Archiv für ‘Nachgefragt’

Juli 11th, 2020

Sarah Wiener, Köchin und Unternehmerin

Als sich im Mega-Schlachthof von Tönnies das Corona-Virus massenhaft ausbreitete, hat das auch eine Debatte über die Fleischproduktion an sich ausgelöst. Nicht nur die Bedingungen für die Tiere, sondern auch für die Mitarbeiter kamen ans Licht der Öffentlichkeit. Sarah Wiener sprach von „sklavenähnlichen Zuständen“. Wiener ist nicht nur Köchin, Gastronomin und Bäuerin, sondern seit einem Jahr auch Abgeordnete des Europäischen Parlaments.
Sie prangert schon seit Jahren Massentierhaltung und den hohen Fleischkonsum mit all seinen Folgen an.

Share
Juli 9th, 2020

Heiko Müller, E-Bike-Pionier und Gründer der Firma Riese & Müller

Frühmorgens auf dem Rennrad durch den Odenwald zu fahren ist seine Definition von Glück. Hochwertige E-Bikes für eine neue Mobilität zu entwickeln ist seine Vision. Heiko Müller ist einer der Gründer und Geschäftsführer von Riese & Müller, dem E-Bike Hersteller mit Sitz in Mühltal in der Nähe von Darmstadt.
Schon vor der Corona-Krise profitierte Riese & Müller vom Trend zum E-Bike, jetzt erlebt die Edelschmiede einen richtigen Boom.
Aber: Kann ein E-Bike das Auto ersetzen? Welche Rolle soll es in einer neuen Mobilität spielen, ist ein Fahrrad mit Motor und Akku tatsächlich umweltfreundlich?

Share
Juli 7th, 2020

Manuel Andrack – Moderator und Wanderprofi

Wandern ist im Trend. Nicht erst seit diesem Jahr, aber in Zeiten von Corona und Urlaub in Deutschland entdecken noch mehr Menschen die Lust am Laufen. Einer, der selbst viel wandert und regelmäßig darüber schreibt, ist Manuel Andrack – ehemaliger Sidekick von Harald Schmidt. Wanderneulingen rät Andrack: „Kauft euch keine teure Ausrüstung und lauft einfach mal los“.

Share
Juli 7th, 2020

Mojib Latif – Klimaforscher

Er gehört zu denen, die seit vielen Jahren vor den Folgen des Klimawandels warnen: Professor Mojib Latif, Meteorologe und Klimaforscher am Geomar Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung in Kiel. Noch können wir die globale Erderwärmung stoppen, sagt Latif. Er meint, dass gerade die Corona-Krise die einmalige Chance bietet, jetzt die Wende in der Klimapolitik zu schaffen. Wie das gehen kann und warum Klimaforscher künftig anders kommunizieren sollten als nur negative Botschaften zu verbreiten, darüber hat er im Interview gesprochen.

Share
Juli 4th, 2020

Manuel Andrack – Moderator und Wanderprofi

Wandern ist im Trend. Nicht erst seit diesem Jahr, aber in Zeiten von Corona und Urlaub in Deutschland entdecken noch mehr Menschen die Lust am Laufen. Einer, der selbst viel wandert und regelmäßig darüber schreibt, ist Manuel Andrack, ehemaliger Sidekick von Harald Schmidt. Wanderneulingen rät Andrack: „Kauft euch keine teure Ausrüstung und lauft einfach mal los“

Share
Juli 4th, 2020

Klimaforscher Mojib Latif – warum die Corona-Krise eine Chance für den Klimawandel ist

Er gehört zu denen, die seit vielen Jahren vor den Folgen des Klimawandels warnen: Professor Mojib Latif, Meteorologe und Klimaforscher am Geomar Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung in Kiel. Noch können wir die globale Erderwärmung stoppen, sagt Latif. Gerade die Corona-Krise biete die einmalige Chance, jetzt die Wende in der Klimapolitik zu schaffen. Wie das gehen kann und warum Klimaforscher künftig anders kommunizieren sollten als nur negative Botschaften zu verbreiten, darüber hat Mariela Milkowa mit Mojib Latif gesprochen.

Share
Juli 2nd, 2020

Alice Weber – Stadträtin auf Mallorca

Es geht wieder so richtig los – mit dem Urlaub in Spanien. Nach 14 langen Lockdown-Wochen dürfen jetzt die Spanier endlich wieder reisen und auch ausländische Touristen dürfen wieder ins Land. Für Spaniens Wirtschaft ein enorm wichtiger Schritt. Den Anfang machte Mallorca: Die liebste Urlaubsinsel der Deutschen durfte als erste Destination öffnen. Schon vorige Woche konnten in einem Pilotversuch die ersten gut 11.000 Urlauber aus Deutschland kommen. Seit dieser Woche können alle nach Mallorca reisen. Wie fühlt sich das an für die, die dort dauerhaft leben? Eine von ihnen ist Alice Weber. Gebürtige Rheinländerin, aber schon seit 30 Jahren auf der Balearen-Insel.

