Archiv für ‘Nachgefragt’

April 4th, 2020

Vorstandsmitglied Axel Hellmann über Eintracht Frankfurt und die Folgen der Corona-Krise

Mitten in der Corona-Krise, wo noch niemand weiß, ob die aktuelle Saison in der Bundesliga überhaupt zu Ende gespielt werden kann, hat Eintracht Frankfurt seinen Big Deal mit der Deutschen Bank bekanntgegeben. Axel Hellmann, Vorstandsmitglied der Eintracht Frankfurt Fußball AG sagt: Uns ging es um ein starkes Zeichen, dass der Fußball und das Leben nach Corona weitergehen. Wie sehr er die Stadionhymne derzeit vermisst und wie Solidarität unter den Vereinen aussehen kann – auch darum geht es im Interview mit Martina Knief.

Share
April 4th, 2020

Kai Klose, hessischer Gesundheitsminister über die Herausforderungen der Corona-Krise

Kai Klose ist seit gut einem Jahr Hessens Gesundheitsminister. Der 46jährige Grünen-Politiker muss derzeit topfit sein: er braucht alle Kraft, um sich den gesundheitspolitischen Herausforderungen der Corona-Krise stellen zu können. Der Druck auf ihn ist riesig und wächst von Tag zu Tag. Was kann die Politik eigentlich gegen das Virus ausrichten und wo fühlt sie sich machtlos? Wie geht man persönlich mit dem immensen Druck um? Und was macht die Corona-Katastrophe mit der schwarz-grünen „Kuschelkoalition“ in diesem Härtetest? Darüber hat hr-iNFO Landtagskorrespondent Christopher Plass mit dem hessischen Gesundheitsminister Kai Klose gesprochen

Share
März 28th, 2020

Stefan Wesselmann, Schulleiter in Rödermark

Interaktiven Unterricht, wo man als Lehrkraft direkt am Ball ist: das gibt es an Stefan Wesselmanns Grundschule in Rödermark nicht. Stattdessen werden Mails und Pakete an die Schülerinnen und Schüler verschickt. Ein Katastrophe ist das in Woche 2 der Corona-Zwangsferien noch nicht, sagt Wesselmann. Aber es sei nur eine Frage der Zeit, bis Eltern und Kinder an ihre Grenzen stoßen. Und ob die Abiprüfungen in Hessen wirklich durchgezogen werden und dann auch Bestand haben, stehe in den Sternen.

Share
März 26th, 2020

Ingo Schulze – Schriftsteller

Jetzt, wo wir wegen Corona möglichst alle zuhause bleiben sollen, ist Lesen eine prima Möglichkeit, der Welt zu entfliehen, nachzudenken oder sich auseinanderzusetzen mit unserer Wirklichkeit. Doch für einen Schriftsteller, der gerade ein neues Buch veröffentlicht hat, bedeutet Corona auch: keine Begegnung mit dem Publikum. So geht es Ingo Schulze, 1962 in Dresden geboren. Gerade ist sein Roman – Die rechtschaffenen Mörder – erschienen, der uns hineinzieht in die faszinierende Welt eines Büchermenschen in der DDR. Und der uns schockiert, weil diese Bücherwelt zusammenbricht – mit fatalen Folgen für unsere Gegenwart.

Share
März 21st, 2020

Jürgen Margraf – Psychologe und Angstforscher zur Corona-Krise

Corona, die Krise, die Angst. Das ist es, was uns alle beschäftigt in diesen Tagen und es sieht so aus, als würde uns das noch länger begleiten. Wir haben darüber mit dem Angstforscher Professor Jürgen Margraf von der Ruhr Uni in Bochum gesprochen.
Stefan Bücheler wollte von ihm wissen: Ist etwas falsch dran, wenn ich jetzt auch mal Angst habe? Wie kann ich damit umgehen, wie begegne ich meinen Kindern und: Wie geht unsere Gesellschaft mit der Krise und der Angst um?

Share
März 21st, 2020

Werner D’Inka – scheidender FAZ-Herausgeber über Qualitätsjournalismus in Zeiten von Corona

Er ist einer der klugen Köpfe hinter der Frankfurter Allgemeinen Zeitung: Werner D’Inka, einer der FAZ-Herausgeber, geht Ende März in den Ruhestand – und das in schwierigen Zeiten. Mariela Milkowa wollte von dem 65Jährigen wissen, welche Rolle Qualitätsjournalismus in Zeiten von Corona spielt und wie es sich anfühlt, als „Senior“ plötzlich zur Virus-Risikogruppe zu gehören?

