Archiv für ‘Eins zu Eins – Der Talk’

Dezember 1st, 2018

Claus-Peter Reisch, Kapitän

Bei einem Segeltörn im Mittelmeer fragte sich Claus-Peter Reisch 2015, was er tun würde, wenn er auf ein Flüchtlingsboot träfe. Ein Jahr später heuerte er auf einem privaten Seenotrettungsschiff an. Nach sechs Missionen mit der „Lifeline“ steht er in Malta vor Gericht. Moderation: Stephanie Heinzeller

Share
Dezember 1st, 2018

In memoriam Dagobert Lindlau, Reporter-Legende

50 Jahre lang war er Reporter und hat so das deutsche Fernsehen mitgeprägt wie kaum ein anderer: Dagobert Lindlau, langjähriger Chefreporter der ARD. Jetzt ist Dagobert Lindlau im Alter von 88 Jahren gestorben. Moderation: Ursula Heller

Share
Dezember 1st, 2018

Kai Strittmatter, Journalíst

Kai Strittmatter hat als Korrespondent der Süddeutschen Zeitung viele Jahre lang aus China berichtet. Jetzt beschreibt er den digitalen Überwachungsstaat in seinem Buch „Die Neuerfindung der Diktatur“. Moderation: Norbert Joa

Share
November 29th, 2018

Julia Shaw, Rechtspsychologin

In ihrem Bestseller „Das trügerische Gedächtnis“ schreibt Julia Shaw über die Manipulierbarkeit von Erinnerungen. In ihrem aktuellen Buch „Böse“ beschäftigt sich die junge Kriminalpsychologin mit der „Psychologie unserer Abgründe“. Moderation: Norbert Joa

Share
November 27th, 2018

Assunta Tammelleo, Kulturveranstalterin

Assunta Tammelleo ist eine Anpackerin. Sie ist stellvertretende Vorsitzende des „Bundes für Geistesfreiheit“, hat eine Kulturbühne in Geretsried bei München und ist oft auf Demonstrationen anzutreffen. Moderation: Stefan Parrisius

Share
November 27th, 2018

Günther Beckstein, Ministerpräsident a.D.

Er ist ein starker Charakter und war ein streitbarer Politiker: Günther Beckstein, ehemaliger bayerischer Ministerpräsident und Rekordhalter im bayerischen Innenministerium. Zu seinem 75. Geburtstag am 23. November wiederholen wir ein Gespräch mit ihm aus dem Jahr 2014. Moderation: Stephanie Heinzeller

Share
November 24th, 2018

Günter Wetzel, DDR-Zeitzeuge

Günter Wetzel hat – gemeinsam mit Frau, Kindern und einer befreundeten Familie – eine der spektakulärsten Fluchten aus der DDR hingelegt. Bully Herbig hat das Husarenstück mit Heißluftballon 39 Jahre später verfilmt – „alles sehr realistisch“ findet Wetzel. Moderation: Anja Scheifinger

Share
November 24th, 2018

Gerhard Brandstetter, Pfarrer

Ein Pfarrer mit Bundesverdienstkreuz: Gerhard Brandstetter hat im Norden Brasiliens ein Kinderdorf gegründet. Seit 27 Jahren versucht er den Kindern dort ein gutes Leben zu ermöglichen und wird von ihnen „Padre Geraldo“ genannt. Moderation: Stefan Parrisius

Share
November 22nd, 2018

Bettina Röhl, Publizistin

Als Tochter von Ulrike Meinhof hat sie einen ganz eigenen Blick auf die 68er. Bettina Röhl hat ihre Erinnerungen und Recherchen über diese Zeit nun in einem Buch veröffentlicht, unter dem Titel „Die RAF hat Euch lieb“. Moderation: Norbert Joa

Share
November 22nd, 2018

Philipp Gröning, Regisseur

Seine Filme sind Langzeitprojekte. Bekannt wurde Philip Gröning mit seinem Dokumentarfilm „Die große Stille“ über ein Kloster in Frankreich. Nun kommt ein Spielfilm von ihm ins Kino: „Mein Bruder heißt Robert und ist ein Idiot“. Moderation: Achim Bogdahn