Share
Juli 2nd, 2020

Priscilla Layne – Professorin & Daphne Warren – Deutschlehrerin

Sei dem Tod von George Floyd diskutieren Menschen über Polizeigewalt und strukturellen Rassismus. Priscilla Layne und Daphne Warren unterrichten Deutsch in den USA, beide sind „women of color“. Die beiden Akademikerinnen berichten über den Alltagsrassismus in ihrem Leben: Mikroaggressionen, Abwertungen, verbale Angriffe und das ständige Gefühl, seine Worte abwägen zu müssen, nicht ernst genommen zu werden und sich auf den Staat nicht verlassen zu können.

Share
Juni 27th, 2020

Alice Weber – Stadträtin auf Mallorca

Es geht wieder so richtig los. Mit dem Urlaub in Spanien. Nach 14 langen Lockdown-Wochen dürfen jetzt die Spanier endlich wieder reisen und auch ausländische Touristen dürfen wieder ins Land. Für Spaniens Wirtschaft ein enorm wichtiger Schritt.

Den Anfang machte Mallorca. Die liebste Urlaubsinsel der Deutschen durfte als erste Destination öffnen. Schon vorige Woche konnten in einem Pilotversuch die ersten gut 11.000 Urlauber aus Deutschland kommen. Seit dieser Woche können alle nach Mallorca reisen.

Wie fühlt sich das an für die, die dort dauerhaft leben? Eine von ihnen ist Alice Weber. Gebürtige Rheinländerin, aber schon seit 30 Jahren auf der Balearen-Insel.

Share
Juni 25th, 2020

Priscilla Layne, Professorin und Daphne Warren, Deutschlehrerin

Sei dem Tod von George Floyd diskutieren Menschen über Polizeigewalt und strukturellen Rassismus. Priscilla Layne und Daphne Warren unterrichten Deutsch in den USA, beide sind „women of color“. Die beiden Akademikerinnen berichten über den Alltagsrassismus in ihrem Leben: Mikroaggressionen, Abwertungen, verbale Angriffe und das ständige Gefühl, seine Worte abwägen zu müssen, nicht ernst genommen zu werden und sich auf den Staat nicht verlassen zu können.

Share
Juni 23rd, 2020

Andreas Scholl – Opernsänger

Abgesagte Konzerte und geschlossene Theater wegen Corona: Opernsänger Andreas Scholl schaut tief besorgt auf die deutsche Kulturszene. Dabei hat der Countertenor aus Kiedrich im Rheingau nicht nur sein eigenes und das Schicksal seiner Kolleg*innen im Blick. Die gesellschaftlichen Schäden, die durch eine „Kulturlosigkeit“ entstehen, werden unglaublich groß sein, sagt Andreas Scholl.

Share
Juni 23rd, 2020

Heiko Maas – Außenminister

Nach dem anfänglichen „jeder für sich“ muss die EU jetzt wieder zum „wir“ zurückfinden. Da ist der Corona-Impfstoff die nächste Bewährungsprobe. Wird die Verteilung zu Konflikten führen? „Ich hoffe nicht, weil wir uns vor allem innerhalb der Europäischen Union darauf verständig haben, dass sowohl Medikamente, als auch ein Impfstoff für alle zugänglich sein sollen.“ Mit „alle“ sind ausdrücklich auch Länder gemeint, die nicht den gleichen Zugang zu medizinischer Versorgung haben wie die Europäer, sagt Maas. „Es kann nicht sein, dass die Reichen sich das leisten können und die Armen in die Röhre gucken.“

Share
Juni 20th, 2020

Außenminister Heiko Maas über Video-Diplomatie, EU-Ratsvorsitz und eine globale Impfstoff-Verteilung

Nach dem anfänglichen ‚jeder für sich‘ muss die EU jetzt wieder zum ‚wir‘ zurückfinden. Da ist der Corona-Impfstoff die nächste Bewährungsprobe. Wird die Verteilung zu Konflikten führen? „Ich hoffe nicht, weil wir uns vor allem innerhalb der Europäischen Union darauf verständig haben, dass sowohl Medikamente, als auch ein Impfstoff für alle zugänglich sein sollen.“ Mit ‚alle‘ sind ausdrücklich auch Länder gemeint, die nicht den gleichen Zugang zu medizinischer Versorgung haben wie die Europäer, sagt Maas in hr-info Das Interview: „Es kann nicht sein, dass die Reichen sich das leisten können und die Armen in die Röhre gucken.“

Share
Juni 18th, 2020

Andreas Scholl – Opernsänger

Abgesagte Konzerte und geschlossene Theater wegen Corona: Opernsänger Andreas Scholl schaut tief besorgt auf die deutsche Kulturszene. Dabei hat der Countertenor aus Kiedrich im Rheingau nicht nur sein eigenes und das Schicksal seiner Kolleg*innen im Blick. Die gesellschaftlichen Schäden, die durch eine „Kulturlosigkeit“ entstehen, werden unglaublich groß sein, sagt Andreas Scholl im Interview mit Uli Höhmann.

