Archiv für ‘radioeins Interviews’

9. September 2017

Wanda

Unser Lieblings-Österreicher im Studio: Im Oktober wird mit „Niente“, das heißerwartete Nachfolgealbum zu „Bussi“ erscheinen und Morgen rocken Wanda beim Lollapalooza Festival die Bühne. Heute hat Marco Michael Wanda im „Schönen Morgen“ verraten, dass seine Band auch beim 20. radioeins Geburtstag, in der Schönen Nacht, auftreten wird…

Share
9. September 2017

Bonsai Kitten

Wir begrüßten Sängerin Tiger Lilly Marleen und Schlagzeuger Alexx DeLarge im radioeins-Studio zum Interview.

Share
2. September 2017

Beatsteaks

Über eine Million verkaufte Platten! Beste Live-Band Deutschlands! Erfolgreichste englischsprachige Band des Landes! Ihre Platten haben Gold und Platin Status. Ihre Konzerte sind innerhalb kurzer Zeit ausverkauft! Und sie sind zu Gast bei radioeins… Jetzt haben sich die Beatsteaks mit Deichkind zusammen getan. Heute Abend stellen sie im Admiralspalast ihr neues Album vor. Ihre neue Single „L auf der Stirn“ haben sie uns jetzt schon mitgebracht! Marco Seiffert und Tom Böttcher quetschen Torsten „Totze Trippi“ Scholz über das neue Beatsteaks-Album und ihr Konzert heute Abend im Admiralspalast aus…

Share
26. August 2017

Ton Steine Scherben

Über das Album „Ton Steine Scherben – In Dub“ sprachen wir mit R.P.S. Lanrue und Aldubb (Alexander Hornbach).

Share
22. August 2017

NoMBe

NoMBes Debütalbum „They Might’ve Even Loved Me“ ist erst für Januar 2018 angekündigt, doch der gebürtige Heidelberger ist bereits in vieler Munde. Seit Anfang des Jahres veröffentlicht Noah McBeth, so sein bürgerlicher Name, fast monatlich Songs aus dem Debüt, die man in diversen Playlisten rund um den Globus wieder findet. Die Fangemeinde wächst täglich, was Millionen Streams beweisen.

Share
19. August 2017

Romano

Romano hat das Fenster wieder runtergekurbelt und das Autoradio aufgedreht. Minimalbeats und Maximaltexte knallen raus. Vor zwei Jahren tanzte der Rapper aus Köpenick raus aus dem Vorort, rein in die Welt, rappte über Metalkutten und einen Klaps auf den Po und erfand dabei ein neues Genre, in dem er jedes existierende auflöste. Der Mann, der in seiner Hood alle Nachbarn persönlich begrüßt, Straight outta Märchenviertel, fliegt im Jahr 2017 ins ferne Hongkong und findet dort zu seinen Wurzeln zurück. In „Copyshop“ geht es um die Kopierläden, in denen Romano bis 2013 am Laserdrucker stand und um die Erkenntnisse, die er dort über die Welt gewann, während er die Menschen bei ihren Anstrengungen zur Vervielfältigung beobachtete.

Share
15. August 2017

Band Of Horses

Vor 13 Jahren starteten Ben Bridwell & Mat Brooke ihr Projekt Band Of Horses. Mit ihrem Sound zwischen Country, Dream Pop und Southern Rock fand die Band sehr schnell ihr Publikum. Mat Brooke stieg nach zwei Jahren aus und seitdem bestimmt Sänger & Songwriter Ben Bridwell, wohin die musikalische Reise geht. Mit ihrem dritten Album „Infinite Arms“ gelang der Band 2010 der große Durchbruch und das Album erreichte Platz 7 der US-Charts. Zahlreiche Titel der Band Of Horses wurden in Fernsehserien oder für Computerspiele verwendet, nicht unwichtig angesichts stetig sinkender Tonträgerverkäufe. Mit jedem neuen Album erreichte die Band neue Fans, so dass Band Of Horses schon lange kein Geheimtipp mehr ist. Das liegt auch an ihren beeindruckenden Livequalitäten. Ihr aktuelles Album „Why Are You OK“ wurde von Jason Lytle (Grandaddy) produziert und zeigt noch einmal die große Bandbreite der Band.

