Archiv für ‘FM4 Interviewpodcast’

Januar 25th, 2020

FM4 Doppelzimmer mit Adolf Holl vom 15.8.2006

Doppelzimmer Spezial mit Adolf Holl
Als in den 70ern der österreichische Theologe Adolf Holl Jesus Christus als Sozialrevolutionär darstellte, wurde er vom Priesteramt suspendiert. Er publiziert seitdem als freier Schriftsteller ein umfangreiches kirchensubversives Religionsverständnis. Elisabeth Scharang erzählt er u.a. warum er als Jugendlicher sowohl das deutsche Jungvolk als auch die katholische Kirche anziehend fand, wie er mit beidem gebrochen hat, was er vom heutigen Spiritualitätsboom hält oder was ihn mit dem Popstar Madonna verbindet.

Share
Januar 25th, 2020

Interview mit Muhammed Özdemir und Muhammet Ali Bas

Vornamen, Vorteil oder doch Vorurteil? Um keinen Namen hat es in letzter Zeit so viel Aufregung gegeben, wie um den Namen Muhammed. 2019 war er in drei Wiener Bezirken der beliebteste Bubenvorname für Neugeborene. Wiens FPÖ-Vizebürgermeister Dominik Nepp hat daraufhin in einem Facebook-Posting vor einem islamistischen Gottesstaat und einer „Stadt Muhammeds im Herzen Europas“ gewarnt. Der Aktivist Muhammed Yüksek hat Nepp inzwischen wegen des Verdachts auf Verhetzung angezeigt, die Staatsanwaltschaft überprüft den Fall. Aber wie geht es eigentlich Personen, die Muhammed heißen? Ambra Schuster hat mit Muhammet Ali Bas (Basch) und Muhammed Özdemir darüber gesprochen, was sie zu der Causa sagen und welche Erfahrungen sie mit ihrem Vornamen und Rassismus gemacht haben.

Share
Januar 21st, 2020

FM4 Interview with Algiers

Algiers aus Atlanta führen in ihrer Musik Gospel, Rock, Soul und Punk zusammen. Das Quartett gilt als eine der politischsten Bands der USA, obwohl sie diese Bezeichnung gar nicht mögen. Depeche Mode sind Fans und haben sie für ihre letzte Welttour als Support engagiert. Dieser Tage erscheint das dritte Algiers-Album „There Is No Year“. Christian Lehner hat Sänger Franklin F. Fisher und Bassisten Ryan Mahan in Berlin zum Interview getroffen. Sein Resüme: grimmig gute Musik von lustigen Burschen.

Share
Januar 18th, 2020

FM4 Interview mit Ariadne von Schirach

Ariadne von Schirach, Philosophin und Hochschullehrerin, widmet sich in ihrem Buch „Die psychotische Gesellschaft“ dem Zustand der Menschen und ihrem Verhältnis zu sich und zur Welt. Obwohl es den Menschen – vor allem im Westen – materiell immer besser geht, empfinden so viele ein Unbehagen und eine innere Unzufriedenheit, die zu einem „psychotischen Zustand der Gesellschaft“ geführt hat, in dem sie „weder wissen, wer sie sind, noch was sie sollen und deshalb unfähig sind, mit sich und miteinander bewusst, wertschätzend und angemessen umzugehen“ (AvS). Auf die essentiellen Herausforderungen der Gegenwart – Klimawandel, Artensterben, Umweltzerstörung etc – finden sie nur unzureichende Antworten. Doch „jede Krise trägt in sich die Möglichkeiten einer neuen Ordnung“, schließt die Autorin mit ungebrochenem Optimismus und Glaube an die Potentialität des menschlichen Geistes. Boris Jordan hat Ariadne von Schirach zum Interview gebeten.

Share
Januar 18th, 2020

FM4 Interview with Denis Cote

So, there’s a new art-house film hitting Austrian cinemas right now- and it’s a spooky one! From the French-Canadian arthouse director Denis Cote, the film is called “Ghost Town Anthology” or “Répertoire des villes disparues”, in French. However, it’s not purely horror – it’s also a message movie, with metaphorical parallels to the world we live in today. Now, as it happens, Denis Cote himself recently came to Vienna, where he met FM4’s roaming cinephile reporter Johnny Bliss. And not only did they talk about several of his recent films, including the aforementioned Ghost Town Anthology… they also went shopping together!

Share
Januar 9th, 2020

FM4 Interview with Georgia

Sie hat Fußball bei den Arsenal Ladies gespielt, ist eine hervorragende Schlagzeugerin und produziert ihre Musik selbst. Georgia aus London feiert auf ihrem neuen Album „Seeking Thrills“ den Dancefloor und die Wege, die dorthin führen. Dass diese Wege mühsam und verworren sein können, hat Georgia Christian Lehner in Berlin verraten.

