29. Juli 2014

WDR 5 Redezeit: mit Susanne Vehlow: "Manche mögen Reis" (Sendung vom 28.07.14)

Gast: Susanne Vehlow, Autorin, Sport- u. Englischlehrerin, Moderation: Achim Schmitz-Forte © WDR 2014

  • Share/Bookmark
29. Juli 2014

WDR 5 Redezeit: mit Michael Reimann: Weltmusik ist ein Schlüssel zur Seele (Sendung vom 26.07.14)

Gast: Michael Reimann, Musiker, Moderation: Thomas Koch © WDR 2014

  • Share/Bookmark
29. Juli 2014

Jürgen Trittin (Grüne) zu neuen EU-Sanktionen gegen Russland

Interview mit Pascal Fournier | Im SWR-Tagesgespräch mit Pascal Fournier verteidigt Grünen-Außenexperte Trittin die jüngsten EU-Sanktionsbeschlüsse gegen Russland. Für eine Beilegung der Ukraine-Krise müsse die russische Führung dazu gebracht werden, ihren Ankündigungen nun auch Taten folgen zu lassen.

  • Share/Bookmark
29. Juli 2014

SWR1 Leute Live mit Dieter Wedel am 27.07.14

Seine Wutausbrüche sind berüchtigt, seine Liebe zum Film grenzenlos: Dieter Wedel ist einer der wenigen Regisseure, die es geschafft haben, bekannter zu sein als viele Schauspieler. Nach 13 Jahren verabschiedet er sich jetzt als Intendant der Nibelungenfe | Seine Wutausbrüche sind berüchtigt, seine Liebe zum Film grenzenlos: Dieter Wedel ist einer der wenigen Regisseure, die es geschafft haben, bekannter zu sein als viele Schauspieler. Nach 13 Jahren verabschiedet er sich jetzt als Intendant der Nibelungenfestspiele mit “Hebbels Nibelungen – Born this way”.

  • Share/Bookmark
29. Juli 2014

Frido Mann, Theologe und Psychoanalytiker

Er ist Musikwissenschaftler, Theologe, Psychologe, Psychoanalytiker und Schriftsteller – und er ist Teil der berühmten Mann’schen Familiendynastie: Frido Mann war der Lieblingsenkel von Thomas Mann und ein ungeliebtes Kind. Von den Eltern alleingelassen, wuchs er bei den Großeltern und in Internaten auf. Mit der Familie Mann und ihren vielen Tabus musste er radikal brechen, um seinen eigenen Weg gehen zu können. Und auch seine zweite Heimat, die katholische Kirche, verließ er – aus Protest gegen den Papst und dessen Toleranz gegenüber den Piusbrüdern.

  • Share/Bookmark
29. Juli 2014

Leute der Woche (KW 30 – 2014)

Mit dabei: Husamuddin Meyer (Islamwissenschaftler und Gefängnisseelsorger, will Radikale bekehren), Dr. Gert Mittring (Informatiker und Weltmeister im Kopfrechnen), Dr. Christoph J. Ahlers (klinischer Sexualpsychologe, behandelt auch Pädophile), Denis Goldberg (südafrikanischer Bürgerrechtler, saß mit Nelson Mandela im Gefängnis) und Peter Lenk, Bildhauer, provoziert mit Ironie

  • Share/Bookmark
29. Juli 2014

Peter Lenk, Bildhauer

Er lebt am Bodensee und ist das Enfant terrible der deutschen Bildhauerei. Die Skulpturen von Peter Lenk sind satirisch, provokatisch – und schlagzeilenträchtig. Die “Schwäbischen Floßfahrer” standen unter dem Motto “Wir wollen in Frieden weiterfressen”. Der Bonner “Dionysos im Fettnäpfchen” war eine Anspielung auf Helmut Kohl. Und dann gibt es noch seine Skulptur am Berliner taz-Gebäude, im Volksmund “Pimmel über Berlin” genannt. Lenks pragmatisches Fazit: “Die Deutschen sind tolerant genug, meine Provokationen zu ertragen und zu verstehen.”

  • Share/Bookmark
29. Juli 2014

Am Tisch mit Wolfgang Krüger, "Freundschafts-Berater"

Der Berliner Psychotherapeut sagt, dass wir mehr Zeit in Freundschaften investieren müssen. Nach einem anstrengenden Alltag sind wir zwar oft noch in der Lage, ins Fitnessstudio zu gehen oder fernzusehen. Doch für die Gestaltung der Freundschaften fehlt uns meist die notwendige Kraft.

