Archiv für ‘FM4 Interviewpodcast’

Juli 2nd, 2020

FM4 Interview with Richard Kimber

Late last night the details of this new national security law in Hong Kong were unveiled; rules that restrict protests and freedoms and threaten hefty jail sentences for dissent. Nonetheless, people have been out protesting today, a day that makes the 23rd anniversary of the hand.over of Hong Kong from China to Britain. Special rights of autonomy should have been guaranteed for 50 years under that hand.over agreement. Our fm4 correspondent Richard Kimber has been on the streets of Hong Kong. Chris Cummins asked him what he could see and hear as the protesters were confronted by security forces?

Share
Juni 23rd, 2020

FM4 Interview: The end of Assad? Interview with Dr. Usahma Felix Darrah

The end of Assad? Interview with Dr. Usahma Felix Darrah

Share
Juni 20th, 2020

FM4 Interview mit Haim

Sie waren beim wichtigen BBC-Newcomer Pool 2013 die Sieger und gelten als eine der besten US-Live-Bands. Die drei Schwestern von Haim aus Los Angeles veröffentlichen dieser Tage ihr drittes und bisher bestes Album. Mit dem Titel „Women In Music Prt. III“ wollen sie ein Zeichen gegen Diskriminierung von Frauen in der Pop-Industrie setzen. Leider sei das immer noch nötig, haben Alana Haim und Este „Bassface“ Haim Christian Lehner erzählt und auch die dazugehörigen Geschichten.

Share
Juni 16th, 2020

FM4 Interview mit Frederik Obermaier über den Ibiza Untersuchungsausschuss

Frederik Obermaier über den Ibiza Untersuchungsausschuss

Share
Juni 16th, 2020

FM4 Interview with Ernest Coverson about Gun Violence

Ernest Coverson, Amnesty International’s gun violence campaign manager in Chicago

Share
Juni 13th, 2020

FM4 Doppelzimmer Interview mit Lisz Hirn

„Supermänner sind die perfekten Untertanen“
Was macht die modernen Superhelden aus und warum haben sie keinen Sex? Warum ist die Kür der Supermarktkassiererinnen zu Heldinnen der Corona-Krise eine perfide Ablenkung ? Wie kommen wir mit der Emanzipation für alle wirklich voran? Elisabeth Scharang diskutiert im FM4 Doppelzimmer mit der Philosophin Lisz Hirn über Fragen, auf die es keine einfachen Antworten gibt.
Die in Leoben geborene Philosophin mit Gesangsausbildung verlässt mit ihren Büchern und ihrem Podcast „Philosophieren mit Hirn“ den Elfenbeinturm und führt philosophische Auseinandersetzungen über Themen unseres Alltags. „Es wird Zeit, dass Frauen und Männer sich auf Augenhöhe in allen Lebensbereichen begegnen. Männer braucht es in der Pädagogik, genauso wie Frauen beim Militär. Auch am Gewaltmonopol müssen Frauen einer Demokratie teilhaben“, so Lisz Hirn. Ein Gespräch über Perfektion, das Reisen als geistige Bewegungsart und den perfekten Untertan.

Share
Juni 13th, 2020

FM4 Interview with Jehnny Beth

Jehnny Beth kommt ursprünglich aus Frankreich. Mittlerweile lebt die Musikerin, Schauspielerin und Autorin erotischer Kurzgeschichten in London. Dort hat sie sich vor allem als Sängerin der Post-Punk-Band Savages einen Namen gemacht. Nun ist das erste Solo-Album von Jehnny Beth erschienen. Es trägt den schönen Titel „To Love Is To Live”. Christian Lehner hat sie dazu via Skype befragt.

Share
Juni 9th, 2020

FM4 Interview with Paul Banks (Interpol/Muzz)

Die Popwelt kennt Paul Banks als Sänger der New Yoker Post-Punk-Band Interpol. Aber eine Band ist Banks wohl zu wenig. Solo tritt er als Julian Plenti in Erscheinung, mit dem RZA vom Wu-Tang Clan hat er das Projekt Banks & Steelz ins Leben gerufen und soeben hat der Sänger und Gitarrist sein Debütalbum mit der Band Muzz veröffentlicht. Christian Lehner hat Paul Banks via Zoom zum Interview gebeten und mit ihm über eine neue Band, alte Mythen und natürlich auch das Musikerleben in Coronazeiten gesprochen.

