Juli 23rd, 2019

Wie die Angst der Macht nutzt – Rainer Mausfeld

Macht und Angst gehören zusammen, so eine der Thesen des Wahrnehmungsforschers Rainer Mausfeld. Wie Furcht die Demokratie gefährden kann und was dagegen helfen kann, erläutert der Wissenschaftler in der Redezeit. Moderation: Elif Senel

Share
Juli 23rd, 2019

Paul Bühre

Endlich Sommerferien! Die besten 6 Wochen des Jahres. Aber was, wenn danach keine Schule mehr ist, sondern der Ernst des Lebens anfängt?

Share
Juli 23rd, 2019

Außenpolitischer Sprecher Union, Hardt (CDU) zu Krise mit Iran

Interview mit Mirjam Meinhardt | Der außenpolitische Sprecher der Union, Jürgen Hardt, fordert die Europäer auf, US-Präsident Trump zu überzeugen, dem Iran ein Angebot zu machen. Im SWR Tagesgespräch sagte Hardt, ideal sei eine Antwort des UNO-Sicherheitsrates, damit auch Russland und China mit am Tisch sitzen würden, um das Atomabkommen neu zu verhandeln. Militärisch sei der Iran-Konflikt nicht zu lösen.

Share
Juli 23rd, 2019

Rafik Schami im Samstagsgespräch

In seinem neuem Roman taucht in Damaskus die Leiche eines römischen Kardinals auf. Ein mysteriöser Kriminalfall, in dem der Autor Syrien kurz vor der Arabellion portraitiert. Raoul Mörchen im Gespräch mit Rafik Schami.

Share
Juli 23rd, 2019

Petra Roth

Stand in ihren Amtsjahren für Pragmatismus und Bürgernähe.

Share
Juli 23rd, 2019

SWR1 Leute mit Florian Astor

Florian Astor aus Mainz hat mit 30 alles erreicht, wovon er geträumt hat. Mit 33 kündigt er seinen Job und fliegt nach Neuseeland, um 3.000 Kilometer zu wandern. Zwei Jahre und 8.500 Kilometer später kommt er zurück nach Mainz. Ohne Plan. Er erkundet neue Optionen und fängt von vorn an. In vier Wochen will er 900 Kilometer über die Pyrenäen vom Atlantik zum Mittelmeer wandern.

Share
Juli 23rd, 2019

Von Flocken

Der kreative Kopf hinter dem Projekt ist Sänger und Gitarrist Christoph Bietz. Er schreibt Lieder, die eine Art Roadmovie-Gefühl erzeugen. Die Texte drehen sich ums Unterwegs-Sein, um eine existentielle Rastlosigkeit, um die ewige Suche nach Leben, nach Liebe, nach Bestimmung. Es sind die großen Seins-Fragen, die über allem stehen und die, weil sie keine Antworten kennen, in eine große Ambivalenz führen. Genau das will Christoph in seinen Songs zum Ausdruck bringen: „Ich glaube, die Songs tragen auf der einen Seite oft eine gewisse Traurigkeit in sich, auf der anderen Seite aber auch eine gewisse Kraft. Womöglich lässt sich gerade aus der Traurigkeit auch Kraft schöpfen. Diese Widersprüchlichkeit macht ja im Grunde das ganze Leben aus.“ Musik ist Erzählen, ist Kommunikation. Und hat damit für Christoph auch eine soziale Komponente. Deshalb hat er Von Flocken 2016 als Bandprojekt gegründet, zunächst als Duo. Es folgten mehr als 70 Konzerte in Clubs, auf Festivals, bei Open Stages. Mittlerweile geht Von Flocken als 4er-Kombo auf die Bühne, um die Debüt-EP „Zucker & Gold“ möglichst detailgenau umsetzen zu können. Vier Songs sind drauf, die einladen, einzusteigen und mitzufahren.

Share
Juli 23rd, 2019

Westbam, Modeselektor, Apparat uvm.