Share
12. August 2017

Almost Charlie

„A Different Kind Of Here“ heißt der neue Streich des Berliner Sängers und Multiinstrumentalisten Dirk Homuth und des New Yorker Lyrikers Charlie Mason. Es ist Almost Charlies viertes Album und das dritte der Band, das auf dem US-amerikanischen Label „Words on Music“ erscheint, welches seinerseits gerade sein zwanzigjähriges Bestehen in der Independent-Musikszene feiert. Zwölf neue Songs voll eleganter Hooklines, bildhafter Texte und zeitloser Melodien, die zuweilen mit den Beatles oder Simon & Garfunkel kokettieren, machen „A Different Kind of Here“ zu einem eindrucksvollen Werk, das nicht erahnen lässt, dass sich das transatlantische Songwriting-Duo noch nie persönlich begegnet ist.

Share
5. August 2017

Mekanik Destrüktiw Komandöh

MDK (MEKANIK DESTRÜKTIW KOMANDÖH) sind wohl die allererste Berliner Punkband gewesen, die von 1978 bis 1984 existierte und bis hin zu JELLO BIAFRA einen legendären Ruf besitzt.

Share
29. Juli 2017

Von Eden

Von Eden sind eine Band, in der zufällig ein Mann singt, der auch als Schauspieler erfolgreich arbeitet. Die zufällig zusammen fand, bei der seitdem aber nichts mehr dem Zufall überlassen wird. Die Von-Eden-Geschichte ist die einer großen Freundschaft. Eine Geschichte wie im Film – durch einen Film möglich gemacht. Fünf Jahre haben Von Eden sich immer wieder in Frage gestellt, an ihren Skills gearbeitet, gestritten, gelacht, gefeiert und ganz viel Musik gemacht. Jetzt sind sie bereit. Die Von-Eden-Geschichte beginnt: jetzt. Mit „Wir sind hier“, einem der mitreißendsten und wahrhaftigsten deutschen Pop-Alben seit sehr langer Zeit.

Share
25. Juli 2017

Lùisa

Share
18. Juli 2017

XIXA

Brian Lopez und Gabriel Sullivan, die Gründer der Band Xixa, kommen aus dem Bandumfeld von Calexico und Giant Sand. Ihre Liebe zum Latin Rock und den Cumbias, in ihrer peruanischen Spielart, ist die Basis von Xixa. Zunächst coverten sie alte Cumbia Klassiker, dann kamen Eigenkompositionen dazu und Anfang des Jahres erschien ihr Debüt „Bloodline“, ein wilder Ritt, der nicht nur Fans von Calexico begeistert.

Share
13. Juli 2017

Fishbach

Die 26jährige Französin gilt in ihrer Heimat als neuer Shooting Star. Flora Fishbach wandelt gekonnt zwischen Pop, Rock und Chanson, mit einer versierten Band an ihrer Seite. Flora Fishbachs Gesang ist intensiv und berührt, egal ob sich die Sängerin kraftvoll oder verletzlich gibt. Passend zu der jüngsten Vergangenheit in Frankreich umschreibt sie ihre Musik als „Musique de Crise“. Balsam für die Seele und den Bauch…

Share
8. Juli 2017

The No-Counts

Gegründet Ende 1991, durchlief die Band aus Berlin bis heute vier Besetzungen. 1994 entstand mit Matsch (Bass, Gesang), Johnny (Gitarre, Gesang) und Ingo (Schlagzeug/später Gitarre, Orgel, Maracas) die Trio-Besetzung, die im selben Jahr die Single „Cold As Ice“ einspielte (veröffentlicht: 1995, No-Fi Records). 2013 führten Anfragen nach einer Reunion zur Reaktivierung der Band. Die No-Counts kehrten auf die Bühne zurück und setzen ihre Arbeit an Original-Material fort. Seither gab es u.a. Shows mit den Masonics und den Satelliters, sowie einen Auftritt auf der Beat Explosion Berlin 2015. Nach erneutem Besetzungswechsel treten die No-Counts wieder im originalen „Cold-As-Ice“-Trio-Lineup auf, der radikalsten, desperatesten Umsetzung ihres rudimentären Rock’n’Roll-Konzeptes.