Share
Januar 7th, 2020

FM4 Interview with Former NeoNazi Christian Picciolini

Christian Marco Picciolini is an American author and public speaker. He was in Vienna at the invitation of the US Embassy to give a few talks and workshops on how he went from being a neo-Nazi punk rock musician and leading figure in the American white supremacy movement in the late eighties and nineties to being the founder of the Free Radicals Project, a global network of people who are working to prevent extremism and helping people disengage from hate movements and other violent ideologies.
Christian Picciolini gave Riem Higazi a very frank interview about how his actions as a neonazi punk musician may have had a deadly influence on the murder of nine African Americans attending church in Charleston, South Carolina in 2015.

Share
Januar 7th, 2020

FM4 Doppelzimmer mit Peter Iwaniewicz

Elisabeth Scharang trifft auf den Biologen Peter Iwaniewicz, um ihn alles über Tiere zu fragen. Welche Folgen hat die von uns verursachte Klimakrise für Fauna und Flora? Wann hat der Mensch begonnen, den Tieren ein Gefühlsleben abzusprechen und sie zu verdinglichen? Warum gibt es mittlerweile Tiere auf dem Mond? Oder warum täuschen Tiere Spaß beim Sex vor? Darf Natur wem gehören? Alle Antworten im FM4 Doppelzimmer.

Share
Januar 2nd, 2020

FM4 Interview mit Natascha Kampusch

Zu Gast bei Elisabeth Scharang ist Natascha Kampusch. Im FM4 Doppelzimmer begegnen die Zuhörer*innen einer selbstermächtigten, starken, humorvollen und sehr smarten jungen Frau. Ihre Intelligenz, Menschen und Strukturen blitzschnell einschätzen zu können, hat sie damals überleben lassen und zurück in die Freiheit gebracht. Heute setzt sie ihre Reflektiertheit dafür ein, anderen Mut zu machen: Du bist mehr, als das, was du erlebt hast; egal wie schlimm das gewesen sein mag.

Share
Dezember 28th, 2019

FM4 Interview mit der Autorin Marjana Gaponenko

Zu Gast bei Elisabeth Scharang ist die in Odessa aufgewachsene Schriftstellerin Marjana Gaponenko. Bereits mit 16 Jahren hat die russisch sozialisierte Ukrainerin beschlossen, in deutscher Sprache zu schreiben. Durch ihre Romanwelten ziehen sich skurrile Figuren, die auf ihre Weise ständig aus der Zeit fallen und es schwingt dabei immer die kulturelle Heimat der Autorin mit: Russland. Im FM4 Doppelzimmer erzählt sie unter anderem, was sie zum Schreiben inspiriert, wie sie die Annexion der Krim sieht und über ihre Pferde.

Share
Dezember 24th, 2019

FM4 Interview with Syrian/Palestinian Dancer Ahmad Joudeh

The FM4 slogan „You’re at home baby“ means many things to many people—to Syrian/Palestinian dancer Ahmad Joudeh, not only is DANCE where he feels at home, it has become his passport.
The 29 year-old ballet dancer grew up in a Palestinian refugee camp in Damascus but is now based in the Netherlands and has been dancing solos in festivals across Europe. He has also just been appointed as SOS Children’s Villages International Friend. He gives dance workshops for kids at the SOS Kinderdörfe across Europe. He is also the subject of the Dutch documentary „Dance or Die“ which won an International Emmy last month.
Riem Higazi spoke with the inspirational dancer and the first question she asked him was about his distinctive tattoo.

Share
Dezember 21st, 2019

FM4 Interview mit Johanna Rief, Head of Sexual Empowerment for Wow Tech

The best things in life are free – that’s what they say – and you don’t even need another person. Masturbation his still kind of a taboo topic even though close to everyone does it and it’s what Johanna Rief deals with on a daily basis at her job. She’s Head of Sexual Empowerment at a tech company who develops and distributes some of the most successful “intimate pleasure products” on the current market. To improve their products further and to try out new ideas they’ve now established the “MasturbaTEAM” – a panel for Sextoy Testers. This MasturbaTEAM is looking for people willing to test and talk about it.
FM4’s Conny Lee has met Johanna Rief to chat about how much of a taboo masturbation and sex toys still are, about the MasturbaTEAM, how they gather feedback and how to apply as a Sex Toy tester.

Share
Dezember 12th, 2019

FM4 Interview with Author of „Breaking Dad“ James Lubbock

The paperback version of an unbelievable but very true father-son story came out this week with the intriguing title Breaking Dad. If you think that’s a reference to the hit crystal-meth-made-by-high-school-teacher TV show ‘Breaking Bad’, you would be right.
James Lubbock is the author of Breaking Dad, the riveting true-life story of his father Richard who went from being a gentle opera-loving suburban man with a successful coin-dealing business to the crystal meth dealer responsible for British police making (up until then) the biggest meth bust in the country back in 2009.
Christian Cummins spoke with James about this incredible story.