  • Share/Bookmark
29. Juli 2014

Hans-Joachim Heist, Schauspieler und Parodist – 28.07.2014

“Schreien Sie mich bitte nicht an.” Mit diesem Satz wird Hans-Joachim Heist häufig angesprochen, seit er mit seiner Rolle “Gernot Hassknecht” in der ZDF-Satiresendung “heute-show” bekannt geworden ist. Mit der Figur des cholerischen und politisch nicht korrekten Fernsehnachrichten-Kommentators, der regelmäßig wortgewaltig und parteiübergreifend ausrastet, hat er offensichtlich einen Nerv getroffen: „Ich ermuntere die Leute dazu, sich aufzuregen. Das ist ja auch wichtig für das eigene Wohlbefinden.“ Dabei ist der 65-jährige Schauspieler und Parodist privat ganz anders als sein Alter Ego: „Ich bin ein ganz netter Mensch, überhaupt kein Choleriker sondern ganz ruhig. Ich bin eher der schüchterne Typ!“ Gemeinsamkeiten sieht der Hesse eher in einer seiner anderen Rollen: Heinz Erhardt. Ein Buch und die Filme des berühmten Komikers weckten bei Heist in seiner Kindheit den Wunsch, Schauspieler zu werden. Die Schauspielausbildung in Wiesbaden finanzierte er sich schließlich alsTaxifahrer. Heute ist der Vater von zwei Kindern auf diversen Theaterbühnen, vor der Kamera und mit seinen eigenen Soloprogrammen erfolgreich.

  • Share/Bookmark
29. Juli 2014

Judy Winter, Schauspielerin – 28.07.2014

Am 4. Januar ist sie 70 geworden: Judy Winter, die große Schauspielerin und Chanson-Sängerin, die sich nicht auf ein Genre festlegen lässt. Dafür ist sie auch viel zu spielverliebt. Im Februar war sie im ZDF-Film “Unzertrennlich” zu sehen. Der Talk mit Judy Winter: ein weiteres Talkhighlight im Sommerradio von Bayern 2. Moderation: Stefan Parrisius

  • Share/Bookmark
28. Juli 2014

The Chills

Ende der 70er Jahre in Neuseeland: der junge Singer/Songwriter Martin Phillips gründet zusammen mit seiner Schwester und einer Freundin die Band The Chills. Die Punkbewegung ist zwar gerade in vollem Schwung, aber The Chills entscheiden sich für eine sanftere Gangart und kombinieren melancholischen Indiepop mit etwas Psychedelik – und landen in den 80er Jahren den einen oder anderen Hit in den internationalen Charts. Vier Alben, mehrere Bandauflösungen und Besetzungsänderungen später sind The Chills aus Neuseeland nun zurück. Martin Phillipps und Erica Scally (Keyboard) besuchten uns im Studio.

  • Share/Bookmark
28. Juli 2014

Skifahrerin Dominique Gisin trifft Wetterschmöcker Martin Horat

Sie steht auf Skiern, er sitzt in Ameisen. Im «Focus Blind Date» treffen sich mit Skirennfahrerin Dominique Gisin und Wetterschmöcker Martin Horat zwei Bergmenschen, die unterschiedlicher nicht sein könnten.«Fürchtet es dich nicht auf den Skiern?», fragt der kurlige Schwyzer Wetterprophet Horat ungläubig. Während Olympiasiegerin Gisin die Geschwindigkeit liebt, hat sich Horat auf Ski nie wohl gefühlt. Dafür wagt er sich mutig in die grössten Ameisenhaufen im Land, aus denen er das Wetter abliest: «Da muss man sich reinsetzen», empfiehlt er, «dann machen sie das Männchen und freuen sich richtig, dass sie wiedermal jemanden beissen dürfen». So unterschiedlich die beiden Blind-Date-Gäste auch sind in ihren Metiers gehören sie zu den Senioren.«Focus», die Gesprächssendung von Radio SRF 3, wirft auch in diesem Sommer zwei prominente Gäste ins kalte Wasser. Sie treffen sich zum Blind Date. Erst wenn sich zum Gesprächsbeginn der Rollladen hebt, erfahren die beiden, mit wem sie ab sofort 60 Minuten sprechen müssen 60 Minuten, in denen alles möglich ist, eine Stunde unter vier Augen. Der Einzige, der sich einmischt, ist Radio SRF 3-Haussatiriker Peter Schneider. Mit seiner scharfen Zunge liefert er während des Gesprächs Details aus den Biografien der Gäste.Eine verkürzte Version des Gesprächs zeigt SRF 1 am Mittwoch, 30. Juli 2014, 22.55 Uhr.

