Archiv für ‘Doppel-Kopf’

November 3rd, 2018

Der Liberia Freund Rudolf Janke erzählt voller Leidenschaft von seiner Liebe zu Liberia.

Er ist der Vorsitzende der Liberia-Freunde-Wiesbaden. Der gemeinnützige Verein fördert die ländliche Entwicklung in dem westafrikanischen Land. Er unterstützt Kunst und Kultur und engagiert sich für die Umsetzung der Menschenrechte in der Region.

Share
November 3rd, 2018

Die Bibliothekarin Bettina Twrsnick spricht darüber warum es ihr so wichtig ist, sich um geflüchtete Menschen zu kümmern

Seit 1988 leitet Bettina Twrsnick die „Phantastische Bibliothek Wetzlar“. Sie verwaltet und pflegt die weltweit größte öffentlich zugängliche Sammlung phantastischer Literatur mit einem Buchbestand von fast 300.000 Titeln. Dazu gehören Science Fiction, Horror, Sagen, Märchen, Mythen und vieles mehr.

Share
November 1st, 2018

Die Musikjournalistin Cornelia Rost erzählt von ihren Erfahrungen auf Sansibar.

Sie hat Weltmusik intensiv vor Ort erleben können und zwar an der Dhow Countries Music Academy von Sansibar. Dort wird traditionelle Musik an die nächsten Generationen weitergeben. Taraab ist der Musikstil der arabischen Welt.

Share
November 1st, 2018

Die Klosterfrau Sr. Johanna Domek über ihr Leben als "untypische" Schwester.

Sie ist Klosterfrau, lebt seit 44 Jahren in einem dem Schweigen und dem Gebet verpflichteten Benediktinerkloster in Köln. Doch dann wurde Sr. Johanna Domek für die Bühne entdeckt.

Share
Oktober 30th, 2018

Der Schauspieler Thomas Thieme erzählt u. a., wie er sich der Rolle des Bundeskanzlers Helmut Kohl genähert hat.

Er war einst bei allen Neunjährigen im Sendegebiet des hr als Dino weltberühmt. Er war der Zampano in „Dinos Kinderradio“ im Hessischen Rundfunk.
(Wdh. vom 11.06.2018)

Share
Oktober 27th, 2018

Die Unternehmensberaterin Dörthe Jung über die 1968er-Bewegung.

Wenn über die 1968er in Frankfurt – einem Zentrum der Bewegung – gesprochen wird, fällt immer auch der Name Dörthe Jung. Die Studentin der Soziologie an der Goethe-Uni engagierte sich gleich 1968 in der neuen Frauenbewegung.
(Wdh. vom 13.04.2018)

Share
Oktober 27th, 2018

Die Schriftstellerin Terézia Mora über die Rolle des Schreibens in ihrem Leben.

Sie gilt als eine der erfolgreichsten deutschsprachigen Autorinnen überhaupt: die in Ungarn geborene Schriftstellerin Terézia Mora. Und in diesem Jahr bekommt sie den Georg-Büchner-Preis von der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung verliehen.
(Wdh. vom 14.04.2014)

Share
Oktober 25th, 2018

Der Meeres-Botschafter Dieter Paulmann erzählt vom Wasser und seinen Geistern und von vielem mehr.

Er kann Boote navigieren, indem er sich nach der Form der Wellen richtet. Er kann Boote bauen, ohne einen einzigen Nagel zu verwenden. Er kennt die Traditionen der Ureinwohner und weiß, wie wichtig die sind für die heutige Zivilisation.

Share
Oktober 25th, 2018

Die Schauspielerin Katharina Thalbach erzählt über ihr privates und berufliches Leben.

Ihre Wärme ist umwerfend, die Erdigkeit ihr Markenzeichen. Katharina Thalbach spielt nicht nur mit dünner Haut, sie lebt und lacht, sie reagiert, sie ist unmittelbar. Ihre Professionalität ist den Regisseuren ein Genuss. Und sie ist treu.

Share
Oktober 23rd, 2018

Der Pianist Axel Zwingenberger erzählt von seinen beiden Leidenschaften.

Mit 15 Jahren hörte Axel Zwingenberger zum ersten Mal Boogie Woogie – und es war um ihn geschehen. Heute gehört der klassisch ausgebildete Pianist weltweit zu den profiliertesten Boogie Woogie-Pianisten. Ende September wurde er beim Lahnstein Bluesfest ival mit dem „Blues-Louis“ geehrt.

Share
Oktober 20th, 2018

Der Diplomsportlehrer Reinhard Gebel erzählt von den Anfängen und der Nervosität bei seinen ersten Behandlungen.

