19. Oktober 2017

Swisscom-Chef Urs Schaeppi muss sich neu erfinden

Telefonieren und Fernsehschauen wird immer mobiler und immer digitaler. Damit bricht der Swisscom das traditionelle Geschäft weg. Wie will Konzernchef Urs Schaeppi verhindern, dass der Schweizer Telefonie-Koloss schon bald auf Schrumpfkurs ist?Unzählige Kunden haben ihren Festnetzanschluss zu Hause längst gekündigt, und statt via SMS kommunizieren sie heute vor allem über WhatsApp und über Social-Media-Plattformen. Für die Swisscom bricht so ein traditionelles Geschäft weg. Und für die Belegschaft bringt diese Digitalisierung einschneidende Veränderungen mit sich.Wie will Konzernchef Urs Schaeppi dieses wegbrechende Geschäft kompensieren? Swisscom versucht alles Mögliche, steckt viel Geld und Energie in diverse digitale Projekte. Doch die sind längst nicht immer von Erfolg gekrönt: So wurde der Messanger-Dienst iO wieder eingestellt – WhatsApp war schlicht zu mächtig. Oder das Projekt, für grosse Unternehmen eine eigene Cloud zu entwickeln, ist gescheitert – das Unterfangen war zu komplex.Wie schlägt sich der Telekom-Koloss, der noch immer mehrheitlich in der Hand des Bundes ist, im harten internationalen Wettbewerb?Swisscom-Chef Urs Schaeppi ist Gast in der «Samstagsrundschau».

Share
19. Oktober 2017

Martin Killias über Schusswaffenbesitz und Gewalt

Vor knapp drei Wochen richtete ein Mann in Las Vegas mit tausend Schüssen ein Massaker an, und die Debatte über privaten Schusswaffenbesitz ist neu entfacht. Einer, der dieses Thema erforscht hat, ist Martin Killias. Er ist Gast von Susanne Brunner im «Tagesgespräch».Der bekannte Professor für Strafrecht, Strafprozessrecht und Kriminologie und selbständige Forscher Martin Killias hat sich jahrelang wissenschaftlich mit Schusswaffenbesitz und Gewalt auseinandergesetzt. Im Gegensatz zu anderen Forschungsgebieten sei dieses Feld nicht ganz einfach zu erforschen, weil man keine klassischen wissenschaftlichen Experimente machen könne, sagt Killias. Man könne nicht den einen Waffen geben, den anderen nicht, und schauen, was dann passiere. Man könne aber trotzdem beobachten, was passiere, wenn viele Menschen Zugang zu Schusswaffen hätten: sie werden gebraucht. Nur: Gerade hier gibt es Unterschiede zwischen den USA und der Schweiz. Während hierzulande Schusswaffen vor allem bei Suiziden und Familiendramen zum Einsatz kommen, werden sie in den USA auf der Strasse eingesetzt.

Share
19. Oktober 2017

Genderfachmann Andreas Borter gibt SIMG-Leitung ab

Gut 30 Jahre lang war Andreas Borter in der Väter- und Männerarbeit tätig. Er hat das von männer.ch gegründete Schweizerische Institut für Männer- und Geschlechterfragen geleitet. Jetzt geht er und ist Gast von Susanne Brunner.«Baustelle Mann» – so hat die Frauenzeitschrift «Annabelle» kürzlich eine öffentliche Veranstaltung betitelt, in dem es um Frauenemanzipation und die Erwartungen von Frauen an Männer ging. Und da ging es natürlich auch um den Mann und um die Frage, ob der «Mann von gestern» ein «Auslaufmodell» sei.Lange ging es in der Diskussion um Gender und Gleichstellung vor allem um Frauenanliegen, um die Benachteiligung von Frauen beim Lohn, bei der Hausarbeit, in der Mutterrolle. Männer, die in diese Diskussion eine Männer- und Väterperspektive einbringen wollten, wurden belächelt oder gar des Anti-Feminismus verdächtigt.Als «männer.ch», der Dachverband der Schweizer Männer- und Väterorganisationen, vor drei Jahren das Schweizerische Institut für Männer- und Geschlechterfragen in Burgdorf gründete, wurde der Theologe, Erwachsenenbildner und Genderfachmann Andreas Borter sein erster Leiter. Heute übergibt er die Leitung offiziell an seinen Nachfolger. Er selbst geht in Pension und blickt auf sein langes Engagement für neue Väter- und Geschlechterrollen zurück.

Share
19. Oktober 2017

Herbert Lackner zu den Wahlen in Österreich

Österreich rutscht nach rechts und macht voraussichtlich den Weg frei für den jüngsten Regierungschef Europas: Sebastian Kurz von der ÖVP kann sich den Koalitionspartner aussuchen. Wen er wählen wird, fragt Ivana Pribakovic den ehemaligen Chefredaktor und Inlandchef der Zeitschrift «Profil».Mehr als die Hälfte aller wahlberechtigten Österreicherinnen und Österreicher hat sich für eine rechtskonservative Partei entschieden, Die ÖVP hat in Migrationsfragen praktisch das Programm von Straches FPÖ abgeschrieben, es aber angenehmer verpackt. Das Versprechen, die Flüchtlingsflut einzudämmen, hat viele verunsicherte Bürger überzeugt. Das Versprechen, Steuern zu senken und den Unternehmen entgegen zu kommen, hat ein anderes Segment auf die Seite der ÖVP gebracht. Die Linke hatte keine eigenen Ideen und steht jetzt mit abgesägten Hosen da, trotz zweitbestem oder drittbestem Resultat. Die rechtspopulistische FPÖ hat nach 17 Jahren wieder die Chance, Regierungsverantwortung zu übernehmen. Wohin steuert Österreich mit diesem Wahlresultat?

