23. Juni 2016

ETH-Professor Gerd Folkers

5000 wissenschaftliche Artikel werden tagtäglich produziert. Wer soll deren Ergebnisse noch seriös prüfen? «Die Wissenschaft steckt in der Krise», sagt der ETH-Professor Gerd Folkers im «Tagesgespräch» bei Marc Lehmann.Quantität statt Qualität: Die unüberschaubare Forschungstätigkeit schafft Verwirrung und bringt das System der Selbstkontrolle an seine Grenzen. Die Millionen von Fachveröffentlichungen, die weltweit jedes Jahr anfallen, können nicht mit der nötigen Ernsthaftigkeit verifiziert werden. Immer mehr wird publiziert, was nicht stimmt. Das schmälert das Vertrauen in die Wissenschaft: Die Branche, die wie keine andere nach der Wahrheit suchen sollte, bleibt oft an der Oberfläche und richtet sich nach den Wünschen ihrer Auftraggeber.Die Vertrauenskrise hat mit falschen Anreizen zu tun. Fördergelder oder eine Stelle erhält, wer schnell und viel publiziert und dabei originelle Ergebnisse präsentiert. Das soll sich ändern: Gerd Folkers, Professor für pharmazeutische Chemie an der ETH Zürich und Präsident des schweizerischen Wissenschafts- und Innovationsrats, will Effizienz- und Profitdenken in der Wissenschaft eindämmen und kritisches, unabhängiges Denken fördern. Seine «critical thinking»-Initiative soll Querdenkern die Chance geben, dem akademischen Mainstream zu entkommen.

Share
23. Juni 2016

Karin Leukefeld: «Ich habe bisher immer grosses Glück gehabt»

Seit 16 Jahren ist Karin Leukefeld freie Korrespondentin im Mittleren Osten. Sie berichtet auch aus Syrien. Mit ihrem Buch «Syrien zwischen Schatten und Licht» ist sie auf Lesetournee in der Schweiz und jetzt Gast von Susanne Brunner.Ein Mann radelt durch eine völlig zerbombte Strasse, auf dem Gepäckträger seines Velos etwas Gemüse. Das ist das Titelbild des Buches der Reporterin Karin Leukefeld über Syrien. Ein Stück ganz normaler Alltag in einem Land, wo gar nichts mehr normal ist. Längst ist dieser Krieg in unseren Nachrichten zum Alltag geworden, ein Ende ist nicht in Sicht. Leukefeld lebt seit vielen Jahren in der Region. Weil die Länder dort, die Menschen ein grosses Potential haben, wie sie sagt.Als Reporterin entwickle man eine Bindung und ein Verantwortungsbewusstsein den Menschen gegenüber. Trotz oder gerade wegen des Krieges. «Es fällt mir schwer, einfach abzuhauen.»

Share
23. Juni 2016

Moderatorin Lisa Ortgies

Sie ist für „die Quote“ und befürchtet Stagnation bei der gesellschaftlichen Gleichstel-lung von Männern und Frauen in Deutschland: Im Tischgespräch mit Gesa Rünker be-schreibt die Journalistin Lisa Ortgies ihre Positionen. – Moderation: Gesa Rünker

Share
23. Juni 2016

Moderatorin Lisa Ortgies

Sie ist für „die Quote“ und befürchtet Stagnation bei der gesellschaftlichen Gleichstel-lung von Männern und Frauen in Deutschland: Im Tischgespräch mit Gesa Rünker be-schreibt die Journalistin Lisa Ortgies ihre Positionen. – Moderation: Gesa Rünker

Share
23. Juni 2016

Moderatorin Lisa Ortgies

Sie ist für „die Quote“ und befürchtet Stagnation bei der gesellschaftlichen Gleichstel-lung von Männern und Frauen in Deutschland: Im Tischgespräch mit Gesa Rünker be-schreibt die Journalistin Lisa Ortgies ihre Positionen. – Moderation: Gesa Rünker

Share
23. Juni 2016

Saatgut-Aktivistin Anja Banzhaf

Wer die Saat hat, der hat das Sagen: Was bedeutet das in Zeiten von gigantischen Übernahme-Pokern im Stil von Bayer und Monsanto? Das hat die Göttinger Garten- und Saatgutaktivistin Anja Banzhaf untersucht.

Gast: Anja Banzhaf, Saatgut-Aktivistin, Moderation: Elif Senel

Share
23. Juni 2016

Redezeit mit Dietrich Schulze-Marmeling

Heute, am 21.06 2016, trifft die deutsche Fußballmannschaft bei der EM auf Nordirland. Dietrich Schulze-Marmeling kennt das Land, den britischen Fußball und weiß, was die EM-Teilnahme für die Nordiren bedeutet.

Gast: Dietrich Schulze Marmeling, Sachbuchautor; Moderation: Thomas Koch

Share
23. Juni 2016

Das Interview in 1LIVE Plan B

Die Beginner sind zurück mit neuer Single und neuem Album: „Advanced Chemistry“ kommt im August. Im 1LIVE-Interview haben wir mit Eizi Eiz, Denyo und DJ Mad über den neuen Erfolg, ihre lange Pause, deutschen Hip-Hop und vegane Wurst gesprochen.

Share
23. Juni 2016

Das Interview in 1LIVE Plan B

Die Beginner sind zurück mit neuer Single und neuem Album: „Advanced Chemistry“ kommt im August. Im 1LIVE-Interview haben wir mit Eizi Eiz, Denyo und DJ Mad über den neuen Erfolg, ihre lange Pause, deutschen Hip-Hop und vegane Wurst gesprochen.