Share
Juni 4th, 2020

FM4 Interview with Jo Overton: Native Americans/COVID/Race Riots

Tribal nations around the United States are facing their most severe crisis in decades as they grapple simultaneously with some of the deadliest coronavirus outbreaks in rural America and the economic devastation caused by the long-term shutdown of nearly 500 tribally owned casinos. The situation has gotten so precarious on the First Nation reservations that Doctors Without Borders, best known for sending medical professionals into international conflict zones in the midst of medical crises, dispatched a team of nine to the hard.hit Navajo Nation in the southwest U.S. because of the crisis unfolding there. Riem Higazi spoke with Jo Overton who is a proud tribal member of the Sicangu Lakota, also known as the Rosebud Sioux people.

Share
Juni 4th, 2020

FM4 Interview with Brian Klaas about US protests and violence

FM4 Interview with Brian Klaas about US protests and violence

Share
Juni 4th, 2020

FM4 Interview: „Bacurau“ Regisseur Juliano Dornelles

Bacurau ist ein brasilianischer Mystery/Scienfiction/Western Thriller, der das Genregemisch geschickt dazu verwendet, um trotz der Surrealen Elemente eine beklemmende Bestandsaufnahme der sozialen Appokalypse zu zeichnen auf die das Land unter der Führung des rechtsextremen Präsidenten Jair Bolsonaro zusteuert. Bacurau war einer der größten Erfolge des brasilianischen Kinos im Jahr 2019 und ist auch auf zahlreichen Europäischen Filmfestivals gelaufen und ist in Cannes mit dem Preis der Jury ausgezeichnet worden. Natalie Brunner hat Juliano Dornelles, der gemeinsam mit Kleber Mendonça Filho Regie geführt hat, zum Interview getroffen.

Share
Juni 2nd, 2020

FM4 Interview with Mathew Rodriguez about Casual Sex

FM4’s Riem Higazi has been thinking a lot about casual sex lately… in a journalistic sense. As the Corona crisis stretches into its 3rd and 4th month in Europe and North and South America, many people who have been in home isolation or have been observing the social distancing rules and who don’t have sexual partners living with them at home and who want to have physical affection and/or sex, have been forced into an uncertain sort of celibacy and I was thinking about how long that could be sustainable. That’s why Riem had an intimate conversation with Mathew Rodriguez who is a New York City-based journalist and who wrote an article for thebody.com called ‘We Need a Plan for How to Have Casual Sex Again’. Her first question? Can sex really be considered an essential?

Share
Juni 2nd, 2020

FM4 Doppelzimmer mit Bestsellerautor und Schuldirektor Niki Glattauer

Elisabeth Scharang besucht den Bestsellerautor und Schuldirektor Niki Glattauer in seiner Gemeindewohnung in Wien Favoriten, wo er nach einem Knöchelbruch die Zeit des Lockdowns verbracht hat. „Ich bin draufgekommen, dass ich immer große Umwege mache, um letztlich dort hinzukommen, wo ich hinmöchte“, erzählt Glattauer. Bis Mitte der 90er schrieb er als Journalist für Die Presse, News, Krone und die Arbeiterzeitung, mit fast 40 sattelte er um und wurde Lehrer. Heute leitet er eine Sonderpädagogisches Zentrum in Wien Mit Elisabeth Scharang diskutiert der Autor und Schuldirektor über Journalismus, die Suche nach dem Fehler im System und Pädagogik: „Ich will einem Kind nichts beibringen – außer soziales Leben“. Niki Glattauer erklärt, warum er Schulen vor den Sommerferien nicht mehr aufgesperrt hätte und warum er Schüler*innen früher von so manchen Social Distancing-Maßnahmen befreit hätte.

Share
Mai 26th, 2020

FM4 Doppelzimmer mit Gudrun Gut

Über vier Jahrzehnte hat Gudrun Gut den Berliner Underground miterlebt und mitgestaltet. Im Gespräch mit Elisabeth Scharang macht sich die Musikerin und Musikproduzentin Gedanken über die Zukunft der Berliner Club-Szene nach dem kompletten Stillstand durch die Corona-Krise und erzählt über ihr neues Leben am Land nördlich der Metropole Berlin. Dort sortiert sie zurzeit die alten Tapes aus den Zeiten, als sie mit der Frauenband Malaria! die männerdominierte Musikszene aufgemischt hat.
„Dass wir mit Malaria! nicht den großen Durchbruch hatten, obwohl wir in den Clubs in New York aufgetreten sind und weltweit gebucht waren, hing natürlich auch damit zusammen, dass wir Frauen waren. Unsere männlichen Freunde aus der Szene wurden irgendwann unter Vertrag genommen, wir aber nicht.“ Auch ein Grund, warum Gudrun Gut ihr eigenes Label gegründet hat.