Share
März 19th, 2020

Prof. Martin Schröder, Zufriedenheitsforscher über Lottogewinne, Hausarbeit und die fatalen Folgen von Schlafmangel

Welche Rolle spielen Sozialkontakte, Geld, Gesundheit, Aussehen oder Bildung, wenn Menschen ihre eigene Zufriedenheit einschätzen? Das hat der Marburger Soziologe Martin Schröder mit Hilfe eines riesigen Datenschatzes, dem Sozio-ökonomischen Panel (SOEP), wissenschaftlich untersucht. Im Interview mit Uli Höhmann verrät er viele überraschende Ergebnisse: Die Deutschen sind z.B. unzufriedener in modernen Rollenbildern und brauchen eher genügend Schlaf als einen Lottogewinn um zufrieden zu sein.

Share
März 18th, 2020

Leonie Bierent, Mitglied der Jungen Union über Hilfsbereitschaft und ein verändertes politisches Klima durch Corona

Denen helfen, die das Haus nicht mehr verlassen können oder dürfen, einkaufen gehen für erkrankte oder alte Menschen. Diese Idee ist in der Eschweger Jungen Union entstanden und sie wurde zu einem Projekt, in dem jetzt die Jugendorganisationen von fünf normalerweise konkurrierenden Parteien im Werra-Meißner-Kreis zusammenarbeiten. Und Leonie Bierent gehört zu denen, die diese Idee entwickelt haben und die jetzt alles organisieren. Wie läuft die Hilfe an und wie läuft es so mit den JuSos und der Links-Jugend, fragt Stefan Bücheler in hr-iNFO „Das Interview“.

Share
März 12th, 2020

Florian Wagner – Frugalist, spart für ein finanziell unabhängiges Leben

Bewusst konsumieren, Geld sparen und klug anlegen – um mit 40 finanziell unabhängig sein. Das ist der Traum der Frugalisten. Florian Wagner ist Teil dieser wachsenden Szene und schreibt mit „Geldschnurrbart“ einen vielgelesenen Blog. Im Interview mit Uli Höhmann erklärt Florian Wagner, warum Frugalismus nichts mit Geiz oder Verzicht zu tun hat.

Share
März 10th, 2020

Philipp Riederle – Digital Native und Unternehmensberater über die „Generation Internet“

Der 25jährige Student und Unternehmensberater Philipp Riederle erklärt Managern, wie die „Generation Internet“ tickt und wie man sie als Kunden und Mitarbeiter gewinnt. Mit ihm haben wir über Digital Natives gesprochen, die vor allem Spaß an der Arbeit haben wollen, eine enge Bindung zu den Eltern pflegen, heimatverbunden sind und keine Angst davor haben, spießig zu sein.

Share
März 10th, 2020

Robert Erkan – Opferbeauftragter der Stadt Hanau: Die Opfer wünschen sich Transparenz und Aufklärung

Nach dem rassistisch motivierten Anschlag in Hanau kümmert sich Robert Erkan als Opferbeauftragter zusammen mit einem engagierten Team um die Familien der Opfer, führt viele Gespräche, hört den Menschen zu und unterstützt, wo immer es geht. Es sagt im Interview, was die betroffenen Familien jetzt brauchen und wie er selbst mit dem Erlebten umgeht.

Share
März 7th, 2020

Robert Erkan – Opferbeauftragter der Stadt Hanau: Die Opfer wünschen sich Transparenz und Aufklärung

Nach dem rassistisch motivierten Anschlag in Hanau kümmert sich Robert Erkan als Opferbeauftragter zusammen mit einem engagierten Team um die Familien der Opfer, führt viele Gespräche, hört den Menschen zu und unterstützt, wo immer es geht. Im Interview mit Mariela Milkowa sagt er, was die betroffenen Familien jetzt brauchen und wie er selbst mit dem Erlebten umgeht.

Share
März 7th, 2020

Philipp Riederle – Digital Native und Unternehmensberater über die „Generation Internet“

Der 25jährige Student und Unternehmensberater Philipp Riederle erklärt Managern, wie die „Generation Internet“ tickt und wie man sie als Kunden und Mitarbeiter gewinnt. Mariela Milkowa hat für „hr-iNFO Das Interview“ mit ihm über Digital Natives gesprochen, die vor allem Spaß an der Arbeit haben wollen, eine enge Bindung zu den Eltern pflegen, heimatverbunden sind und keine Angst davor haben, spießig zu sein.

