Archiv für ‘SWR1 Leute’

18. November 2017

Elvira Pfleiderer und Felix Löwy, Projektleiter im Hospiz

Am 17. November wird das erste stationäre Kinder- und Jugendhospiz in Baden-Württemberg eröffnet. Bis zu acht lebensbegrenzt erkrankte Kinder und Jugendliche können mit ihren Familien aufgenommen und individuell nach ihren Bedürfnissen begleitet werden. „Es geht nicht darum, dem Leben mehr Tage zu geben, sondern den Tagen mehr Leben“ – auch das gehört zum Leitbild des Stuttgarter Hospizes. Mit dem stationären Kinderhospiz gibt es künftig einen Ort, an dem betreuende Angehörige auch entlastet werden und die Familie sich gemeinsam entspannen kann. In Baden-Württemberg haben etwa 3.000 Kinder eine lebensbegrenzende Erkrankung, etwa 350 Kinder sterben pro Jahr. Elvira Pfleiderer hat die Projektleitung für das stationäre Kinder- und Jugendhospiz in Stuttgart. Felix Löwy ging mit seinem Sohn in ein Kinderhospiz nach Hamburg und berichtet, wie wichtig das Hospiz für ihn und seinen Sohn war.

Share
18. November 2017

Andreas Müller, Jugendrichter

Für die einen ist er ein „Abschrecker“, für die anderen ein „Querulant im Namen der Gerechtigkeit“. Und die Bildzeitung nannte ihn einmal „den härtesten Jugendrichter Deutschlands“. Andreas Müller hat gelernt, mit diesen Etikettierungen zu leben. Seit zwanzig Jahren arbeitet er als Richter am Amtsgericht Bernau bei Berlin und hat es dabei immer wieder mit Neonazis, Skinheads und jugendlichen Intensivtätern zu tun. Sein Credo: „Eine wehrhafte Demokratie braucht eine wehrhafte Justiz!“ Andreas Müller versteht sich im übrigen als Linker und fordert vehement die Legalisierung von Haschisch und Marihuana.

Share
16. November 2017

Prof. Urban Wiesing, Medizinethiker

Die moderne Medizin und die Grenzbereiche menschlichen Lebens: Stammzellenforschung, Organspende, künstliche Befruchtung, Sterbehilfe und das Recht auf einen Tod in Würde. Mit diesen Themen beschäftigt sich der Mediziner und Philosoph Prof. Urban Wiesing. Wiesing ist Direktor des Instituts für Ethik und Medizingeschichte an der Universität Tübingen und einer der profiliertesten deutschen Medizinethiker. Er war Vorsitzender der Zentralen Ethikkommission der Bundesärztekammer. Und er arbeitet im Auftrag des Weltärztebundes an einer Neufassung des Hippokratischen Eides.

Share
16. November 2017

Nicholas Müller, Musiker und Popmusik-Dozent

Nicholas Müller war der Frontmann der Band „Jupiter Jones“, für den Top-Ten-Hit „Still“ wurde er mit einem Echo und Gold- und Platinschallplatten ausgezeichnet. 2014 zwangen ihn Angststörungen und Panikattacken auszusteigen. Nach einer Therapie schaffte er den Neuanfang. Er gründete die Band „von Brücken“ und arbeitet als Hochschuldozent für Popmusik und kreatives Schreiben. Und er ist Schirmherr der Deutschen Angstselbsthilfe. Mit seinem offenen Erfahrungsbericht „Ich bin mal eben wieder tot: Wie ich lernte, mit Angst zu leben“ beschreibt er seine Höhen und Tiefen. „Wie ein Lied an das Leben und gegen die Scham, die man empfinden kann oder soll, wenn die Seele am Rad dreht und irgendwie nichts mehr normal ist.“ Damit und mit einer Gitarre im Kofferraum ist er auf Lesereise.

