Archiv für ‘FM4 Interviewpodcast’

Juni 25th, 2019

FM4 Interview mit Brendan Benson von The Raconteurs

Wer wissen möchte, wo das alte Herz des Rock’n’Roll noch kräftig schlägt, sollte in das neue Album von The Raconteurs reinhören. Christian Lehner im Gespräch mit Co-Sänger und Songschreiber Brendan Benson darüber, wie es ist, mit Jack White in einer Band zu sein und warum es 11 Jahre bis zum neuen The-Raconteurs-Album „Help Us Stranger“ gedauert hat.

Share
Juni 22nd, 2019

FM4 Interview mit Julia Herrnböck und Florian Klenk

Ob NSA-Affäre, Cum-Ex, die Panama Papers oder zuletzt das „Ibiza-Video“: Welche Rolle spielt Investigativjournalismus in unserer Demokratie? Was treibt Investigativjournalist*innen wie Florian Klenk oder Julia Herrnböck an? „Es geht um einen tiefen Gerechtigkeitssinn“, erklärt Julia Herrnböck. Man hat „in der Regel ein Reformziel vor Augen“, so Klenk. Wie haben sich die Möglichkeiten, aber auch die Grenzen von Investigativjournalist*innen verändert? Welchen Schutz brauchen sie? Was bringen internationale Vernetzung und gemeinsame Veröffentlichungen? Was haben Wikileaks und Julian Assange im Aufdeckunsgjournalismus verändert? Und wie ist es um den Investigativjournalismus in Österreich bestellt? Antworten darauf gibt es im FM4 Doppelzimmer.

Share
Juni 22nd, 2019

FM4 Interview with Caleb Landry Jones

Funkelnde Augen, intensive Gestik: Caleb Landry Jones ist durch zahlreiche exzentrische Rollen zu einer der faszinierendsten Schauspielfiguren des Gegenwartskinos geworden. Der 30-jährige Texaner feierte sein Leinwanddebüt in einem Meisterwerk der Coen Brüder („No Country For Old Men“) und war in gefeierten Filmen wie „Get Out“, „The Florida Projekt“ oder „Three Billboards Outside Ebbing, Missouri“ zu sehen. Er drehte mit David Lynch, an der Seite von Tom Cruise und demnächst auch Tom Hanks. Für den österreichischen Jungregisseur Peter Brunner spielte Jones die Hauptrolle in dem manischen Künstlerdrama „To the Night“. Christian Fuchs hat aus diesem Anlass Caleb Landry Jones ins FM4 Studio geladen. Herausgekommen ist kein normales Interview. Mit einer Akustikgitarre in der Hand verwandelte der singende Ausnahmeakteur das Gespräch in eine Experience sondergleichen.

Share
Juni 20th, 2019

FM4 Interview with Kate Tempest

Sie gilt vielen als die größte junge Poetin der Jetztzeit: Kate Tempest aus London. Die Gedichtbände, Spoken-Word-Performances, Theaterstücke und Pop-Alben der 33-Jährigen sind wortgewaltige Gegenwartsbestimmungen mit sehr vielen dunklen Wolken am Horizont. Dieser Tage ist das neue Album von Kate Tempest – „The Book of Traps and Lessons” – erschienen. Dort verhandelt Tempest das Thema Liebe auf sehr persönliche Weise. Christian Lehner hat Kate Tempest in Berlin getroffen und u.a. erfahren, warum ihr der berühmte Hip-Hop-Produzent Rick Rubin das Rappen abgewöhnt hat.

Share
Juni 11th, 2019

FM4 Interview with Stephan Elliott, Director, Priscilla Queen of the Desert

We are celebrating PRIDE at FM4 and that means we’re submerging ourselves in all things queer more than we usually do as we celebrating positive milestones in the advancement of all human rights. Of course, we’re also looking at milestones in queer cinema and it doesn’t get more gay-themed-film-legendary than the 1994 cult classic ‘The Adventures of Priscilla, Queen of the Desert’! The Australian low-budget road-move featuring two drag queens and one transgender woman as the main protagonists was directed and conceived by Stephan Elliott who gave Riem Higazi a very animated interview recently. Hear his intensely personal insights about his ground-breaking movie, his late coming-out, and how relevant Priscilla remains, 25 years after it was first released.

Share
Juni 11th, 2019

FM4 Interview mit Künstl*innen Knebl und Scheirl

„Subkulturen sind im Idealfall ein Labor für den Mainstream“, sagt Jakob Lena Knebl. Elisabeth Scharang besucht Knebl und ihre Partnerin Ashley Hans Scheirl im gemeinsamen Atelier mitten im Grünen im Wiener Prater. Zurzeit verhüllen die beiden queeren Künstler*innen mit einem 70 Meter hohen Kunstwerk das Wiener Rathaus. Scheirl und Knebl arbeiten in ihrer Kunst mit Transformationsprozessen und mit Trans-Identitäten. Sie erzählen im FM4 Doppelzimmer, welche Popkultur sie inspiriert, wie sie Transgender performen, warum der Begriff „Klasse“ notwendig ist, was sie von gendergerechter Sprache halten und welche neuen Allianzen in der Gesellschaft sie schmieden wollen.