In der letzten „elektro beats“-Ausgabe vor seinem Urlaub präsentiert Olaf Zimmermann Parts aus 16 Interviews des ersten Halbjahres 2019. Mit dabei sind Westbam, Modeselektor, Apparat, Michael Rother, Schiller, Arnold Kasar, Siriusmo, Martin Kohlstedt, Von Spar, Extrawelt, Efdemin, Christian Löffler, Brandt Brauer Frick, Robag Wruhme, Zuckermann und Michael Reinboth.

Share
Juli 23rd, 2019

Peter Pilz (21. Juli 2019)

Im fünften Teil der Ö3-Sommergespräche ist Peter Pilz, Spitzenkandidat der Liste JETZT, zu Gast.

Persönlichkeiten ganz persönlich interviewt von Ö3-Moderatorin Claudia Stöckl. Für alle, die die Sendung am Sonntag versäumt haben, gibt es im „Frühstück bei mir“-Podcast das gesamte Gespräch zum Nachhören – oft sogar mit zusätzlichen Interviewteilen, von Claudia Stöckl extra für deinen Mp3-Player produziert. Um die Sendung ohne Download anzuhören, klick bitte auf den „Play“-Button unter dem Ö3-Logo.

Share
Juli 23rd, 2019

„Ich bin bei mir selber angekommen“ (Wiederholung vom 27.05.2018) | Christine Thürmer

Sie ist die am weitesten gewanderte Frau der Welt, sagt Christine Thürmer über sich. Seit zehn Jahren hat sie kein festes Zuhause. In ihrem Rucksack hat sie nur das Nötigste dabei, er wiegt selten mehr als sechs Kilogramm. Was sie immer wieder auf ihre Trails treibt und was sie dort erlebt, erzählte Christine Thürmer im hr1-Talk.

Share
Juli 23rd, 2019

Der Schriftsteller Rafik Schami erzählt von seiner Heimat Syrien.

Der deutsch-syrische Schriftsteller Rafik Schami ist nicht nur Märchenerzähler und Romancier, er ist auch Krimiautor und Essayist. Viele Aufsätze und Aufrufe über Syrien hat er veröffentlicht.
(Wdh. vom 24.12.2015)

Share
Juli 23rd, 2019

Vince Ebert und Eric Mayer über 50 Jahre Mondlandung

Der 21.7.1969 war der Tag, an dem Neil Armstrong als erster Mensch einen Fuß auf den Mond setzte. Heute, fünfzig Jahre später, feiern wir dieses Jubiläum im hr3-Sonntagstalk gleich mit zwei Gästen: dem Wissenschaftskabarettisten Vince Ebert und dem Journalisten Eric Mayer. Und die Beiden liefern uns, passend zu ihrem neuen Hörbuch, jede Menge spannende Fakten auf ihrer „Reise zu den Sternen“.

Share
Juli 23rd, 2019

Von der Wucht historischer Ereignisse – „Ich weiß es noch ganz genau“

APOLLO 15 1971 Astronaut Jim Irwin salutiert mit der amerikanischen Flagge. (imago/United Archives International)Historische Ereignisse graben sich oft tief im Gedächtnis der Menschen ein. Der Historiker Christoph Stölzl glaubt, dass Menschen „als Lebewesen“ die Bedeutung großer Ereignisse „spüren“. Die Mondlandung erlebte er selbst im Biergarten.

Christoph Stölzl im Gespräch mit Ute Welty
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Juli 23rd, 2019

75 Jahre nach Hitler-Attentat – Hans und Hilde Coppi – „Helden“ oder „Verräter“

Hilde und Hans Coppi waren Widerstandskämpfer in der Schulze-Boysen-Harnack-Organisation in Berlin; Hilde wurde 1909 geboren, Hans war Jahrgang 1916. Die Porträtaufnahmen sind um 1940 datiert. (picture-alliance / akg-images)Hans und Hilde Coppi waren im Widerstand gegen Hitler und wurden dafür 1942 und 1943 hingerichtet. Beim Tod des Vaters war Hans Coppi junior drei Wochen alt. Zum Jahrestag des Attentats 1944 auf Hitler hofft er, dass Menschen wie seine Eltern mehr Anerkennung bekommen.