Share
14. November 2017

Lisa Eckhart, Kabarettistin und Poetry-Slammerin

Die Österreicherin hat sich als Poetry-Slammerin und Kabarettistin im deutschsprachigen Raum einen Namen gemacht. Sie wurde sowohl mit dem österreichischen als auch dem deutschen Kabarettförderpreis ausgezeichnet. In Paris an der Sorbonne studierte sie Germanistik und Slawistik, in London unterrichtete sie, weil sie eigentlich Lehrerin werden wollte. Und sie sagt über sich selbst: „Die Deutschen lieben mich, die grantige, herumschreiende, an Kunstschulen abgelehnte Österreicherin. Sie lernen nicht dazu.“

Share
14. November 2017

podcast SWR1 Leute der Woche 12.11.2017

Annette Dittert, Fernsehjournalistin. Berichtete für die ARD aus Warschau und New York und lebt heute in London. (2Cuts)
Prof. Roland Laszig, Direktor der HNO-Uniklinik Freiburg. Hilft tauben und hörgeschädigten Kindern und Erwachsenen. (2 Cuts)
Lisa Eckhart, Kabarettistin und Poetry-Slammerin. Kommt aus Österreich, hat in Paris studiert und in London unterrichtet. (2 Cuts)
Oliver Rast, Ex-Gefangener und Gewerkschaftsgründer. Streitet für Mindestlohn im Gefängnis und soziale Absicherung. (1 Cut)
Michael Wulzinger, Spiegel-Reporter. Recherchierte skandalöse Geldströme und Machenschaften im Profifußball. (1 Cut)

Share
14. November 2017

Johannes "Jogi" Bitter und Michael "Mimi" Kraus, Handball-Weltmeister

Sie kamen beide unverhofft zum Einsatz und waren damit Teil des WM-Wintermärchens 2007. Johannes „Jogi“ Bitter und Michael „Mimi“ Kraus wurden bundesweit bekannt, als sie Deutschland bei der Handball WM 2007 zum Sieg führten. Mimi Kraus kam für den verletzten Kapitän Markus Baur und füllte die Rolle des Spielmachers mitreißend aus. Keeper Jogi Bitter kam im Finalspiel gegen Polen für den verletzten Torhüter Henning Fritz und machte den krassen Außenseiter Deutschland zum Handball-Weltmeister, nach 29 Jahren. Und 10 Jahre später spielen Johannes „Jogi“ Bitter und Michael „Mimi“ Kraus wieder gemeinsam. Die ehemaligen Weltmeister wechselten zum TVB 1898 nach Stuttgart.

Share
11. November 2017

Oliver Rast, Ex-Gefangener und Gewerkschaftsgründ

Zwei Dinge, sagt er, hat er im Knast gelernt. Erstens: Menschen in Bruchteilen von Sekunden zu lesen. Zweitens: Wie wichtig das Grundgesetz ist. Oliver Rast war Mitglied der linksradikalen Vereinigung „militante gruppe“, wurde verhaftet und zu dreieinhalb Jahren Gefängnis verurteilt – wegen versuchter Brandstiftung und Mitgliedschaft in einer kriminellen Vereinigung. Heute will Rast nicht mehr zerstören, sondern aufbauen. Er gründete Deutschlands erste Gefangenengewerkschaft, streitet für Mindestlohn im Gefängnis und für soziale Absicherung für die Zeit danach.

Share
9. November 2017

Prof. Roland Laszig, Direktor der HNO-Uniklinik Freiburg

Was hören wir? Was nehmen wir wahr? Und was nehmen wir auf? Welche akustischen Signale kommen bei uns an und wie verarbeiten wir sie? Und vor allem: Wie kann es gelingen, tauben oder schwerhörigen Menschen Zugang zur Welt der Hörenden zu verschaffen? Speziell darum hat sich Prof. Roland Laszig aus Freiburg in einer Art und Weise gekümmert, dass er dafür mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet wurde. Laszig ist der Ärztliche Direktor der HNO-Universitätsklinik Freiburg und gleichzeitig Gründer des Fördervereins „Taube Kinder lernen hören.“

Share
9. November 2017

Annette Dittert, Fernsehjournalistin, London-Korrespondentin der ARD

Sie war ARD-Korrespondentin in Warschau und bekam für ihre Polen-Berichterstattung den renommierten Hanns-Joachim-Friedrich-Preis. Sie drehte in Indien, China, Afrika und den USA für den Doku-Mehrteiler „Abenteuer Glück“. Sie war ARD-Studioleiterin in New York und ging dann nach London. Seit 10 Jahren berichtet Annette Dittert damit aus einem Land mit großer Tradition, glorreicher Vergangenheit und außerordentlich unsicherer Zukunft. Der Brexit, den manche bis heute für einen Betriebsunfall der Geschichte halten, hat auch das Lebensgefühl der deutschen Journalistin verändert. Auch darüber schreibt sie in ihrem aktuellen Buch „London Calling“.