  • Share/Bookmark
28. Juli 2014

WDR 2 MonTalk: WDR 2 MonTalk: Norbert Elgert (28.07.2014)

Ein Fußballtrainer, bei dem der Beruf wahre Berufung ist: Norbert Elgert ist Nachwuchsförderer aus Leidenschaft. Er hat Weltstars wie Mesut Özil und Manuel Neuer geformt. © WDR 2014

  • Share/Bookmark
28. Juli 2014

WDR 2 Paternoster: WDR 2 Paternoster: Sandra Maischberger: Talk ist ihr Geschäft (27.07.2014)

Sie gehört zu den beliebtesten Fernsehjournalistinnen des Landes. Bekannt wurde sie mit Sendungen wie “Live aus dem Schlachthof” und “Talk im Turm”, inzwischen hat Sandra Maischberger ihre eigene Talkshow in der ARD. © WDR 2014

  • Share/Bookmark
28. Juli 2014

Peter Resetarits (27. Juli 2014)

Persönlichkeiten ganz persönlich interviewt von Ö3-Moderatorin Claudia Stöckl. Für alle die die Sendung am Sonntag versäumt haben, gibt es im Frühstück bei mir Podcast eine Zusammenfassung des letzten Gespräches. Ein “Best Of”-Extra von Claudia Stöckl für Ihren Mp3-Player produziert. Um die Sendung ohne Download anzuhören, klicken Sie bitte auf den “Play”-Button unter dem Ö3-Logo.

  • Share/Bookmark
28. Juli 2014

Susanne Fröhlich – Gast des Tages am 27.07.2014

“hr3 – Bärbel Schäfer live” vom 27.07.2014
Mehr Infos zur Sendung unter http://www.hr3.de/index.jsp?rubrik=4306

  • Share/Bookmark
28. Juli 2014

hr1 Talk 27.07.2014 mit Matthias Brandt

Wir kennen Matthias Brandt aus vielen ganz verschiedenen Rollen. Er war der Kanzleramtsspion Guillaume, er war ein lernbehinderter Vater, der um das Sorgerecht für sein Kind kämpft, ein erwachsenes Mama-Söhnchen, das den Befreiungsschlag probt, ein freundlicher Bildungsbürger, der zu Hause seine Frau prügelt und vergewaltigt, er war der Bundeswehr-Oberst Klein, er ist immer wieder Kommissar Hanns von Meuffels im “Polizeiruf” aus München, und in seinem neuen Film “Männertreu” ist er ein selbstverliebter Verleger, der die große Polit-Karriere machen will, aber notorisch fremdgeht und sich dabei wenig um das Gefühlsleben seiner Familie schert.

  • Share/Bookmark
28. Juli 2014

Nahost-Experte Michael Lüders – "Es läuft auf eine Einstaatenlösung hinaus, auf einen jüdischen Staat"

Ein Soldat der israelischen Armee in einem Tunnel an der Grenze von Gazastreifen und Israel; der Tunnel soll von der palästinensischen Hamas genutzt worden sein, 25. Juli 2014Obwohl Israel eine der modernsten Militärmächte der Welt sei, hätten sich Regierung und Militär bei der aktuellen Bodenoffensive im Gazastreifen “doch deutlich verschätzt”, sagte der Nahost-Experte Michael Lüders im Deutschlandradio Kultur. Das Tunnelsystem der Hamas habe die israelische Seite “komplett überrascht”.

www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

  • Share/Bookmark
28. Juli 2014

Datenbank "Frozen Ark" – Tiere retten im Eis

Großaufnahme einer Elefantenmutter mit ihrem KindSeit rund 20 Jahren wird das Erbgut bedrohter Arten von Wissenschaftlern des internationalen Projekts “Frozen Ark” in Flüssigstickstoff eingefroren, um die Lebewesen zu einem späteren Zeitpunkt nachzüchten zu können.

www.deutschlandradiokultur.de, Interview
Direkter Link zur Audiodatei

  • Share/Bookmark
28. Juli 2014

Kathrin Meyer, Biersommeliére – 25.07.2014

“Bier fließt sozusagen durch die Adern unserer Familie. Man kommt ihm nicht aus.” Biersommeliére Kathrin Meyer stammt aus einer 130 Jahre alten Brauerei-Dynastie. Ihr Vater ist Braumeister, sein Vater war Braumeister und der Vater seines Vaters und dessen Vater auch. Aufgewachsen in Hotel und Brauerei ihrer Eltern, wollte Meyer im Gegensatz zu ihren zwei Geschwistern erst mal raus in die Welt und weg von der Familientradition. Deshalb ging sie nach dem Abitur am Allgäu Gymnasium in Kempten nach London, um dort Grafikdesign zu studieren. Doch nach vier Jahren packte sie das Heimweh. Zurück in Bayern volontierte sie bei einer Münchner Produktionsfirma und arbeitete als freie Autorin beim Bayerischen Fernsehen. “Regional gebrauter Bier ist wie ein Gedicht” Aber auch die Biertradition ließ sie nicht los und so absolvierte sie 2011 eine Ausbildung zur Biersommilière. Zusammen mit ihrem Bruder und ihrer Schwester ist sie heute für die familieneigene “Brau-Manufactur Allgaeu” zuständig: “Ein regional gebrautes Bier ist wie ein Gedicht. Regionale Marken und Produkte erzählen Geschichten, die den Genuss verstärken.”, sagt sie.

  • Share/Bookmark