Archiv für ‘Doppel-Kopf’

Dezember 1st, 2018

Die Kabarettistin Simone Solga erzählt von ihrem Leben als "Kanzerlinnensouffleuse".

„Das gibt Ärger“ – so lautet das aktuelle Programm der Kabarettistin Simone Solga. Und als hätte sie es geahnt, kamen der „Kanzlerinnensouffleuse“ die Fluchtgedanken noch lange bevor Merkel das Handtuch als CDU-Vorsitzende warf.

Share
Dezember 1st, 2018

Die Körper-Psychotherapeutin Lea Stellmach spricht über ihre Form der ganzheitlichen Heilung.

Sie arbeitete zehn Jahre lang als ganzheitlich ausgerichtete Kieferorthopädin in eigener Praxis. Ihre Einsichten in die Zusammenhänge zwischen Seele und körperlichen Symptomen faszinierten sie so, dass sie sich umorientierte: Sie spezialisierte sich im Bereich Körperpsychotherapie und wurde Energieheilerin.

Share
November 29th, 2018

Der Verleger Hans-Joachim Gelberg berichtet von seinem Leben und von der Gründungsgeschichte des Verlags Beltz & Gelberg

Wer Kinderbücher schreiben will, muss erst einmal dem Kind in sich selbst vertrauen. Das war immer die Maxime von Hans-Joachim Gelberg. Im Gespräch mit Jochanan Shelliem berichtet der Verleger von seinem Leben und von der Gründungsgeschichte des Verlags Beltz & Gelberg – und er rezitiert zärtlich Gedichte.

Share
November 29th, 2018

Der Priester Johannes zu Eltz spricht u. a. über die Tabuthemen, die er öffentlich anspricht.

Er gehört zum deutschen Hochadel. Und eine Karriere als Priester in der Katholischen Kirche war nicht vorgezeichnet. Johannes zu Eltz studierte vor dem Theologiestudium zunächst Jura und schloss mit einer Promotion ab.

Share
November 27th, 2018

Der Pfarrer Fred Balke spricht u. a. darüber, wie er seinen Konfirmanden zeigt, wie das Leben aussieht.

Er ist Pfarrer der Evangelischen Philippusgemeinde im Frankfurter Stadtteil Riederwald, im Osten der Stadt gelegen. Der Riederwald wurde als Mustersiedlung für Arbeiter erbaut, in den 1920er Jahren. Die riesige Kirche stammt aus dem Jahr 1963.

Share
November 24th, 2018

Der Musiker Heinz Acker erzählt, wie er vierzig Jahre lang für die Musik die Trommel rührte.

Heinz Acker, geboren 1942, ist ein Hans-Dampf in den Gassen der klassischen Musik. Der emeritierte Professor für Musiktheorie an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Mannheim ist aber kein reiner Theoretiker, sondern ein Praktiker allererster Ordnung.

Share
November 24th, 2018

Die Autorin Nadine Schubert erzählt, wie unser Leben nach und nach plastikfrei werden kann.

Der Honig, den wir uns morgens aufs Brötchen schmieren, ist mit Mikroplastik belastet. Das Wasser, mit dem der Kaffee gebrüht wird, enthält kleinste Plastikpartikel. Ob in Duschgels, Kosmetika oder Putzmitteln – täglich sind wir mit Mikroplastik und anderen unsichtbaren Stoffen in Kontakt und verschmutzen unsere Gewässer damit.

Share
November 22nd, 2018

Die Soziologie-Professorin Margrit Brückner spricht über ihre wissenschaftlichen Arbeiten

Ein Anruf genügte, und Margrit Brückner hatte die Stelle ihres Lebens: seit über 40 Jahren lehrt die Soziologie-Professorin nun schon an der Fachhochschule Frankfurt im Fachbereich Soziale Arbeit, Gesundheit und Supervision, selbst jetzt noch, im Ruhestand.

Share
November 22nd, 2018

Die Theologin Maria Jepsen prangert an, dass immer noch zu wenige Frauen in leitenden Ämtern der Kirche anzutreffen sind

Ihr Lebensmotto lautet „Wie Kinder fromm und fröhlich sein.“ Und das passt wirklich gut zu ihr, der gar nicht so kühlen Norddeutschen.
(Wdh. vom 12.04.2018)

Share
November 20th, 2018

Der Musiker Hans Well erzählt aus der bewegten Zeit mit Biermösl Blosn und über die Zusammenarbeit mit Gerhard Polt.

35 Jahre lang war Hans Well der ältere Bruder – bei den Biermösl Blosn, die er zusammen mit seinen Brüdern Christoph und Michael 1976 gründete. Mit frechen und kritischen Liedern forderten sie den konservativen Geist an sich und die CSU im Besonderen heraus.