Share
23. Juni 2016

SWR2 Zeitgenossen: Jürgen Mittelstraß, Philosoph und Wissenschaftstheoretiker

Der Versuch, eine immer komplexer werdende Welt wissenschaftlich „auf die Reihe“ zu bekommen, führt zu immer neuen Unübersichtlichkeiten. Die – im doppelten Wortsinn – unübersehbare Dynamik dieser Dialektik greift zunehmend in unser Leben ein; siehe die Entwicklung der Künstlichen Intelligenz oder die Probleme im Klima- und Umweltbereich. Der Konstanzer Philosoph und Wissenschaftstheoretiker Jürgen Mittelstraß, Hauptvertreter und Mitgründer der konstruktivistischen „Konstanzer Schule“ sowie maßgeblicher Impulsgeber für die „Reformuniversität“ Konstanz, bezeichnet die von uns rational angeeignete und fortlaufend weiterkonstruierte Welt als „Leonardo-Welt“.

Share
23. Juni 2016

Niels Annen, außenpolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion

im Gespräch mit Marie Gediehn | SPD-Außenpolitiker Niels Annen ist zuversichtlich, dass es angesichts des bevorstehenden NATO-Gipfels in Warschau eine professionelle deutsch-polnische Zusammenarbeit gibt.

Share
23. Juni 2016

Niels Annen, außenpolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion

im Gespräch mit Marie Gediehn | SPD-Außenpolitiker Niels Annen ist zuversichtlich, dass es angesichts des bevorstehenden NATO-Gipfels in Warschau eine professionelle deutsch-polnische Zusammenarbeit gibt.

Share
23. Juni 2016

Niels Annen, außenpolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion

im Gespräch mit Marie Gediehn | SPD-Außenpolitiker Niels Annen ist zuversichtlich, dass es angesichts des bevorstehenden NATO-Gipfels in Warschau eine professionelle deutsch-polnische Zusammenarbeit gibt.

Share
23. Juni 2016

Muhterem Aras (Grüne) Landtagspräsidentin Baden-Württemberg zum Fall Gedeon

Im Gespräch mit Marie Gediehn | Aras fordert im SWR 2 Tagesgespräch im Fall Gedeon in der AfD: „Klare Kante zeigen“.

Share
23. Juni 2016

Muhterem Aras (Grüne) Landtagspräsidentin Baden-Württemberg zum Fall Gedeon

Im Gespräch mit Marie Gediehn | Aras fordert im SWR 2 Tagesgespräch im Fall Gedeon in der AfD: „Klare Kante zeigen“.

Share
23. Juni 2016

Muhterem Aras (Grüne) Landtagspräsidentin Baden-Württemberg zum Fall Gedeon

Im Gespräch mit Marie Gediehn | Aras fordert im SWR 2 Tagesgespräch im Fall Gedeon in der AfD: „Klare Kante zeigen“.

Share
23. Juni 2016

Volker Schwenck, SWR-Journalist

Sein Aufgabengebiet ist spannend und anspruchsvoll, der berufliche Alltag mühsam und gefährlich. Seit dreieinhalb Jahren leitet der SWR-Journalist Volker Schwenck das ARD-Fernsehstudio in Kairo und ist damit für Länder zuständig, in die sich Touristen besser nicht begeben sollten. In Syrien herrscht ein grausamer Bürgerkrieg. Irak und Libyen sind sogenannte Failed States. Und zwischen Chaos, Gewalt und Anarchie agieren die Mörderbanden des Islamischen Staates IS. Volker Schwenck, der vor ein paar Wochen auch in der Türkei an der Weiterreise gehindert wurde, ist zu Gast in „SWR1 Leute“.

Share
23. Juni 2016

Hans-Günter Weeß, Schlafforscher

„Ich trainiere Menschen, ihre eigene Schlaftablette zu werden“, sagt Dr. Hans-Günter Weeß, der Leiter des Schlafzentrums Klingenmünster bei Landau und Vorstandsmitglied der Deutschen Gesellschaft für Schlafforschung und Schlafmedizin. Denn jeder vierte Deutsche leidet unter Schlafstörungen. Was sind die häufigsten Ursachen? Können Menschen mit Schichtdienst etwas für gesunden Schlaf tun? Und finden sich Schlafstörungen in allen Altersgruppen? Das Schlafzentrum Klingenmünster ist eine von nur zwei Einrichtungen in Deutschland, die auch ein stationäres Therapieangebot für schwere Schlafstörungen bieten.

Share
23. Juni 2016

Clara Hill

Clara Hill gehört seit Jahren zum festen Umfeld des Sonar Kollektivs. Vier Alben hat die Singer/Songwriterin bislang herausgebracht, die sich musikalisch im Feld zwischen Folk, Pop, Electronica und Downbeats bewegen. Auf ihrem neuen Album „Pendulous Moon“ arbeitet die gebürtige Berlinerin mit King Britt zusammen. Der renomierte Produzent und DJ aus Philadelphia verbindet in seinen Tracks House, HipHop, R&B und Jazz. Jetzt haben die beiden zum ersten Mal ein gemeinsames Projekt gestartet. Das Ergebis klingt intim und fremd zugleich romantisch und kantig.

Share
23. Juni 2016

James

14 Alben haben James in einer 35-jährigen Karriere aufgenommen. Das Septett aus Manchester ist eine Institution im britischen Pop. Ihr Stammproduzent ist kein geringerer als Brian Eno und der ist ein Meister seines Fachs. Das hört man auch auf dem neuen Album “ Girl at the End of the World“, das James gestern Abend bei einem exklusiven Gig in im Columbia Theater vorstellten.

Share