Share
März 3rd, 2020

Marc Weber – Hessischer Ruderer – Träumt von Olympischen Spielen in Tokio

Täglich fast 50 Kilometer im Ruderboot auf dem Wasser verbringen, trainieren bis der Arzt kommt oder man im Krankenhaus landet. Marc Weber, 22 Jahre alt vom Ruderclub Hassia Gießen, tut sich das an, weil er seinen Traum von den Olympischen Spielen lebt. Dafür trainiert er so hart, dass er derzeit nur nebenbei studiert und seine Freunde kaum noch sieht. Ob er es nach Tokio schafft, steht noch nicht fest. Im Interview spricht Ruderer Marc Weber über Trainingsqualen und Träumereien von Tokio.

Share
März 3rd, 2020

Gerhard Pietsch – Berufsreiter und Pferdewirt – Über sein Leben mit der unheilbaren Krankheit ALS

Es begann mit Krämpfen in der Hand, heute sind seine Arme und Schultern fast gelähmt. Gerhard Pietsch, vielfach ausgezeichneter Berufsreiter und Pferdewirt, leidet seit mehr als drei Jahren an der seltenen unheilbaren Nervenerkrankung ALS, Amyotrophische Lateralsklerose. Im Interview spricht Gerhard Pietsch über sein Leben mit der Krankheit, weil er das Thema wieder ins Bewusstsein der Öffentlichkeit bringen will.

Share
Februar 29th, 2020

Gerhard Pietsch, Berufsreiter und Pferdewirt über sein Leben mit der unheilbaren Krankheit ALS

Es begann mit Krämpfen in der Hand, heute sind seine Arme und Schultern fast gelähmt. Gerhard Pietsch, vielfach ausgezeichneter Berufsreiter und Pferdewirt leidet seit mehr als drei Jahren an der seltenen unheilbaren Nervenerkrankung ALS, Amyotrophische Lateralsklerose. Im Interview mit Mariela Milkowa spricht Gerhard Pietsch über sein Leben mit der Krankheit, weil er das Thema wieder ins Bewusstsein der Öffentlichkeit bringen will.

Share
Februar 25th, 2020

Daniel Cohn-Bendit – Politiker und Fußballfan

Im Mai 1968 war er die Symbolfigur der Studentenproteste in Paris. Später war er zwanzig Jahre für die Grünen im Europaparlament. Die Rede ist von Daniel Cohn-Bendit, der im April 1945 als Kind deutsch-jüdischer Flüchtlinge in Frankreich zur Welt kam. Als Politiker und Publizist hat er sich den Kampf gegen autoritäre Strukturen und für ein solidarisches Europa auf die Fahnen geschrieben. Doch wenn er jetzt – kurz vor seinem 75. Geburtstag – auf sein Leben zurück blickt, steht eine ganz andere Leidenschaft im Mittelpunkt: der Fußball.

Share
Februar 25th, 2020

Prof. Stephan Becker – Leiter des Instituts für Virologie der Uni Marburg über das Coronavirus

Sein Forschungsgebiet ist die Welt der Viren. Professor Stephan Becker leitet das Institut für Virologie der Uni Marburg und ist mit seinem Team beteiligt an der Erforschung eines Impfstoffs gegen das Corona-Virus. Er sieht Deutschland gut gerüstet gegen das neue Virus, sagt aber: Wegen der Globalisierung müssen wir uns auf eine weltweite Ausbreitung von Infektionskrankheiten vorbereiten.

Share
Februar 25th, 2020

Marc Weber, hessischer Ruderer – träumt von Olympischen Spielen in Tokio

Täglich fast 50 Kilometer im Ruderboot auf dem Wasser verbringen, trainieren bis der Arzt kommt oder man im Krankenhaus landet. Marc Weber, 22 Jahre alt vom Ruderclub Hassia Gießen, tut sich das an, weil er seinen Traum von den Olympischen Spielen lebt. Dafür trainiert er so hart, dass er derzeit nur nebenbei studiert und seine Freunde kaum noch sieht. Ob er es nach Tokio schafft, steht noch nicht fest. Im Interview mit Martina Knief und Stefan Bücheler spricht Ruderer Marc Weber über Trainingsqualen und Träumereien von Tokio.

Share
Februar 22nd, 2020

Prof. Stephan Becker – Leiter des Instituts für Virologie der Uni Marburg über das Coronavirus

Sein Forschungsgebiet ist die Welt der Viren. Professor Stephan Becker leitet das Institut für Virologie der Uni Marburg und ist mit seinem Team beteiligt an der Erforschung eines Impfstoffs gegen das Corona-Virus. Er sieht Deutschland gut gerüstet gegen das neue Virus, sagt aber: wegen der Globalisierung müssen wir uns auf eine weltweite Ausbreitung von Infektionskrankheiten vorbereiten. Mariela Milkowa hat für hr-iNFO Das Interview mit Stephan Becker gesprochen.

Share