Share
7. November 2017

SWR1 Leute der Woche 05.11.2017

Emilia Smechowski, Journalistin und Migrationsexpertin. Gehört zu den zwei Millionen Polen(stämmigen) in Deutschland.( 2 Cuts )

Gerold Eppler, Steinbildhauer und Kunstpädagoge. Leitet in Kassel das weltweit einzige Museum für die Kultur des Todes.(2 Cuts)

Willi Winkler, Journalist und Luther-Biograf. Beschäftigte sich intensiv mit Reformation und Kirchenspaltung. (2 Cuts)

Jana Mandana Lacey-Krone und Martin Lacey, Dompteur-Ehepaar. Gastieren mit dem Zirkus Krone in Stuttgart. (1 Cut)

Tobias Esch, Neurowissenschaftler und Gesundheitsforscher. Untersucht die Selbstheilungskräfte des Menschen. (1 Cut)

Share
7. November 2017

SWR1 Leute mit Michael Wulzinger Spiegel-Reporter

Michael Wulzinger schrieb für die Rheinpfalz und die Badische Zeitung. Er war Ressortleiter der Sportredaktion beim Spiegel. Und er arbeitet seit einem Jahr im Spiegel-Ressort Deutschland mit dem Schwerpunkt Investigative Recherche. Besonders intensiv hat er sich mit den verschlungenen Wegen und den schmutzigen Geschäften im Profifußball beschäftigt, einer Welt intransparenter Firmengeflechte und abenteuerlicher Geldströme. Darüber hat er jetzt zusammen mit dem Kollegen Rafael Buschmann ein Buch veröffentlicht mit dem Titel „Football Leaks“.

Share
7. November 2017

SWR1 Leute mit Harold Faltermeyer am 05.11.2017

Es muss wohl eine ganze Kette von Zufällen zusammenarbeiten, um aus einem großen Musiker einen ganz Großen zu machen. Natürlich zuallererst unglaubliches Talent und Allzeit-Kreativität. Aber dann auch Zufälle, dass die damalige Plattenfirma „Deutsche Gram | Es muss wohl eine ganze Kette von Zufällen zusammenarbeiten, um aus einem großen Musiker einen ganz Großen zu machen. Natürlich zuallererst unglaubliches Talent und Allzeit-Kreativität. Aber dann auch Zufälle, dass die damalige Plattenfirma „Deutsche Grammophon“ Mieter im väterlichen Elternhaus war und dass damit der Kontakt zur Münchner Musikszene quasi von selbst startete.

Share
4. November 2017

SWR1 Leute mit Matthias Schlicht am 31.10.2017

Matthias Schlicht ist ein „christlicher Till Eulenspiegel“. Der Pastor der evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannover ist einer der bekanntesten Kirchenkabarettisten Deutschlands. | Matthias Schlicht ist ein „christlicher Till Eulenspiegel“. Der Pastor der evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannover ist einer der bekanntesten Kirchenkabarettisten Deutschlands.

Share
4. November 2017

SWR1 Leute mit Professor Sven Gottschling am 01.11.2017

Professor Sven Gottschling ist Schmerztherapeut, Palliativmediziner und Bestsellerautor. Er ist überzeugt: Viel zu viele Menschen leiden unnötig unter Schmerzen, weil sie nicht richtig schmerztherapeutisch behandelt werden. | Professor Sven Gottschling ist Schmerztherapeut, Palliativmediziner und Bestsellerautor. Er ist überzeugt: Viel zu viele Menschen leiden unnötig unter Schmerzen, weil sie nicht richtig schmerztherapeutisch behandelt werden.