Share
19. Oktober 2017

Nina Caprez, Profikletterin: «Ich liebe das Gefühl vom Fallen»

Die Bündnerin Nina Caprez gehört zu den besten Kletterinnen der Welt. Mit Anfang 20 hängte sie ihre Profisport-Karriere an den Nagel und sucht seither ihre eigenen Herausforderungen – auf den schwierigsten alpinen Kletterrouten, die es gibt.Die Route Silbergeier im Bündner Rätikon hat sie als erste Frau durchstiegen. «Klettern bedeutet die grösste Freiheit für mich», sagt die 30-jährige Nina Caprez. Um ihren Traum von einem Leben ohne Wettkampfsport zu verwirklichen, zog sie vor ein paar Jahren nach Grenoble. Die Berge sind auch dort nah – und neben dem Klettern bleibt genügend Zeit für ihr liebstes Hobby, das Umbauen.

Share
19. Oktober 2017

"Sollen Heterosexuelle heiraten dürfen?" – ALFONS

Orange Trainingsjacke, verschwitzte Haare und ein übergroßes Puschelmikro – wenn Kabarettist Emmanuel Peterfalvi seine Arbeitskleidung trägt, weiß jeder, dass es sich um den französischen Reporter ALFONS handelt.

Share
19. Oktober 2017

Humanitäre Katastrophe im Jemen – Dr. Tankred Stöbe

Hinter verschlossenen Türden findet eine der größten humanitären Katastrophen statt. Im Jemen sind mehr als 700.000 Menschen an Cholera erkrankt. Tankred Stöbe war im Auftrag von Ärzte ohne Grenzen vor Ort und berichtet in der Redezeit aus seinem Einsatz.

Studiogast: Dr. Tankred Stöbe; Moderation: Ralph Erdenberger

Share
19. Oktober 2017

Die Welt ohne Gewissheiten erkunden

Andrea Böhm lebt seit 2013 in Beirut, als Korrespondentin der ZEIT für den Nahen und Mittleren Osten, „und das mit dem anhaltenden Gefühl, eine Welt im Schleudergang zu erleben“.

Gast: Andrea Böhm, Korrespondentin; Moderation: Thomas Koch

Share
19. Oktober 2017

Amanda zu Gast in 1LIVE

Amanda hat uns heute im 1LIVE-Haus besuht und mit Maththias Kammel und Ron Kühler über ihren Mentor Mark Forster und ihre zeit als Radio-Moderatorin gesprochen.

Share
19. Oktober 2017

Faisal Kawusi im 1LIVE Interview

Faisal Kawusi im 1LIVE Interview

Share
19. Oktober 2017

Markus Krebs

Markus Krebs zu Gast in 1LIVE

Share
19. Oktober 2017

Alle Farben

Band oder Musiker, Schauspieler oder Comedians – sie sind bei uns im 1LIVE-Haus. Die Interviews könnt ihr euch hier anhören.

Share
19. Oktober 2017

Miami Yacine

Miami Yacine war zu Gast in 1LIVE und hat über sein neues Album gesprochen.

Share
19. Oktober 2017

Gloria

Band oder Musiker, Schauspieler oder Comedians – sie sind bei uns im 1LIVE-Haus. Die Interviews könnt ihr euch hier anhören.

Share
19. Oktober 2017

Fünf Sterne Deluxe

Band oder Musiker, Schauspieler oder Comedians – sie sind bei uns im 1LIVE-Haus. Die Interviews könnt ihr euch hier anhören.

Share
19. Oktober 2017

Sido und Kool Savas

Band oder Musiker, Schauspieler oder Comedians – sie sind bei uns im 1LIVE-Haus. Die Interviews könnt ihr euch hier anhören.

Share
19. Oktober 2017

Felix Jaehn

Band oder Musiker, Schauspieler oder Comedians – sie sind bei uns im 1LIVE-Haus. Die Interviews könnt ihr euch hier anhören.

Share
19. Oktober 2017

Gisbert zu Knyphausen

Band oder Musiker, Schauspieler oder Comedians – sie sind bei uns im 1LIVE-Haus. Die Interviews könnt ihr euch hier anhören.

Share
19. Oktober 2017

Trettmann

Band oder Musiker, Schauspieler oder Comedians – sie sind bei uns im 1LIVE-Haus. Die Interviews könnt ihr euch hier anhören.

Share
19. Oktober 2017

Nicola Beer, FDP-Generalsekretärin zu den Sondierungsgesprächen

Interview mit Sabine Hackländer | Im SWR Tagesgespräch mit Sabine Hackländer betonte die FDP-Generalsekretärin erneut die Offenheit der Gespräche, ohne jegliche Garantie, dass ein Koalitionsvertrag herauskomme.

Share