Gut zweitausend Hochleistungsporter – darunter Fußballprofis wie Rudi Völler und Lothar Matthäus – haben im Lauf der Jahrzehnte seine Hilfe gesucht. Und bekommen. Zusammen mit einem Kompagnon entwickelte der Diplomsportlehrer Reinhard Gebel in den 80er Jahren einen neuen Ansatz zur Nachbehandlung von Sportverletzungen.

Share
Oktober 18th, 2018

Die Pferdetrainerin Andrea Kutsch erzählt aus ihrem Leben.

Mit Ihrem Engagement für eine bessere (Pferde-)Welt ist Andrea Kutsch etwas Besonderes gelungen: Sie untersucht auf wissenschaftlicher Basis die wortlose Kommunikation von Pferden und initiiert einen neuen Umgang von Menschen mit Pferden, der durch Sanftheit und Gewaltlosigkeit geprägt ist.

Share
Oktober 18th, 2018

Die Schriftstellerin Ursula Krechel über die literarischen Genres, in denen sie sich bewegt.

Sie bewegt sich in allen literarischen Genres. Sie hat Romane, Theaterstücke und Hörspiele veröffentlicht, aber die Lyrik bildet den Schwerpunkt ihres Werks. 2012 bekam sie für ihren Roman „Landgericht“ den Deutschen Buchpreis. Jetzt ist ein neuer Roman erschienen, in dem es um das Schicksal einer Sinti-Familie in der Nazizeit und nach dem Zweiten Weltkrieg geht. Sein Titel: „Geisterbahn“.

Share
Oktober 16th, 2018

Der Dirigent Christian Kabitz erzählt aus seiner Arbeit mit dem traditionsreichen Cäcilienchor Frankfurt .

Der Cäcilienchor Frankfurt feiert in diesem Jahr sein 200-jähriges Bestehen. Die Geschichte des zweitältesten Oratorienchores in Deutschland begann 1818 in einem Frankfurter Wohnzimmer, Christian Kabitz leitet den Chor seit nunmehr 30 Jahren.
(Wdh. vom 16.05.2018)

Share
Oktober 13th, 2018

Der Schauspieler Lasha Bakradze erzählt von der Geschichte Georgiens.

Der Georgier Lasha Bakradze ist ein Mittler zwischen Ost und West. Georgien ist das diesjährige Gastland der Frankfurter Buchmesse. Das Land liegt zwischen dem Kaukasus und dem Schwarzen Meer, an der Schnittstelle zwischen Asien und Europa.

Share
Oktober 13th, 2018

Der Sänger Sebastian Krumbiegel spricht u. a. über seine intensive Ausbildung beim Leipziger Thomaner Chor.

Worte und Töne sind seine Stärke: Sebastian Krumbiegel, Sänger, Songschreiber und Autor, erlebte eine Ausnahmekindheit in der DDR. Die war zum einen geprägt von der außergewöhnlichen musikalischen Bildung bei den Thomanern in Leipzig. Und zum anderen vom Privileg, trotz Mauer und Grenze, die ganze Welt bereisen zu können.

Share
Oktober 11th, 2018

Der Jongleur Claudius Specht erzählt von seiner Kunst.

Mit sieben Jahren begann Claudius Specht zu jonglieren, mit zwanzig hatte er sein erstes Engagement als Jongleur beim Circus Flic Flac. Heute gehört Claudius Specht zu den international renommierten Jongleuren, vielfach gerühmt und ausgezeichnet.
(Wdh. vom 02.01.2013)

Share
Oktober 11th, 2018

Der Schauspieler Moritz Bleibtreu u. a. über seinen neuen Film.

Er gehört zu den besten Schauspielern Deutschlands. Er stammt aus einer Schauspielerfamilie, seine Eltern waren Monika Bleibtreu und Hans Brenner. Im neuesten Kinofilm „Abgeschnitten“ spielt er einen Professor für Gerichtsmedizin, dessen eigene Tochter in die Fänge eines Psychopaten gerät.

Share
Oktober 9th, 2018

Der Direktor der Frankfurter Buchmesse, Juergen Boos, spricht davon, dass das Erzählen nicht aussterben wird.

Seit 13 Jahren steht Jürgen Boos an der Spitze der Frankfurter Buchmesse, dieser, wie er sie gerne nennt, „Veranstaltung zwischen Event, Wirtschaftsereignis und Eintritt für die Menschenrechte.“
(Wdh. vom 30.05.2018)

Share
Oktober 6th, 2018

Der Gewandhausdirektor Andreas Schulz erzählt u. a. über die besondere Bewandnis mit Andris Nelsons.

Das Gewandhausorchester Leipzig ist das älteste „bürgerliche“ Orchester der Welt. Sein Chefdirigent heißt ehrenvoll Gewandhauskapellmeister und sein Intendant bescheiden Gewandhausdirektor. Seit 1998 versieht Andreas Schulz dieses Amt.

Share