Share
November 17th, 2018

Der Liedermacher Georg Ringsgwandl erzählt u. a., warum er nie aufhören wird, diese Welt zu beschreiben.

Wenn er früher aufgetreten ist, dann vorzugsweise in schrillem Outfit, mit bunter Schminke und einem völlig durchgeknallten Bühnenprogramm. Georg Ringsgwandl war – frei nach einem seiner Songs – der Gaudibursch vom Hindukusch, ein Alien in der deutschen Singer/Songwriter/Rockmusikszene.

Share
November 17th, 2018

Die Wissenschaftsredakteurin Regina Oehler erzählt, welchen Stellenwert Wissenschaftsjournalismus heute hat.

Seit 1985 ist Regina Oehler Wissenschaftsredakteurin beim Hessischen Rundfunk. Sie hat als Gastgeberin zahlreiche Doppelkopf-Gespräche mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern geführt. Jetzt ist sie selbst zu Gast im Doppelkopf, denn die promovierte Neurobiologin wird heute mit dem hoch dotierten Hessischen Kulturpreis ausgezeichnet.

Share
November 15th, 2018

Der Autor Peter Härtling über sein Schreiben, die Epoche der Romantik, die Musik und seine Enkelkinder.

Er war einer der bekanntesten und am meisten gelesenen deutschen Autoren. Er wurde 1933 in Chemnitz geboren und lebte seit Ende der sechziger Jahre in Hessen, seit 1973 in Mörfelden-Walldorf. Heute wäre er 85 Jahre alt geworden.
(Wdh. vom 13.11.2013)

Share
November 15th, 2018

Der Journalist Dieter Bednarz sagt: der Sinn des Lebens ist in Deutschland ganz schnell weg.

Dieter Bednarz: einst Spiegel-Journalist, Nahost-Experte, Spezialist für diffizile Interviews. Er sprach mit Einbrechern und Machthabern in totalitären Staaten. Ein mutiger Mann.

Share
November 13th, 2018

Der Musikpublizist Jürgen Kesting spricht über Gioacchino Rossini und wie er die Gesangskunst veränderte.

Der Hamburger Musikpublizist Jürgen Kesting machte 1986 Furore mit seiner dreibändigen, viel beachteten Enzyklopädie „Die großen Sänger“. Sein Wissen und seine jahrzehntelange Erfahrung stützen sich auf eine immense Schallplattensammlung.

Share
November 10th, 2018

Dalia Wissgott-Moneta berichtet über die jüdische Gemeinschaft in Frankfurt.

Lange lebte die jüdische Gemeinschaft in der Bundesrepublik gefühlsmäßig „auf gepackten Koffern“. In Deutschland waren etwa 35.000 Jüdinnen und Juden, in Frankfurt am Main etwa 4.500 Mitglieder gestrandet. Nach 1989 aber verdreifachte sich die jüdische Bevölkerung. Die Jüdische Gemeinde Frankfurt zählt heute etwa 7.000 Mitglieder.

Share
November 10th, 2018

Der Journalist Dirk Liesemer spricht u. a. über seine jüngste Recherche.

Er folgt gern Spuren, sammelt sie und nimmt sie mit nach Hause, um daraus Geschichten zu machen: phantastische oder ganz reale. Dirk Liesemer ist Autor und Journalist. Manchmal lässt er sich treiben, manchmal folgt er einer genauen Recherche, das hat ihn schon um die ganze Welt geführt.

Share
November 8th, 2018

Der Kabarettist und Autor Horst Evers erzählt von seinen neuesten Erlebnissen.

Horst Evers schreibt, spielt, singt und erzählt Geschichten – kleine, absurde Geschichten aus dem Alltag, in denen sich sein Publikum wiederfindet. Er selbst wirkt dabei wie einer, den man schon lange kennt: sympathisch, freundlich, höflich.
(Wdh. vom 25.05.2018)

Share
November 8th, 2018

Der Opernsänger Jochen Kowalski erzählt, wie seine Stimme als "Rohdiamant" entdeckt und geschliffen wurde.

Als Requisiteur an der Staatsoper Unter den Linden in Berlin hat Jochen Kowalski sein Theaterberufsleben begonnen. Sein Traum: Er wollte Tenor werden und Wagners Lohengrin singen. Doch Countertenor ist er geworden und mit seiner hohen Stimme in Altlage in den größten Opernhäusern weltweit aufgetreten.

Share
November 6th, 2018

Rabbi Julian-Chaim Soussan erzählt über den jüdischen Zugang zur Bibel.

Der 1968 in Schluchsee geborene Theologe Julian-Chaim Soussan ist Rabbiner der Frankfurter Jüdischen Gemeinde. Im Leben jeder jüdischen Gemeinde und im Synagogengottesdienst steht die Tora, die hebräische Bibel, im Mittelpunkt.
(Wdh. vom 23.05.2015)

Share