Share
November 20th, 2018

Michael Schulte, Sänger

Dieses Jahr sang Michael Schulte beim Eurovision Song Contest für Deutschland und machte den vierten Platz. Vor neun Jahren begann er seine Karriere mit Coverversionen bei YouTube, die bis heute millionenfach geklickt wurden. Moderation: Stefan Parrisius

Share
November 20th, 2018

Julia Leeb, Fotografin

Zweimal ist Julia Leeb mit einem Touristenvisum nach Nordkorea gereist und hat dort einen Bildband fotografiert. Beim zweiten Mal flog sie auf und darf das Land nun nie wieder betreten. Moderation: Norbert Joa

Share
November 17th, 2018

Jörn Pekrul, Seelsorger

Schon als Kind hat sich Jörn Pekrul um seine von der Flucht aus Ostpreußen schwer traumatisierte Mutter gekümmert. Das war, bis zu ihrem Tode, seine Lebensaufgabe, die ihn nachhaltig geprägt hat. Moderation: Stephanie Heinzeller

Share
November 17th, 2018

Christoph Niemann, Illustrator

Spitzer-Abfall wird zum Gehirn, eine Muschel zur Badehose, ein Tintenfass zur Kamera. Wenn Christoph Niemann zeichnet, werden Gegenstände lebendig. „Im Auge des Betrachters“ heißt eine Ausstellung des international renommierten Illustrators im Münchner Literaturhaus. Moderation: Kaline Thyroff

Share
November 15th, 2018

Uwe-Karsten Heye, Publizist

Bekannt wurde Uwe-Karsten Heye als Regierungssprecher von Bundeskanzler Gerhard Schröder. In seiner Autobiografie „Und nicht vergessen“ schreibt er aber unter anderem auch über seine Zeit als Redenschreiber für Willy Brandt. Moderation: Stephanie Heinzeller

Share
November 15th, 2018

Hans Bibelriether, Förster

Sein Leben lang kämpft Hans Bibelriether für natürliche Wälder und gegen so genannte Förster-Forste. 1970 wurde er Chef des Nationalparks Bayerischer Wald und sorgte mit seiner Beharrlichkeit dafür, dass der bis heute eine Erfolgsgeschichte ist. Moderation: Norbert Joa

Share
November 13th, 2018

Georg Ringsgwandl, Musikkabarettist

„Ich bin ein gesamtgesellschaftliches Seismometer und meine Nadel schreibt die Songs“, hat Georg Ringsgwandl mal gesagt. Am 15. November wird der Musiker, Kabarettist und Kardiologe 70 Jahre alt. 2013 war er zu Gast in „Eins zu Eins. Der Talk“. Moderation: Achim Bogdahn

Share
November 10th, 2018

Leonhard Horowski, Historiker

Schon mit zehn Jahren legte Leonhard Horowski komplizierte Listen mit den europäischen Herrschern und ihren Verflechtungen an. Jetzt hat der Historiker mit „Das Europa der Könige“ ein Mammutwerk über Macht und Spiel an den Höfen des 17. und 18. Jahrhunderts verfasst. Moderation: Norbert Joa

Share
November 10th, 2018

Ulrike Lorenz, Kunsthistorikerin

Die Kunsthistorikerin Ulrike Lorenz wird die neue Chefin der Klassik Stiftung Weimar. 2009 war sie zu Gast in „Eins zu Eins. Der Talk“ und erzählte aus ihrer Ostbiografie. Damals war sie gerade Direktorin der Kunsthalle Mannheim geworden. Moderation: Christoph Lindenmeyer

Share
November 10th, 2018

Lucy Fricke, Schriftstellerin

„Erfolg entspannt ungemein“, sagt Lucy Fricke, deren Roman „Töchter“ mittlerweile in zehnter Auflage erschienen ist. Nun ist sie für „Töchter“ auch mit dem Bayerischen Buchpreis ausgezeichnet worden. Moderation: Achim Bogdahn

Share