thomas Kleine-Brockhoff, German Marschall Fund of the US, zu USA

Interview mit Marion Theis | Im SWR Tagesgespräch mit Marion Theis spricht Kleine-Brockhoff von der schwierigsten transatlantischen Lage seit langem; Trump verfolge seine Politikstrategie gnadenlos und direkt.

Share
November 3rd, 2018

Ministerpräsident Dietmar Woidke, Polen-Beauftragter der Bundesregierung

Interview mit Marion Theis | Im SWR Tagesgespräch mit Marion Theis sieht Woidke Anlass, sich Sorgen über den polnischen Rechtsstaat zu machen; er mahnt aber, sich mit Kritik zurückzuhalten.

Share
November 1st, 2018

Günther Oettinger (CDU) EU-Haushaltskommissar zu Merkel und CDU

Interview mit Mirjam Meinhardt | Im SWR Tagesgespräch mit Mirjam Meinhardt setzt EU-Haushaltskommissar Günther Oettinger (CDU) darauf, dass Merkel vorerst Kanzlerin bleibt. In der EU genieße Merkel großes Vertrauen. Die Trennung von Parteivorsitz und Kanzlerschaft müsse kein Nachteil sein, da Merkel Ihre Amtszeit klar begrenzt habe. Wunschkandidat für den Parteivorsitz sei, wer das Europaprofil der CDU weiter schärfe.

Share
November 1st, 2018

Martin Hinrichs, Vorstand ICAN, zum INF-Abkommen

Interview mit Marion Theis | Im SWR Tagesgespräch mit Marion Theis warnt Hinrichs vor einem neuen Kalten Krieg und fordert, die letzten Atomwaffen aus Deutschland abzuziehen.

Share
Oktober 30th, 2018

IdW Interview der Woche mit Dorothee Bär, CSU, Staatsministerin

mit Kilian Pfeffer. | Dorothee Bär, Staatsministerin für Digitales und stellvertretende Parteivorsitzende der CSU, geht fest davon aus, dass Volker Bouffier nach der Hessenwahl weiter regieren kann. Zum Thema Digitalisierung sagt Bär, es sei gerade sexy, jeder wolle an der Spitze der Bewegung stehen. Sorgen macht sich Dorothee Bär über die Digitalisierung an den Schulen. Die Diskussionen in der CSU nach der Bayernwahl nennt die stellvertretende Parteivorsitzende heftig, die Basis wolle inhaltliche und personelle Erneuerungen.
Das Gespräch führte SWR-Hauptstadtkorrespondent Kilian Pfeffer.

Share
Oktober 30th, 2018

Die stellvertretende SPD-Vorsitzende Malu Dreyer

im Interview mit Florian Rudolph | Im SWR-Tagesgespräch hat die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Dreyer vor Personaldebatten gewant. Auch ein sofortiger Ausstieg aus der Großen Koalition im Bund als Reaktion auf die SPD-Verluste in Hessen sei kaum zu vermitteln.

Share
Oktober 27th, 2018

Der Generalsekretär der kurdischen Gemeinde Deutschland e.V., Cahit Basar

im Interview mit Florian Rudolph | Im SWR-Tagesgespräch fordert Basar mehr Einsatz der Politik für inhaftierte Deutsche in der Türkei. Hier müsse die Bundesregierung viel deutlicher werden.

Share
Oktober 27th, 2018

Der Vorsitzende und Fraktionschef der Freien Wähler, Aiwanger zu Koalitionsverhandlungen mit der CSU

im Interview mit Florian Rudolph | Aiwanger hat seine Äußerung relativiert, er plane einen „konstruktiven Umgang“ mit der AfD. Im SWR-Tagesgespräch sagte Aiwanger. er wolle sich auch um die Belange deren Wähler kümmern, um sie zurückzugewinnen.

Share
Oktober 25th, 2018

Die Grünen-Politikerin Agnieszka Brugger

im Interview mit Florian Rudolph | Die Verteidigungsexpertin der Grünen, Brugger sieht weder in den USA noch in Russland den Willen, den INF-Atomwaffenvertrag zu retten. Sie fordert im SWR-Tagesgespräch, dass sich Deutschland endlich dem Atomwaffenverbotsantrag der Vereinten Nationen anschließt und den Abzug von US-Atomwaffen aus dem rheinland-pfälzischen Büchel durchsetzt.

Share
Oktober 23rd, 2018

SWR2 Interview der Woche mit SPD-Fraktionsvize Karl Lauterbach

mit Christopher Jähnert. | SPD-Fraktionsvize Karl Lauterbach hofft, dass Horst Seehofer sich aus
der Großen Koalition zurückzieht. Er erwarte sich davon eine
„Entlastung“, so Lauterbach im SWR Interview der Woche. Seehofer habe sich bei bestimmten Themen „verrannt“. Lauterbach sieht eine Chance, dass sich die SPD auch in der Regierung wieder erholen kann. Die aktuell guten Umfragewerte der Grünen, und die gleichzeitig
schlechten der SPD, machen Lauterbach langfristig keine Sorgen. Wie
die SPD wieder an den Grünen vorbeiziehen könnte, sei momentan noch
Gegenstand der internen Analysen. Kritik übt Lauterbach an
Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU). Die Selbstverpflichtung,
nach der die Industrie freiwillig auf Zucker und Fett verzichtet,
bringe nichts: „Das ist ein Gewinn, zumindest für die Industrie, weil
nichts verändert wird. Und es ist ein Gewinn für die Ministerin, weil
es so aussieht, als wenn etwas verändert wurde.“ Lauterbach schlägt
dagegen eine Zuckersteuer vor.