Share
Juni 4th, 2019

FM4 Interview mit Filmemacher Nick Prokesch

Während sich queere Themen in Mainstream-Filmen und -Serien immer größerer Beliebtheit erfreuen, fehlt ein Buchstabe von LGBT oft gänzlich: die Trans*-Repräsentation im Film lässt stark zu wünschen übrig.
Denn wenn Filme über Trans*-Personen gemacht werden, dann oft verkörpert von Cis-Schauspieler*innen und mit Drehbüchern von Cis-Autor*innen, was von vielen scharf kritisiert wird.
FM4 Filmredakteur Christian Pausch hat Nick Prokesch interviewt. Er ist Filmemacher, Alten-Pfleger und Mit-Organisator der Trans*-Screenings in Wien. Sie sprechen unter anderen über die Serie Transparent, den Film Dallas Buyers Club und über POSE, die erste Serie, die fast ausschließlich Trans*-Personen of Colour featured.

Share
Juni 4th, 2019

FM4 Interview with China expert, Susanne Weigelin-Schwiedrzik

It has been thirty years since the Tiananmen square protests – when Chinese authorities crushed long running student protests calling for free speech and democracy.

Some estimates say as many as TEN THOUSAND people died when the military were sent in to break up the demonstrations.

Every year there is a crackdown on dissidents around the time of the anniversary, but this year it’s tougher than usual.

Joanna King asked China expert, professor Susanne Weigelin-Schwiedrzik at the University of Vienna, why this year is different.

Share
Juni 1st, 2019

FM4 Interview mit Yusra Mardini

2015 ist die damals 17-jährige Yusra Mardini vor dem Bürgerkrieg aus Syrien geflüchtet. Heute lebt sie als Profischwimmerin in Deutschland und ist UN-Sonderbotschafterin für Flüchtlinge. Elisabeth Scharang hat sie in ihrem neuen zuhause in Hamburg zum Gespräch getroffen. Wie hat sie ihre lebensgefährliche Flucht geprägt? Wie arbeitet sie auf ihr großes Ziel – die Olympischen Spiele 2020 in Tokio – hin? Wie hat sie in Europa Fuß fassen können?

Share
Mai 30th, 2019

FM4 Interview with Hayden Thorpe

Wenn ihr wissen wollt, wie ein Singer-Songwriter tickt, was die Magie eines Songs ausmacht und wie schlimm es ist, in so einem Beruf die Stimme zu verlieren, dann seid ihr hier und jetzt genau richtig. Hayden Thorpe ist der Ex-Sänger und Songschreiber der Rockband Wild Beasts. Nach der Trennung von der Band vor eineinhalb Jahren liegt nun sein erstes Soloalbum vor. Hört nun einen FM4-Interview-Podcast aus Berlin über Herz und Seele eines Singer-Songwriters. Die Fragen hat Christian Lehner gestellt.

Share
Mai 25th, 2019

FM4 Interview mit Autor und Ex-Geheimagent Leo Martin

Leo Martin, ist Autor, Coach, Vortragender und Ex-Geheimagent. Was er über sich Preis gibt in der Öffentlichkeit: Er hat Kriminalistik studiert, nach einer Polizei-Ausbildung hat er als Operateur beim deutschen Verfassungsschutz gearbeitet. Mit dem Auftrag Informantinnen und Informanten aus der Organisierten Kriminalität anzuwerben. So genannte V-Männer, also Vertrauensmänner.
Das ist alles Geschichte. Jetzt ist Leo Martin wohl der schillerndste Ex-Agent der deutschen Medienwelt. Leo Martin hat mit Paul Pant über den aktuellen Ibiza-Skandal und die Verschwörungstheorien dahinter, über Geheimdienste, und über ‚honey traps‘ gesprochen.

Share
Mai 21st, 2019

FM4 Interview with National Review’s James Geraghty

James Geraghty is senior political correspondent at conservative National Review in the United States. He was in Vienna recently to give a presentation at an even on “Countering Foreign Disinformation in the Modern Media Landscape” which was hosted by the US and Canadian Missions to the OSCE, the Organisation for Security and Cooperation in Europe. In an interview for FM4, Joanna King posed some challenging questions on the US stance towards Iran, Russian meddling in US elections, the Mueller report and disinformation in Europe ahead of the European parliamentary election.

Share
Mai 21st, 2019

FM4 Interview mit Politikwissenschafterin Natascha Strobl

Es war ein politisch turbulentes Wochenende in Österreich, das Rücktritte, einen Koalitionsbruch und Neuwahlen hervorgebracht hat. Rainer Springenschmid hat mit der Politikwissenschafterin Natascha Strobl gesprochen. Sie analysiert für uns die Reden des zurückgetretenen Vizekanzlers Heinz-Christian Strache, Bundeskanzler Sebastian Kurz und Bundespräsident Alexander Van der Bellen.