Hans Coppi im Gespräch mit Ute Welty
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Juli 23rd, 2019

Publizist Matthias Heitmann über Humor im Politikbetrieb – Quereinsteiger sind die besseren Politiker

Robert Habeck (r), Bundesvorsitzender von Bündnis 90/Die Grünen, empfängt im Juni 2019 Wolodymyr Selenskyj, Präsident der Ukraine, bei seinem Antrittsbesuch in Deutschland vor der Parteizentrale der Grünen.  (picture alliance/dpa/Kay Nietfeld)Was Menschen wollen, verstehen diejenigen besser, die keine politische Karriere als Berufspolitiker gemacht haben, glaubt der Publizist Matthias Heitmann. Seine Hoffnung setzt er auf politische Quereinsteiger.

Moderation: Ute Welty
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Juli 23rd, 2019

Volker Elis Pilgrim Schriftsteller

Er war einer der bekanntesten Vertreter der Männerbewegung, schrieb das „Manifest für den freien Mann“ – Volker Elis Pilgrim, Schriftsteller, Privatgelehrter, Männerforscher. Jetzt hat er ein Monumentalwerk zu Adolf Hitler verfasst, 3.431 Seiten. Moderation: Stefan Parrisius

Share
Juli 23rd, 2019

Maren Kroymann, Kabarettistin

Feministisches Kabarett, deutsche Fernsehserien und Countrymusik – das alles macht Maren Kroymann, die am 19. Juli 70 Jahre alt wird, weswegen „Eins zu Eins. Der Talk“ das Gespräch mit ihr wiederholt. Die Schauspielerin und Kabarettistin machte spät Karriere, hat heute aber ihre eigene Satiresendung „Kroymann“ und den Bayerischen Fernsehpreis. Moderation: Stefan Parrisius

Share
Juli 22nd, 2019

Ukraine auf Reformkurs? – Mit Sabotage und Widerständen muss Selenskyj rechnen

Der gewählte ukrainische Präsident Volodymyr Zelenskiy auf dem Weg ins Parlament.  (Getty Images / Brendan Hoffman)Auf Wolodymyr Selenskyjs „Diener der Zukunft“ warten als Regierungspartei große Herausforderungen, meint die ukrainische Autorin Kateryna Mishchenko. „Die Hauptsache ist zu sehen und zu spüren, dass etwas passiert“, sagt sie über die politische Stimmung im Land.

Kateryna Mishchenko im Gespräch mit Axel Rahmlow
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Juli 22nd, 2019

Nahostexperte zu Spannungen mit dem Iran – „Die Gefahr eines Militärschlags ist ungeheuer hoch“

In der Straße von Hormus geht es derzeit alles andere als friedlich zu - die US-Marine verbreitet Fotos von Kampfhubschraubern, die von Flugzeugträgern abheben. (dpa / picture alliance / ZUMAPRESS.com / Dalton Swanbeck)Der Iran legt sich mit US-Amerikanern und Briten an. Wo führt der Konflikt noch hin? Der Nahostexperte Guido Steinberg warnt vor einem Ausbruch von Gewalt – für die USA sei die rote Linie vermutlich dort, wo US-Soldaten zu Schaden kämen.

Guido Steinberg im Gespräch mit Axel Rahmlow
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei

Share
Juli 22nd, 2019

Stadtforscher über Interessenkonflikte – Vom Feiern, Lärmen und Schlafen

Auf der Admiralsbrücke sitzenzahlreiche Besucher, feiern und hören den Straßenmusiker bis spät in die Nacht zu.  (imago/ travel-stock-Image)Partygänger machen Lärm, Anwohner wollen ihre Ruhe: Das ist einer der Konflikte, denen sich das Buch „Zeitgerechte Stadt“ widmet. Städte wie Paris und Amsterdam lösen das Problem besser als Berlin, weiß Herausgeber Dietrich Henckel.

Dietrich Henckel im Gespräch mit Dieter Kassel
www.deutschlandfunkkultur.de, Interview
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei

Share