Share
Dezember 3rd, 2019

FM4 Interview mit AIDS Hilfe’s Wolfgang Wilhelm

Every first of December, since 1988, an international focus has been set to raise awareness, eradicate stigma, raise funds for research and health programs-WORLD AIDS DAY. It is a day to reflect and mourn the millions who have succumbed to the disease but also a day to look forward and that’s exactly what the director of AIDS Hilfe Wien is doing.
Riem Higazi spoke to Wolfgang Wilhelm about the new initiatives the AIDS information and testing center has planned for 2020 and about his decades-long dedication to fighting AIDS.

Share
November 28th, 2019

FM4 Interview with Australian Rancher Rob Armstrong

Australia has been suffering some of the worst bushfires in a decade. In the state of Victoria, drought, high temperatures and fierce winds have made a perfect storm of conditions for the spread of fires that are being compared to the notorious „Black Saturday“ in 2009 in which over 180 people died.

Last week, a „red alert“ was issued in some areas, warning people to prepare for evacuation.

One of them was rancher, Rob Armstrong. He told Kate Farmer what happened.

Share
November 23rd, 2019

FM4 Interview with Political Analyst Brian Klaas

It’s beening called everything from a „bombshell“ to a „smoking gun“. The much anticipated testimony from the US Ambassador to the EU, Gordon Sondland, at the impeachment hearing lived up to, and even exceeded, expectations.

It’s now looking increasingly likely that President Trump will be impeached.

Steve Crilley asked US political analyst, Brian Klaas, for his reaction to Sondland’s appearance.

Share
November 21st, 2019

FM4 Interview mit Trans Activist Ari Ban

Ari Ban ist 23 Jahre alt und lebt als Student und Künstler in Wien. Der junge Trans* Mann erzählt im Gespräch mit FM4 Redakteur Christian Pausch von seiner Jugend als queeres Kind in Kärnten, von seinen Erfahrungen in Wien und er erklärt warum selbst die lgbtiq community ein Transphobie-Problem hat.

Share
November 21st, 2019

FM4 Interview with LGBTIQ Icon Justin Vivian Bond

Justin Vivian Bond is an American singer, performer, actress, author and trans* rights activist. V as in Vivian is v’s very own pronoun. You might know v from the movie “Shortbus”, or from “Can You Ever Forgive me?”, just released in 2018. Justin Vivian Bond is performing in December at the Staatsoper Vienna in an adaption of Virginia Wolfs “Orlando”. Fm4’s Christian Pausch met the lgbtiq icon and talked to V about queer visibility, different forms of activism and why it’s important to shine a light on the trans* community.

Share
November 19th, 2019

FM4 Interview with Seamus Murphy

„A Dog Called Money“ ist eine ungewöhnliche Doku über die ungewöhnliche Entstehung des 9.Studioalbums von PJ Harvey.
Für die “Hope Six Demolition Project” Platte ist PJ Harvey mit dem irischen Fotografen und Filmemacher Seamus Murphy um die halbe Welt gereist: in den Kosovo, nach Kabul in Afghanistan und Washington DC. Seamus Murphy begleitet sie mit seiner Kamera, PJ Harvey schreibt Gedichte, die später zu Songs werden. Auch beim Aufnahmeprozess in einem verglasten Tonstudio in London bei dem Besucher*innen die Chance bekommen die Band beim Album aufnehmen zu beobachten, auch hier hält Seamus Murphy seine Kamera drauf. Das ist die Geschichte der Doku A Dog Called Money. Susi Ondrusova hat Seamus Murphy zum Interview getroffen um mit ihm über die gemeinsamen Reisen zu sprechen, was seine nächsten Projekte sind und ob er – der Preisgekrönte Fotograf – sich eigentlich gerne selbst ablichten lässt.

Share
November 16th, 2019

FM4 Interview mit Filmmacher Erwin Wagenhofer

Erwin Wagenhofer hat mit seinen Dokumentarfilmen „We feed the world” (2005) (welcher übrigens bis heute zu den erfolgreichsten österreichischen Dokus zählt) sowie “Let´s make Money” (2008) oder zuletzt “Alphabeth” (2013) für Aufmerksamkeit gesorgt. Die Filme haben gewissermaßen Klassikerstatus – sie drehen sich um Funktionsweisen, Praktiken und Missstände in Lebensmittelindustrie, Finanzmärkten und Bildungssystemen.
Nun kommt Wagenhofers neuestes Werk in die Kinos: „But Beautiful“. Untertitel „Nichts existiert unabhängig“. Für ihn ein Film über Verbundenheit. Martina Bauer hat den Filmmacher zum Interview getroffen.

Share