Das Gespräch mit SPD-Fraktionsvize Karl Lauterbach führte
SWR-Hauptstadtkorrespondent Christopher Jähnert.

Share
Oktober 23rd, 2018

Der FDP-Außenpolitiker Bijan Djir-Sarai

im Interview mit Florian Rudolph | Im SWR-Tagesgespräch hat Djir-Sarai von Saudi-Arabien umfassende Aufklärung zum Tod des Journalisten Khashoggi verlangt. Das Land könne kein strategischer Partner des Westens sein.

Share
Oktober 23rd, 2018

Der Präsident des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung, Marcel Fratzscher

im Interview mit Florian Rudolph | Im SWR-Tagesgespräch hat Fratzscher für Nachsicht im Streit über den Haushaltsentwurf Italiens geworben, Die EU-Partner müssten dem hochverschuldeten Land finanziellen Spielraum zugestehen, um mehr Wachstum zu schaffen.

Share
Oktober 20th, 2018

Manfred Weber (CSU) Vorsitz EVP im EU-Parlament zu Brexit/ Mirgation

Interview mit Mirjam Meinhardt | Im SWR Tagesgespräch zeigt sich der Vorsitzende der EVP-Fraktion im EU-Parlament, Manfred Weber (CSU) angesichts der Brexit-Verhandlungen ernüchtert. London habe die „ausgestreckte Hand“ nicht angenommen und müsse jetzt selbst liefern.

Share
Oktober 20th, 2018

Grünen-Chef Robert Habeck zu Rekord-Zustimmungswerten

Interview mit Mirjam Meinhardt | Im SWR Tagesgespräch will Grünenchef Robert Habeck die hohen Zustimmungswerte seiner Partei nicht überbewerten. Sie seien „Arbeitsauftrag und Hoffnungsvorschuss“, aber die Grünen arbeiteten „demütig“ und „ohne Übermut“. Die Zeit der Volksparteien sei vorbei, die Gesellschaft habe sich verändert, davon profitierten die Grünen.

Share
Oktober 18th, 2018

Lars Castellucci, Stellv. BW-SPD-Vorsitz zu Zukunft der SPD

Interview mit Mirjam Meinhardt | Im SWR Tagesgespräch mit Mirjam Meinhardt forderte der stellvertretende SPD-Landesvorsitzende in Baden-Württemberg seine Partei auf, die Große Koalition „nicht jede Woche infrage zu stellen“. Stattdessen müsse die SPD wieder einen Zukunftsentwurf entwickeln.

Share
Oktober 18th, 2018

Rupert Graf Strachwitz, Deutsch-Britische Gesellschaft, zum Brexit

Interview mit Marion Theis | Im SWR Tagesgespräch mit Marion Theis sagt Strachwitz, dass er „eine Art Umsturz“ in Großbritannien und, was den Brexit angeht, ein „völlig neues Szenario“ für möglich halte.

Share
Oktober 16th, 2018

Interview der Woche mit Wolfgang Schäuble, Bundestagspräsident

von Uwe Lueb. | Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble sieht Bundeskanzlerin Merkel nicht mehr als so unbestritten wie früher. Ihre Wiederwahl als Parteichefin hält er aber für wahrscheinlich. Die Große Koalition kann seiner Meinung nach an der SPD scheitern. Das Wahlrecht will er möglichst bis Ende nächsten Jahres reformieren. Ein Familienwahlrecht und die Herabsetzung des Wahlalters auf 16 lehnt er ab. Koalitionen der Union mit AfD schließt er aus. Das Gespräch mit Bundestagspräsident Schäuble führte SWR-Hauptstadtkorrespondent Uwe Lueb.

Share
Oktober 16th, 2018

Günther Beckstein (CSU), ehem. bayerischer MP – Keine personellen Konsequenzen

Interview mit Mirjam Meinhardt | Im SWR Tagesgespräch mit Mirjam Meinhardt forderte der frühere bayerische Ministerpräsident Beckstein, die CSU müsse jetzt Fehler analysieren. „Schnelle Personaldiskussionen“ gehörten aber nicht dazu, zudem unklar sei, wer CSU-Chef Seehofer nachfolgen könne.

Share
Oktober 13th, 2018

Stephan Bloch, CSU, Gründer der "Union der Mitte", zur Wahl in Bayern

Interview mit Marion Theis | Im SWR Tagesgespräch mit Marion Theis mahnt Bloch die CSU dazu, sich dialogfähig zu zeigen; es brauche eine „breite Diskussion“, um die Menschen abzuholen.

Share