Share
Juni 16th, 2020

Stephan Anpalagan – Journalist und setzt sich seit Jahren gegen Rassismus ein

Seit dem gewaltsamen Tod des schwarzen US-Amerikaners George Floyd wird auch in Deutschland über Rassismus diskutiert. Stephan Anpalagan ist freier Journalist und Geschäftsführer der gemeinnützigen Unternehmensberatung „Demokratie in Arbeit“. Er setzt sich seit vielen Jahren in Initiativen gegen Rassismus und Rechtsextremismus ein. Seine Eltern sind Tamilen. Die Familie flüchtete 1984 vor dem Bürgerkrieg in Sri-Lanka nach Deutschland. Anpalagan hält Rassismus für eine große Gefahr für die Demokratie und das friedliche Zusammenleben.

Share
Juni 16th, 2020

Susan Neiman – Philosophin

Der gewaltsame Tod von George Floyd hat Proteste gegen Rassismus und Polizeigewalt ausgeslöst – weit über die USA hinaus. Zu den Wurzeln des Rassismus gehören Kolonialismus und Sklaverei – das düsteres Erbe, das vor allem in den USA noch nicht wirklich bearbeitet wurde. Das sagt die Philosophin Susan Neiman, die selbst in den Südstaaten der USA geboren wurde und seit Jahrzehnten in Berlin lebt. In ihrem neuen Buch behauptet sie: Beim Umgang mit dem Bösen in der eigenen Geschichte könnten die USA „von den Deutschen lernen“.

Share
Juni 13th, 2020

Susan Neiman – Philosophin

Der gewaltsame Tod von George Floyd hat Proteste gegen Rassismus und Polizeigewalt ausgeslöst – weit über die USA hinaus. Zu den Wurzeln des Rassismus gehören Kolonialismus und Sklaverei – das düsteres Erbe, das vor allem in den USA noch nicht wirklich bearbeitet wurde. Das sagt die Philosophin Susan Neiman, die selbst in den Südstaaten der USA geboren wurde und seit Jahrzehnten in Berlin lebt. In ihrem neuen Buch behauptet sie: Beim Umgang mit dem Bösen in der eigenen Geschichte könnten die USA „von den Deutschen lernen“. Christoph Scheffer hat mit ihr gesprochen.

Share
Juni 11th, 2020

Matthias Horx – Zukunftsforscher über die Welt nach Corona

Matthias Horx ist einer der bekanntesten deutschen Zukunftsforscher. In seinem neuen Buch „ Die Zukunft nach Corona“ stellt er Thesen auf, wie die Krise uns verändern wird und warum wir künftig anders umgehen werden mit Nähe, Massentourismus und mit dem Klimawandel. Die wichtigste Lehre, die er aus der Corona-Krise zieht: dass Beschleunigung ihren Preis hat, sagt er im Interview mit Mariela Milkowa. Die menschliche Zivilisation sei zu schnell und zu überhitzt geworden. Aber grade in der Krise haben wir die Chance, uns neu zu erfinden und die Zukunft zu gestalten.

Share
Juni 11th, 2020

Stephan Anpalagan – Freier Journalist

Der freie Journalist Stephan Anpalagan setzt sich seit vielen Jahren in unterschiedlichen Initiativen gegen Rassismus und Rechtsextremismus ein, denn er hält Rassismus für eine große Gefahr für die Demokratie und das friedliche Zusammenleben.

Share
Juni 11th, 2020

Stephan Anpalagan – Journalist und setzt sich seit Jahren gegen Rassismus ein

Seit dem gewaltsamen Tod des schwarzen US-Amerikaners George Floyd wird auch in Deutschland über Rassismus diskutiert. Stephan Anpalagan ist freier Journalist und Geschäftsführer der gemeinnützigen Unternehmensberatung „Demokratie in Arbeit“ und setzt sich seit vielen Jahren in Initiativen gegen Rassismus und Rechtsextremismus ein. Seine Eltern sind Tamilen. Die Familie flüchtete 1984 vor dem Bürgerkrieg in Sri-Lanka nach Deutschland. Anpalagan hält Rassismus für eine große Gefahr für die Demokratie und das friedliche Zusammenleben, sagt er im Interview mit hr-iNFO Hauptstadtkorrespondentin Franka Welz

Share