Share
Mai 18th, 2019

FM4 Interview with Poet and Philosopher Niccolò Milanese

The poet and a philosopher Niccolò Milanese is a director of European Alternatives and his own upbringing is an example of how modern European identity crosses many borders. Born in London to Italian and British parents, he now lives in living in Paris. He has co-authored a book called Citizens of Nowhere and he told Chris Cummins where he got the title from.

Share
Mai 16th, 2019

FM4 Interview mit Regisseur Nikolaus Geyrhalter

Ganze Berge werden in Kalifornien versetzt, um eine neue Stadt zu bauen. Im Brenner entsteht der längste Eisenbahntunnel der Welt. Die massive Gewinnung von Erdöl aus den Ölsanden in Kanada. Mit größtmöglichen Maschinen buddelt der Mensch sich die Erde zurecht und holt aus ihr heraus, was er zum Leben braucht. Der Dokumentarfilm „Erde“ beobachtet den Menschen dabei. Und obwohl das Hantieren mit gewaltigen Maschinen eine Männerdomäne ist, fragt der Film sowohl bei Arbeitern als auch bei Arbeiterinnen nach,
wie es ihnen mit dieser Erdbewegung geht. Anna Katharina Laggner im Gespräch mit Regisseur und Kameramann Nikolaus Geyrhalter.

Share
Mai 16th, 2019

FM4 Interview with Holly Herndon

Holly Herndon ist eine Computermusikerin aus den USA. Für ihr neues Album „Proto“ hat Herndon die Künstliche Intelligenz „Spawn“ erschaffen. „Spawn“ ersetzt dabei nicht den Menschen, sondern tritt als gleichberechtigte Mitmusikerin auf. Damit will Holly Herndon nicht nur etwas ausprobieren, sondern auch die Furcht vor Künstlicher Intelligenz nehmen. Christian Lehner hat die in Berlin lebende Künstlerin zum Interview über Technologie und Humanismus getroffen.

Share
Mai 16th, 2019

FM4 Interview with Connie Constance

Sie zählt zu einer neuen Generation britischer Pomusiker und Popmusikerinnen, die traditionellen Jazz und Soul mit neuen Sounds und Attitudes kombinieren und damit gerade die Popszene im UK aufmischen. Ihr Name Connie Constance. Ihr Markenzeichen: sie bringt den Punk in den Soul. Hört nun die junge Britin in einem FM4-Interview-Podcast mit Christian Lehner.

Share
Mai 11th, 2019

FM4 Interview mit Filmemacherin Simona Kostova

Das Leben vor dem dreißigsten Geburtstag ist wie eine Vorbereitung für das wirkliche Leben, sagt Regisseurin Simona Kostova. Sie ist 1983 in Bulgarien geboren, wo sie Schauspielerin war. 2009 ist sie nach Berlin gezogen ist, um Filmregie zu studieren. Ihr Debütfilm „Dreissig“ hatte beim Rotterdam Film Festival Premiere. Es geht darin um die enttäuschten Erwartungen einer jungen erschöpften Generation in Berlin. Kein Luxusproblem, sagt Simona Kostova im Gespräch mit Anna Katharina Laggner.

Share
Mai 11th, 2019

FM4 Interview mit Dillon

Dillon, gebürtige Brasilianerin, ist mit vier Jahren nach Deutschland gekommen und ist vor acht Jahren mit ihrem Debutalbum sehr bekannt geworden, als charismatische junge Electronic-Songschreiberin. Bei ihrem zweiten Album war alles schwierig, weil Dillon von Depressionen geplagt war, dann beim nächsten Album waren die Umstände viel leichter. Jetzt hat Dillon etwas inne gehalten und bevor ihr neues Album kommt hat sie kürzlich ein Minialbum veröffentlicht, mit dem Titel „When Breathing Feels Like Drowning“, also „Wenn sich Atmen wie Ertrinken anfühlt“. Dillon covert auf diesem Minialbum Songs anderer Künstler und Künstlerinnen, hat aber auch etwa einen sehr berührenden neuen Song dafür geschrieben mit dem Titel „RIP Beth“, und: sie covert sich selbst.

Share
Mai 9th, 2019

FM4 Interview with Big Thief’s Adrianne Lenker

Was wäre, wenn es tatsächlich außerirdisches Leben gäbe? Und was wäre, wenn dieses außerirdische Leben gar keine Lust auf unseren Planeten hätte, weil nicht nur die Atmosphäre der Erde vergiftet ist, sondern auch jene zwischen den Menschen? Diese Fragen beschäftigen die Band Big Thief aus Brooklyn rund um die Sängerin Adrianne Lenker auf ihrem neuen Album „U.F.O.F“. Christian Lehner hat Lenker in Berlin getroffen. Hört nun einen FM4-Interview-Podcast über Spirtualität im Pop, Außerirdische und unser Lieben und Leben dazwischen.

Share