Share
Mai 23rd, 2020

FM4 DZ mit Gudrun Gut

Über vier Jahrzehnte hat Gudrun Gut den Berliner Underground miterlebt und mitgestaltet. Im Gespräch mit Elisabeth Scharang macht sich die Musikerin und Musikproduzentin Gedanken über die Zukunft der Berliner Club-Szene nach dem kompletten Stillstand durch die Corona-Krise und erzählt über ihr neues Leben am Land nördlich der Metropole Berlin. Dort sortiert sie zurzeit die alten Tapes aus den Zeiten, als sie mit der Frauenband Malaria! die männerdominierte Musikszene aufgemischt hat.
„Dass wir mit Malaria! nicht den großen Durchbruch hatten, obwohl wir in den Clubs in New York aufgetreten sind und weltweit gebucht waren, hing natürlich auch damit zusammen, dass wir Frauen waren. Unsere männlichen Freunde aus der Szene wurden irgendwann unter Vertrag genommen, wir aber nicht.“ Auch ein Grund, warum Gudrun Gut ihr eigenes Label gegründet hat.

Share
Mai 23rd, 2020

FM4 Interview mit Soziologin Julia Hofmann

Was bedeutet die Coronakrise für Menschen in prekären Arbeitsverhältnissen? Führt die aktuelle Lage zu mehr sozialer Ungleichheit? Und: Welche Chancen gibt es jetzt für den Bereich Arbeit? Lukas Lottersberger hat mit der Soziologin Julia Hofmann von der Arbeiterkammer gesprochen.

Share
Mai 21st, 2020

FM4 Interview mit Gesundheitsminister Rudolf Anschober

Gesundheitsminister Rudolf Anschober von den Grünen war live im FM4-Connected-Studio zu Gast bei Conny Lee und Lena Raffetseder und hat eure Fragen beantwortet. Wir werfen einen Blick auf die Krisenbewältigung, fragen nach, wie unser Leben bis zu einem Impfstoff gegen das Coronavirus aussieht und wollen einen Einblick in die Koalition mit der ÖVP.

Share
Mai 21st, 2020

FM4 Interview mit Ökonomin Katharina Nocun

„Sie hat’s von Lena und die aus dem Netz“ und „Der hat’s von Tinder und die haben’s von Gott!“, rappen Deichkind in ihrem Song „Wer sagt denn das?“ und widmen sich damit dem Glauben an Fake Facts. Intensiv mit dem Komplex Verschwörungstheorien beschäftigt hat sich die deutsche Bürgerrechtsaktivistin und studierte Ökonomin Katharina Nocun. „Fake Facts – Wie Verschwörungstheorien unser Denken bestimmen“ heißt das neue Sachbuch, das sie mit der Psychologin Pia Lamberty geschrieben hat. Erschienen ist es bei Quadriga. FM4‘s Maria Motter spricht mit Katharina Nocun darüber, welche Auswirkungen Verschwörungserzählungen haben können, wer von ihnen profitiert und wie man am besten reagiert, wenn man mit Verschwörungserzählungen konfrontiert wird.

Share
Mai 19th, 2020

FM4 Interview with Mike Hadreas of Perfume Genius

Mike Hadreas erlebte bereits in jungen Jahren Gewalt, Drogensucht und gesellschaftliche Ächtung – letzteres, weil er sich schon sehr früh offen zu seiner Homosexualität bekannte. Als Perfume Genius wandelte sich Hadreas vom schüchternen Singer-Songwriter zum Pop-Chamäleon. Sein neues Album heißt „Set My Heart On Fire Immediately“. Christian Lehner hat Mike Hadreas via Videokonferenz in dessen Wohnsitz in Los Angeles interviewt.

Share
Mai 16th, 2020

FM4 Interview with Adventurer Antonia Bolingbroke-Kent

Travel writer and adventurer Antonia Bolingbroke-Kent had just returned from months of exploring the jungled hills of remote Nagaland in north-eastern India when the COVID-19 crisis struck.
Now she’s in lockdown in Bristol, with plenty of time to reflect on her trip and on the meaning of travel in general.
The Naga are a Tibeto-Burman people made up of an estimated 70 tribes whose lands straddle the mountainous border between India and Myanmar.

With a unique culture to defend, Naga militants have been involved in a decades-long struggle for independence that has cost an estimated 200,000 Naga lives.

But there are most famous, or perhaps I should say notorious, for their traditional enthusiasm for head-hunting.
Chris Cummins asked Antonia, or Ants, as she likes to be called, to explain the culture of the head-hunters

Share