Share
6. Juli 2017

Spielman In Bad Company

Der Deutsch-Amerikaner Ron Spielman ist in Musikerkreisen schon lange eine große Nummer und hat mit seinem Gitarrenspiel bereits Bob Geldof oder auch Chick Corea begeistert. Seine liebe gehört dem Jazz und dem Blues und die lebt er nun „in schlechter Gesellschaft“ aus. Mit seinen Freunden Uwe Breunig, Joh Weisgerber und Werner Goldbach hat er nun als Spielman In Bad Company das Album „Sweet Songs For The Dying“ aufgenommen. Das Quartett spielt darauf erdigen, rockigen Blues mit sehr viel Respekt vor den alten Meistern und trotzdem ganz im Hier und Jetzt.

Share
4. Juli 2017

Fotos

Sechs Jahre lang gab es kein neues Album der fotos aus Hamburg. Eine lange Zeit, vor allem weil deutschsprachige Musik in den letzten Jahren einen echten Boom erlebte. Aber jetzt meldet sich das Quartett endlich mit ihrem vierten Studioalbum zurück… in der radioeins Dachlounge!

Share
4. Juli 2017

Itaca

Itaca sind Berlins italienisches Disco Duo. Ihre traumartigen Shows erinnern an TV-Hitparaden der 80er oder die schaurig-schönen Filme von David Lynch. Mit ihrer Kassette „Big in Itaca“ (2013) haben die Berliner Ossi Viola und Lo Selbo nicht nur die Brücke nach Rom, sondern auch zwischen Popsternchen und Avantgarde geschlagen.

Share
1. Juli 2017

Holly Macve

Holly Macve gehört aktuell zu den am hellsten leuchtenden Sternen am Folk-Country-Himmel. Mit ihrer himmlischen Stimme, ihrer emotionalen Darbietung und ihrer bezaubernden Bühnenpräsenz, ist sie eine der spannendsten Neuentdeckungen dieser Tage. Seit sie mit 18 in einem Café in Brighton entdeckt wurde, läuft es sehr gut für Holly Macve: Support-Slots für u.a. Villagers und Benjamin Clementine, ein Auftritt als einer der ausgewählten Newcomer 2016 auf dem Reeperbahn Festival und ein wunderschönes Debüt-Album „Golden Eagle“. Sie erzählt: „Ich liebe Lieder, die Geschichten erzählen und dich an andere Orte führen. Ich habe mich immer von diesem alten Country-Sound angezogen gefühlt, mit den einfachen und einprägsamen Melodien. Mir gefällt zeitlose Musik. Musik, bei der man nicht genau weiß, wann sie aufgenommen wurde.“ Und genau so ein Album ist es geworden! Zum ersten Mal dürfen wir es nun in Deutschland live erleben.

Share
29. Juni 2017

Adam Wendler

Aus 850 großartigen Songs, haben wir The Next Big Thing gefunden. Letzte Woche hat sich die Jury dann aus den Top 10 für einen Sieger entschieden. Gewonnen hat Adam Wendler mit dem Song „The Flame“. Er nennt seine Gitarre Lucy und schrieb seinen Gewinnersong an nur einem einzigen Tag. Der gebürtige Kanadier ist schon seit ein paar Jahren als Straßenmusiker in Berlin und Potsdam unterwegs. Adam Wendlers Song „The Flame“ spielen wir ab sofort regelmäßig auf radioeins. Außerdem wird Adam Wendler ein Jahr lang von Spinnup, dem digitalen Musikvertrieb von Universal Music, betreut, damit er online richtig durchstarten kann. Live können Sie ihn beim diesjährigen radioeins Parkfest sehen.

Share
29. Juni 2017

68

Das amerikanische Rockduo, bestehend aus Michael McClellan und Josh Scogin, spielt heute im Cassiopeia in Berlin.

Share