Share
4. November 2017

Jana Mandana Lacey-Krone und Martin Lacey, Dompteur-Ehepa

Sie war gerade drei Jahre alt, als sie das erste Mal in der Manege stand und auf einem kleinen Shetlandpony einen Manegenritt der besonderen Art zeigte. Er wuchs als Kind eines englischen Zirkus- und Zoobesitzers und einer Tiertrainerin auf. Heute sind Jana Mandana Lacey-Krone und Martin Lacey das Tierdompteur-Ehepaar des größten deutschen und europäischen Zirkus-Unternehmens Krone. Jana Mandana Lacey-Krone ist Direktorin und verantwortlich für den Marstall mit mehr als 60 Hengsten, außerdem arbeitet sie mit Lamas, Kamelen und Zebras. Martin Lacey ist Löwendompteur und gewann als einziger Dompteur der Welt beim Zirkusfestival von Monte Carlo jeweils den Silbernen Clown (2000) und den Goldenen Clown (2010). Wie sie mit Kritik an der Tierhaltung umgehen, was für sie Tierschutz bedeutet und wie sich ein Zirkus in Zeiten des Wandels gestaltet, auch darüber spricht das Dompteur-Ehepaar Jana Mandana Lacey-Krone und Martin Lacey in „SWR1 Leute“.

Share
4. November 2017

Tobias Esch, Neurowissenschaftler und Gesundheitsforscher

„Ihre Gesundheit braucht Sie!“, sagt der Arzt, Neurowissenschaftler und Gesundheitsforscher Tobias Esch. Er untersucht seit vielen Jahren in Harvard und an der Berliner Charité, wie selbst chronische Krankheiten wie Diabetes, Asthma oder Rückenschmerzen durch positive Emotionen, Entspannung, Ernährung und Bewegung gelindert werden. Wie sich die Selbstheilungskompetenz stärken lässt, hat er in „Der Selbstheilungscode“ beschrieben, das als Wissensbuch des Jahres nominiert wurde. Tobias Esch ist Professor für Integrative Gesundheitsversorgung an der Universität Witten/Herdecke.

Share
2. November 2017

SWR1 Leute 01.11.2017 mit Gerold Eppler

Gerold Eppler

Steinbildhauer und Kunstpädagoge

Ein Sarg in Gestalt eines Hahnes aus Ghana, ein neobarocker Leichenwagen aus dem 19. Jahrhundert, dazu Urnen aller Art, Trauerkleidung und Sterbemedaillen: Das weltweit einzige Museum für Sepulkralkultur in Kassel zeigt den Wandel im Umgang mit Sterben und Tod im Laufe von Jahrhunderten und informiert über Religionen und ihre Bestattungsriten. Der Tod beschäftigt Gerold Eppler seit seinem Zivildienst in einer psychiatrischen Klinik. Nach der Lehre zum Steinbildhauer studierte er Kunstpädagogik. Seit der Gründung des Museums für Sepulkralkultur 1992 vermittelt er Besuchern das Tabuthema Tod – vom Schrumpfen deutscher Friedhöfe bis zur Kulturgeschichte der Angst vor dem Scheintod. Gerold Eppler ist momentan der kommissarische Leiter des Museums.

Share
31. Oktober 2017

SWR1 Leute Live mit Ranga Yogeshwar am 29.10.2017

Ranga Yogeshwar gilt als „berühmtester Wissenschaftler des deutschen Fernsehens.“ Der Physiker und Wissenschaftsjournalist erklärt den Menschen die Welt so, dass sie sie verstehen – spannend und mit großem Unterhaltungswert. Seien Sie dabei, wenn Ranga Yo | Ranga Yogeshwar gilt als „berühmtester Wissenschaftler des deutschen Fernsehens.“ Der Physiker und Wissenschaftsjournalist erklärt den Menschen die Welt so, dass sie sie verstehen – spannend und mit großem Unterhaltungswert. Seien Sie dabei, wenn Ranga Yogeshwar mit SWR1-Moderatorin Katja Heijnen über sein eigenes Leben spricht und darüber, wie wir in Zukunft leben werden.

Share
26. Oktober 2017

SWR1 Leute mit Werner Köhler am 22.10.2017

Werner Köhler ist unser SWR1-Musikexperte. Ob Rocklegende Paul McCartney, Deutschrocker Udo Lindenberg oder Gesangspoet Herbert Grönemeyer – er kennt sie alle und hat sie getroffen. In SWR1-„Leute“ gibt’s seine „Hits & Storys“. | Werner Köhler ist unser SWR1-Musikexperte. Ob Rocklegende Paul McCartney, Deutschrocker Udo Lindenberg oder Gesangspoet Herbert Grönemeyer – er kennt sie alle und hat sie getroffen. In SWR1-„Leute“ gibt’s seine „Hits & Storys“.

Share